Suchergebnis

Lars Stindl

Gladbach will Aufholjagd in Rom starten

Ohne Abwehrchef und Torjäger, aber mit genesenem Kapitän will Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach die Aufholjagd in der Europa League starten.

Das Comeback von Fußball-Nationalspieler Matthias Ginter kommt nach seiner Schulterverletzung noch zu früh, dafür kann Lars Stindl wieder helfen. Borussias Spielführer war an Bord des Fluges nach Rom, wo die Gladbacher am Donnerstag (18.55 Uhr/DAZN) bei AS Rom unter großem Erfolgsdruck stehen.

Sebastian Rode

Frankfurts Rode: Kein Wechsel mehr innerhalb der Bundesliga

Eintracht Frankfurts Mittelfeldspieler Sebastian Rode plant bis zu seinem Karriereende keinen Wechsel mehr innerhalb Deutschlands. „In der Bundesliga soll die Eintracht meine letzte Station sein“, sagte der 29-Jährige der „Sport Bild“.

Nach einer halbjährigen Ausleihe von Borussia Dortmund in der Rückrunde der Vorsaison war Rode im Sommer von den Hessen bis 2024 verpflichtet worden. Eine Rückkehr nach Dortmund sei für ihn keine Option gewesen.

Jonathan Tah

Bayer Leverkusen: Ganz gut ist nicht gut genug

Die beste Nachricht des Abends kam für die Fußball-Profis von Bayer Leverkusen auf dem Rollfeld.

Als die Mannschaft nach dem 0:1 bei Atlético das Gate am Flughafen in Madrid passierte, hatte Juventus Turin gegen Lokomotive Moskau noch mit 0:1 zurückgelegen. Im Bus auf dem Weg zum Flieger kam die Info, dass Italiens Serienmeister das Spiel drehen konnte.

Das 2:1 für Juve war für die meisten bei Bayer eine gute Nachricht. Denn der Gegner heißt inzwischen Moskau und nicht mehr Turin oder Atlético Madrid.

Lucien Favre

Auch ohne Leitwolf Reus zum Sieg: BVB plant Coup in Mailand

Nach dem hart erkämpften Sieg über Tabellenführer Mönchengladbach in der Fußball-Bundesliga will Borussia Dortmund den nächsten Schritt aus der Bedrängnis machen.

Doch die Aufgabe in der Champions League am Abend (21.00 Uhr/Sky) bei Inter Mailand ist knifflig. Als Handicap könnte sich der Ausfall des Kapitäns erweisen.

AUSGANGSLAGE: Nach dem 0:0 gegen Barcelona und dem 2:0 bei Slavia Prag führt der BVB die Tabelle der Gruppe F vor dem punktgleichen Starsensemble aus Barcelona an.

Siegtreffer

Leverkusen in Königsklasse vor dem Aus: Atlético zu clever

Nach der bitteren wie unnötigen Niederlage bei Atlético Madrid glaubt auch Rudi Völler nicht mehr an ein Königsklassen-Wunder für Bayer Leverkusen.

„Auch wenn es mathematisch noch möglich ist, man muss realistisch sein“, sagte der Sportdirektor nach dem 0:1 (0:0) in der spanischen Hauptstadt. Club-Chef Fernando Carro hatte noch auf Durchhalteparolen gesetzt. Aber die dritte Niederlage im dritten Spiel nach den Pleiten gegen Lok Moskau (1:2) und bei Juventus Turin (0:3) hat die Chancen des Fußball-Bundesligisten auf den Einzug ins ...

 Die erfolgreichen Tischtennis-Spieler Ralph Bolsinger (links) und Pius Rogenstein.

Tischtennis: Bolsinger und Roggenstein erfolgreich

Als aktive Tischtennisspieler gehen Ralph Bolsinger und Pius Roggenstein für die Aalener Sportallianz an die Platten. Da beide gehörlos sind, treten sie bei Meisterschaften des Deutschen Gehörlosensportverbandes für den GSV Rottenburg an. So auch bei den Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften, die in Braunschweig und München stattfanden.

Im Senioren-Einzel sicherte sich Ralph Bolsinger Platz vier vor Pius Roggenstein. Den Titel im Doppel erspielte sich Bolsinger zusammen mit Thomas Bähr vom GSV Rottenburg.

Lucien Favre

BVB-Zuversicht vor Inter-Prüfung auch ohne Reus

Selbst das Fehlen seines Lieblingsspieler konnte die Laune von Trainer Lucien Favre nicht trüben.

Den Ausfall von Kapitän Marco Reus für das schwere Champions-League-Spiel am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky) bei Inter Mailand nahm der Trainer von Borussia Dortmund erstaunlich gelassen. „Es bringt nichts darüber zu sprechen. Er hat auch schon in der Vergangenheit schon gefehlt und es hat trotzdem funktioniert. Wir haben noch andere Spieler, die das auch gut machen können“, kommentierte der Schweizer Fußballlehrer wenige Minuten vor dem ...

Olympia-Initiative

NRW macht Druck: „Bis Tokio“ Klarheit über Olympia-Bewerbung

„Bis Tokio“ will Armin Laschet Klarheit haben. „Bis Tokio“ ist für Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident keine Orts-, sondern eine Zeitangabe.

Wenn in rund neun Monaten in der japanischen Hauptstadt die Olympischen Spiele beginnen, möchte der CDU-Politiker die Garantie haben, dass sich Deutschland hinter der Rhein-Ruhr-Bewerbung für 2032 versammelt. „Wir wollen etwas Großes in Nordrhein-Westfalen erreichen“, betont er.

Dafür setzt er den Bund, der finanzielle Garantien geben muss, und den Deutschen Olympischen Sportbund ...

Fußballspieler auf dem Rasen

Die Lösung aller Bayern-Probleme: Einfach mal den Uli fragen

Der unbedarfte Beobachter könnte annehmen, dass der FC Bayern München derzeit alles daran setzt, die Spannung im deutschen Fußball bewusst hochzuhalten. Nach eintönigen sieben Meisterjahren am Stück erbarmt sich der Branchenprimus endlich, bremst sich selbst, um das Produkt Bundesliga zu stärken. Anders kann es nur schwerlich gedeutet werden, wenn der Präsident fröhlich die Lösung aller Bayern-Probleme verkündet, die bisher aber einfach noch nicht umgesetzt wurde.

 Kabarettist Christoph Brüske nahm das Wangener Publikum mit auf eine Reise in die „bekloppten Zeiten“.

Kalauernd und provozierend durchs Politikprogramm

Seinen Biss hat Kabarettist Christoph Brüske seit dem letzten Gastspiel in der „Maria-Neumann-Arena“ nicht verloren, dafür einige Freunde seiner Art, politisches Kabarett zu präsentieren, hinzugewonnen. Die Zahl der Zuschauer am Samstagabend in der Wangener Hägeschmiede war weniger überschaubar als vor zweieinhalb Jahren.

Er ist auf der Bühne präsent wie kaum ein Zweiter und redet schneller als die Polizei erlaubt. Sein Hin-und her-Gerenne auf der Bühne erzeugt beim Zuschauen beinahe Schwindelgefühle – und das, was er in „bekloppten ...