Suchergebnis

Dax

US-Arbeitsmarktdaten helfen Dax auf die Sprünge

Die Beschäftigung in den USA ist zuletzt stärker gestiegen als erwartet und hat Anleger kurz vor dem Wochenende noch zu Aktienkäufen animiert.

Der Dax legte um 0,66 Prozent auf 12.674,88 Punkte zu. Vor allem dank der hohen Kursgewinne des Leitindex vom Montag brachte es dieser in der ersten Augustwoche auf ein Plus von fast drei Prozent.

Die Beschäftigung in den USA hat sich im Juli um rund 1,76 Millionen Stellen ausgeweitet.

Dax

Dax geht die Puste aus

Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag nach einer Berg- und Talfahrt letztlich moderate Einbußen hinnehmen müssen.

Die Quartalsberichtssaison der Unternehmen bot dabei Licht und Schatten. Der Dax schloss mit einem Minus von 0,54 Prozent bei 12.591,68 Punkten. Der MDax der mittelgroßen Werte sank um 0,27 Prozent auf 26.803,37 Zähler. Zwischen der weiter grassierenden Corona-Pandemie, der Hängepartie in den USA beim Schnüren eines weiteren Hilfspakets und dem anhaltenden Säbelrasseln zwischen den Vereinigten Staaten und China ...

Dax

Dax verliert leicht

Nach den deutlichen Kursgewinnen zum Monatsauftakt hat der deutsche Aktienmarkt am Dienstag moderate Gewinnmitnahmen verzeichnet. Der Dax verlor letztlich 0,36 Prozent auf 12.600,87 Zähler, nachdem er am Vortag noch um rund 2,7 Prozent zugelegt hatte.

Der MDax schloss am Dienstag mit einem Minus von 0,42 Prozent bei 26.559,84 Punkten.

Andere wichtige europäische Börsen präsentierten sich etwas besser. Der EuroStoxx endete mit einem Gewinn von 0,19 Prozent bei 3254,29 Punkten.

Sohn von News Corporation-Gründer tritt zurück

Sohn von Medienmogul Murdoch verlässt Vorstand

James Murdoch, ein Sohn von Medienmogul Rupert Murdoch, hat mit sofortiger Wirkung seinen Sitz im Vorstand des väterlichen Medienkonzerns News Corporation (News Corp) niedergelegt.

Als Grund nannte er am Freitag (Ortszeit) in einem Schreiben an die US-Börsenaufsicht Meinungsverschiedenheiten über bestimmte redaktionelle Inhalte sowie über andere, strategische Entscheidungen.

Details zu den Meinungsverschiedenheiten wie etwa die Themen nannte Murdoch in seinem Brief nicht.

Dax

Dax rutscht weiter ab wegen Virussorgen

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben den jüngsten Kursrutsch am Freitag nur phasenweise zum Einstieg genutzt. Zum Ende hin traten sie doch wieder auf die Bremse aus Angst vor dem, was weiter steigende Coronavirus-Infektionszahlen für die Aktienmärkte bedeuten könnten.

Der Dax war zunächst über die Marke von 12.500 Punkte zurückgekehrt, rutschte am Nachmittag aber ins Minus ab, als auch der New Yorker Dow Jones Industrial mit den US-Standardwerten eine schwächere Tendenz einschlug.

Dax

Dax sackt ab - Konjunktureinbruch und schwache Firmenzahlen

Wachstumssorgen und enttäuschende Unternehmensnachrichten haben den Dax am Donnerstag in die Tiefe rauschen lassen.

Für Verunsicherung unter Börsianern sorgte auch, dass US-Präsident Donald Trump auf Twitter offen mit dem Gedanken an eine Verschiebung der Präsidentschaftswahl im November spielte, damit die Menschen sicher wählen könnten. Der Leitindex büßte 3,45 Prozent auf 12.379,65 Punkte ein. Dies ist das niedrigste Niveau seit Anfang Juli.

Dax

Dax stagniert - Ifo-Index versus Virussorgen

Der Dax hat sich nach dem Rückschlag vom Freitag zum Wochenauftakt stabilisiert. Der deutsche Leitindex ging am Montag prozentual unverändert bei 12.838,66 Punkten aus dem Handel. Der MDax der mittelgroßen Werte gab um 0,14 Prozent auf 26.612,95 Punkte nach.

Stützend wirkte ein etwas besser als erwartet ausgefallener Ifo-Geschäftsklimaindex: Die Stimmung deutscher Unternehmen hatte sich im Juli den dritten Monat in Folge aufgehellt. Insgesamt werden die Sorgen am Markt vor einer neuen Corona-Welle aber wieder größer.

Dax

Dax nach Höhenflug mit kleinem Minus

Nach der jüngsten Gewinnserie hat der deutsche Aktienmarkt zur Wochenmitte keine klare Richtung gefunden.

Der Dax schloss mit einem Minus von 0,51 Prozent bei 13.104,25 Punkten. Am Dienstag war der Leitindex nach dem beschlossenen Corona-Finanzpaket der EU bis auf 13.313 Punkte geklettert und hatte letztlich knapp ein Prozent gewonnen. Der MDax endete hingegen mit einem Plus von 0,57 Prozent bei 27.390,38 Zählern.

Wieder zunehmende Spannungen zwischen China und den USA sorgten für etwas Ernüchterung.

Dax

Erleichterung nach EU-Einigung treibt Dax weiter voran

Dank des anhaltenden Konjunkturoptimismus der Anleger hat der Dax seinen Corona-Einbruch fast vollständig überwunden. So hatte der deutsche Leitindex am Dienstagvormittag erstmals seit Februar wieder die Marke von 13 300 Punkten übersprungen.

Unterstützung kam durch die Einigung der Europäischen Union auf das größte Haushalts- und Finanzpaket ihrer Geschichte.

Bis zum Handelsschluss bröckelten die Gewinne zwar etwas ab, doch am Ende stand immer noch ein Plus von 0,96 Prozent auf 13 171,83 Punkte zu Buche.

Dax

Dax schließt über der Marke von 13.000 Punkten

Der Dax hat erstmals seit Ende Februar wieder über der Marke von 13.000 Punkten geschlossen. Nahe dem Tageshoch brachte er ein Plus von 0,99 Prozent auf 13.046,92 Zähler über die Ziellinie. Der MDax der mittelgroßen Werte legte um 0,67 Prozent auf 27.118,42 Punkte zu.

Auch wenn die Corona-Krise weiter schwelt, fehlen dem Dax zum bisherigen Rekord von 13.795 Punkten nur noch knapp 750 Punkte. Weiter gestützt wurde die Rally von der Hoffnung auf einen Schutz gegen das Virus.