Suchergebnis

Beim Trainingsauftakt des Zweitligisten 1. FC Heidenheim präsentierte sich Trainer Frank Schmidt (hinten, 2. von rechts) mit den

Der neue 1. FC Heidenheim ist zurück

„Paule“ hat jetzt einen Instagram-Account. Der niedliche, lebensgroße Teddy vom naheliegenden Kuscheltierhersteller mit dem Knopf im Ohr, der das Maskottchen für den Fußball-Zweitligisten 1. FC Heidenheim stellt. „Paule“ teilt der Welt auf dem sozialen Kanal neuerdings mit, was er so macht. Auf das Mannschaftsfoto des FCH darf er auch immer, das wird bald zu sehen sein.

An diesem Samstag fehlte „Paule“. Trainingsauftakt beim FCH, auf dem Trainingsgelände.

Corona-Demonstration in Stuttgart

Corona-Newsblog: Verfassungsschutz: Auf Corona-Demos „alle Verschwörungstheorien dieser Welt“ vertreten

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 910  (37.767 Gesamt - ca. 35.000 Genesene - 1.858 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.858 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 9900 (215.891 Gesamt - ca. 196.800 Genesene - 9.196 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

Kabarettist Florian Schroeder

Schroeder erntet Applaus und Buhrufe bei „Querdenken“-Demo

Ein provokativer Auftritt des Kabarettisten Florian Schroeder auf der „Querdenken“-Demo in Stuttgart hat im Netz viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Schroeder (40) kam nach eigenen Angaben am Samstag auf die Bühne, um „die Grenzen ihrer Meinungsfreiheit“ auszutesten. Für seine ersten Äußerungen bekam er noch Applaus, wie ein Video zeigt, das Schroeder in seinem eigenen Youtube-Kanal verbreitete: „Mein Name ist Schroeder, ich komme aus dem Mainstream“ sagt er, und: „Man hat mir gesagt, hier in Stuttgart ist die Freiheit.

Peter Bosz

Inter als Hürde zum Finale - Bosz: „Alles ist möglich“

Das Vorgeplänkel ist vorbei, mit dem Start der Europa-League-Endrunde in Nordrhein-Westfalen sind Fehltritte nicht mehr erlaubt. Coronabedingt gibt es in der verkürzten Turnierform von nun an nur noch Endspiele.

„Es ist hopp oder top. Wir schauen, dass wir in den Flow kommen, um vielleicht etwas Großes zu gewinnen“, sagte Bayer Leverkusens Kapitän Lars Bender vor dem K.o.-Duell im Viertelfinale mit Inter Mailand am 10. August (21.00 Uhr/RTL und DAZN) in Düsseldorf.

 Claus Vogt

VfB-Präsident Vogt: „Gerecht wäre, wenn jeder gleich viel erhalten würde“

Seit Dezember 2019 ist der gebürtige Nürtinger Claus Vogt, Facility-Management-Unternehmer, der Präsident des VfB Stuttgart – ein ehrenamtlicher übrigens, ohne Aufwandsentschädigung. Im Interview mit Jürgen Schattmann spricht der 50-jährige Vater dreier Kinder über die sportlichen und finanziellen Aussichten des Aufsteigers und seine Ansichten über eine gerechte Fußballwelt.

Herr Vogt, wie geht es dem VfB? Man hört, bald könnte es Frauenfußballerinnen in Stuttgart geben?

Oke Göttlich

St.-Pauli-Präsident: „Bundesliga-Fregatte leck geschlagen“

Präsident Oke Göttlich vom FC St. Pauli sieht das Positionspapier des Fußball-Zweitligisten für Reformen im deutschen Profifußball auf einem guten Weg.

„Ich glaube, dass alle erkannt haben, dass wir, um es einmal maritim zu umschreiben, mit unserer Bundesliga-Fregatte richtig leck geschlagen sind und es so nicht weitergeht“, sagte Göttlich dem „Hamburger Abendblatt“. Das 44 Jahre alte Präsidiumsmitglied der Deutschen Fußball Liga betonte, die Aussagen der DFL-Spitze und der Vereine „zeugen von der Bereitschaft, Veränderungen ...

Florian Flecker

Florian Flecker wechselt von Union Berlin nach Würzburg

Der 1. FC Union und Florian Flecker gehen getrennte Wege. Der 24-Jährige wechselt zum Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers, wie der Berliner Fußball-Bundesligist mitteilte.

Der österreichische Offensivspieler war erst im Sommer 2019 nach Köpenick gekommen, konnte sich aber nicht durchsetzen. Flecker blieb in der abgelaufenen Saison ohne Bundesliga-Einsatz. Union sicherte sich eine Rückkaufoption. Zuvor war Lennard Maloney von den Eisernen zur U23 von Borussia Dortmund gegangen.

Florian Flecker (r) und Ken Reichel vom 1. FC Union

Weiterer Abgang bei Union: Flecker wechselt nach Würzburg

Der 1. FC Union und Florian Flecker gehen getrennte Wege. Der 24-Jährige wechselt zum Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers, wie der Berliner Fußball-Bundesligist am Samstag mitteilte. Der österreichische Offensivspieler war erst im Sommer 2019 nach Köpenick gekommen, konnte sich aber nicht durchsetzen. Flecker blieb in der abgelaufenen Saison ohne Bundesliga-Einsatz. Union sicherte sich eine Rückkaufoption. Zuvor war Lennard Maloney von den Eisernen zur U23 von Borussia Dortmund gegangen.

 Seit Dezember erster Mann beim VfB Stuttgart: Claus Vogt.

VfB-Präsident Vogt: „Gerecht wäre, wenn jeder gleich viel erhalten würde“

Seit Dezember 2019 ist der gebürtige Nürtinger Claus Vogt, Facility-Management-Unternehmer, der Präsident des VfB Stuttgart – ein ehrenamtlicher übrigens, ohne Aufwandsentschädigung. Im Interview mit Jürgen Schattmann spricht der 50-jährige Vater dreier Kinder über die sportlichen und finanziellen Aussichten des Aufsteigers und seine Ansichten über eine gerechte Fußballwelt.

Herr Vogt, wie geht es dem VfB? Man hört, bald könnte es Frauenfußballerinnen in Stuttgart geben?

Mobile Corona-Teststation

Corona-Newsblog: Das waren die Meldungen von Freitag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 1.050  (37.752 Gesamt - ca. 34.844 Genesene - 1.858 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.858 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 9130 (214.214 Gesamt - ca. 195.900 Genesene - 9.183 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.