Suchergebnis

Die Männer griffen den 28-Jährigen an und brachen ihm die Nase. Die Polizei sucht Zeugen.

Mann erliegt seinen Verletzungen nach Faustschlag ins Gesicht

Wegen eines Streitgesprächs ist ein 42-jähriger Mann in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Dornbirn von einem 22-Jährigen ins Gesicht geschlagen worden. Der 42-Jährige fiel daraufhin rücklings zu Boden, zog sich eine Platzwunde zu und erlitt einen Herzstillstand. Nach einer 30-minütigen Reanimation wurde der Verletzte in ein künstliches Koma versetzt. Am Freitag erlag der 42-Jährige seinen Verletzungen auf der Intensivstation des Feldkircher Krankenhauses.

Da die Frisur der beiden Leichen vor dem Todeszeitpunkt nicht rekonstruierbar war, wurden Phantombilder mit unterschiedlicher Fr

Leichen noch immer nicht identifiziert

Anfang September 2019 sind in einem schwer zugänglichen Waldstück in Dornbirn eine weibliche und eine männliche skelettierte Leiche aufgefunden worden. Bislang ist es der Polizei noch nicht gelungen, die Leichen zu identifizieren. Trotz Veröffentlichung der getragenen Kleidungsstücke sind keine Hinweise aus der Bevölkerung eingelangt, teilt die österreichische Polizei mit. Eine Gesichtsweichteilrekonstruktion soll nun zeigen, wie die Frau und der Mann zu Lebzeiten ausgesehen haben könnten.

Verkehrsunfall im Pfändertunnel.

Autounfall im Pfändertunnel: Schuld ist eine umgekippte Wasserflasche

Ein 73-jähriger Autofahrer ist am Samstag gegen 14.45 Uhr auf der A14 Rheintalautobahn in den Pfändertunnel eingefahren. Er kam aus Richtung Hörbranz in Fahrtrichtung Tirol. Das meldet die Polizei. Eigenen Angaben zufolge wollte er nach einem Überholvorgang vor der ersten Pannenbucht nach einer umgekippten Wasserflasche im Fußraum greifen. Dabei geriet er mit seinem Fahrzeug auf die rechte Fahrbahnseite und touchierte das Schrammboard. In weiterer Folge schleuderte der Wagen rückwärts auf die andere Seite des Tunnels und kam dort zum ...

 Die U 11 von Borussia Mönchengladbach gewann 2019 den Jagstzeller Visco-Jagsttalcup. 2020 wird es keinen Sieger geben. 2021 sol

Auch die Jugend muss passen

Hochkarätiges E-Jugendturnier fällt der Corona-Pandemie zum Opfer. „Aufgrund der aktuellen Situation lässt es sich leider nicht vermeiden, den Visco-Jagsttalcup 2020 abzusagen. Zum Schutz der Gesundheit aller Teilnehmer und Zuschauer“, so der Vorstand des Fußballfördervereins des SV Jagstzell, Josef Vaas.

Schweren Herzens hat man sich für diese Absage entschieden, sie war aber alternativlos, auch durch die Vorgabe der Regierung, Großveranstaltungen bis zum 31.

 Lindauer Matrosen haben unter anderem die Bodensee-Dampfschiffe „Bludenz“ und „Bavaria“ gerettet, die hier im Frühjahr 1945 im

Mutige Lindauer Matrosen retteten heimlich die Bodenseeschiffe vor der SS

Lindau - 75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs erinnert die Lindauer Zeitung an die Zeit damals. Im vierten Teil geht es um die Rettung der Bodenseeschiffe vor der SS und wie Lindau eine Lazarettstadt wurde.

Kurz vor Kriegsende – die französischen Truppen rückten von Westen her unaufhaltsam vorwärts – sahen Planungen der SS die Versenkung der verbliebenen Bodenseeschiffe in Bregenz und Lindau vor. Das vorausahnend, hatte sich Dr. Ing.

 Die Polizei musste den Pfändertunnel am Freitag für zwei Stunden sperren.

Gefahrgut-Transporter bleibt im Pfändertunnel liegen

Der Pfändertunnel ist laut der Autobahnpolizeiinspektion Dornbirn am Freitagnachmittag für zwei Stunden gesperrt worden. Die Ursache war ein mit Gefahrgut beladener Lastwagen, der im Tunnel eine Reifenpanne hatte.

Der Sattelschlepper war laut Polizei am Freitag gegen 14.40 Uhr auf der A14 Rheintalautobahn in Fahrtrichtung Tirol unterwegs. Im Pfändertunnel kam es demnach aufgrund eines defekten Radlagers zu einem Reifenplatzer. Bei einem Auto, das gerade vorbeifuhr, ist laut Polizei die Windschutzscheibe zerbrochen.

Revolver

Schuss löst sich aus Revolver: Mann mit Bauchverletzung im Krankenhaus

Treffen im Garten mit Folgen: Beim Herumzeigen einer Waffe hat sich ein Schuss gelöst und einen 57 Jahre alten Mann in Vorarlberg verletzt.

Vier Männer im Alter von 73, 69, 64 und 57 Jahren hielten sich am Nachmittag des 20. April gemeinsam im Garten des 69-Jährigen auf. Gegen 18 Uhr holte der 69-Jährige aus seinem Keller einen Revolver, Kaliber 22, der unter den Männern umhergereicht wurde.

Dabei löste sich, als der Eigentümer den Revolver in der Hand hielt, ein Schuss, welcher den 57-Jährigen in den Bauch traf.

 Ben Zwiehoff von Centurion Vaude muss seinen Olympiatraum um ein Jahr verschieben. Auch wenn keine Wettkämpfe anstehen, ist der

Centurion Vaude im Homeoffice: Mountainbiker arbeiten mit virtuellen Kontakten

Ben Zwiehoff schwitzt auf seinem Mountainbike, neben ihm fährt Daniel Geismayr. Die beiden Radprofis vom Team Centurion Vaude aus Ravensburg und Meckenbeuren sind auf gemeinsamer Trainingsfahrt. Alles sieht normal aus. Doch es ist derzeit alles andere als normal. Weil auch die Radprofis nicht in Gruppen draußen trainieren dürfen, treffen sie sich eben virtuell. Zwiehoff fährt nur im Fernseher neben Geismayr. Eigentlich fahren beide bei sich zu Hause auf einer Trainingsrolle.

Polizisten kontrollieren Fahrzeuge

Grenzübergänge: Wie die Kontrollen den Alltag der Menschen verändern

17, 18 Grad. Sonnenschein. Ein wolkenloser Himmel. An Tagen wie diesen mit Bilderbuchwetter tobt in Cafés, Restaurants, Kaufhäusern und Boutiquen der Konstanzer Altstadt das pralle Leben.

Doch heute ist hier nichts normal. Und wird auf Sicht nichts mehr normal sein. Denn in Konstanz fehlen Tagestouristen, Kunden, Flaneure. Deutschland hat um 8 Uhr Grenzkontrollen eingeführt, um die Verbreitung des Coronavirus zu bremsen. Schweizer Einkaufstouristen werden von der Bundespolizei konsequent abgewiesen.

Unternehmenspleite

Corona-Newsblog: Das waren die Meldungen von Montag, 16. März

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Zum Aktualisieren hier klicken

Aktuelle Zahlen für Deutschland und die Region:

Infizierte insgesamt: 4.838 (¹), 6.612 (³) Geheilte insgesamt: 46 (²,³) Kritische Fälle insgesamt: 10 (²,³)

Todesfälle: 13 (²,³)

Infizierte Baden-Württemberg: 1105 (⁴) Quellen: RKI¹, Johns-Hopkins-University², Worldometer³, Ministerium für Soziales und ...