Suchergebnis

 3600 Euro erhalten alle vorgestellten Projekte der „Helfen bringt Freude“-Aktion. Bei der symbolischen Scheckübergabe in der Ge

Enormer Einsatz für Kinder und Hilfsbedürftige auf der ganzen Welt

Die diesjährige Wohltätigkeitsaktion „Helfen bringt Freude“ hat ein Rekordergebnis erzielt. Und so erhalten die vorgestellten, lokalen Hilfsprojekt jeweils 3600 Euro. Damit fließen in diesem Jahr insgesamt 18 000 Euro nach Bad Waldsee und Aulendorf. Bei der symbolischen Scheckübergabe in der Geschäftsstelle in Bad Waldsee haben die Verantwortlichen berichtet, wie sie die Spendengelder einsetzen werden und während des Austauschs aufgezeigt, mit wie viel Leidenschaft sie ihre Projekte bestreiten.

Gruppenbild der Kinder aus Namibia

Der Waldseer Frauenverein will Kindern in Namibia eine Chance fürs Leben geben

Der Baobab-Frauenverein Bad Waldsee unterstützt seit knapp 20 Jahren Kinder in Namibia. Die Spenden aus Bad Waldsee sind überlebenswichtig. Das zeigt das Engagement der drei Bad Waldseerinnen.

Wie die drei Verantwortlichen, Annemarie Keppelmayr, Claudia Frick und Doris Fitz, erklären, war es ein gutes Jahr für die Kinder in Namibia – auch dank der Spenden. Der Baobab-Frauenverein unterstützt zwei Kindergärten. Einerseits „Feed my lambs“ in Kappsfarm in der Nähe von Windhoek und andererseits den Kindergarten „Morning Sun“ in ...

Trauerfeier für Schauspielerin Elsner

Bewegendes Requiem für Hannelore Elsner

Bei einem feierlichen Requiem haben Verwandte, Freunde, Kollegen und andere Weggefährten in München Abschied von der Schauspielerin Hannelore Elsner genommen.

Regisseurin Doris Dörrie, Schauspieler Florian David Fitz und Schauspielerin Iris Berben erinnerten am Freitag in der katholischen Jesuitenkirche St. Michael an Elsner, die am Ostersonntag mit 76 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben war. Die Beisetzung sollte anschließend im kleinen Kreis stattfinden.

Hannelore Elsner

Freunde und Kollegen nehmen Abschied von Hannelore Elsner

Verwandte, Freunde, Kollegen und andere Weggefährten haben der Schauspielerin Hannelore Elsner bei einem feierlichen Requiem in München die letzte Ehre erweisen. Regisseurin Doris Dörrie, Schauspieler Florian David Fitz und Schauspielerin Iris Berben erinnerten am Freitag bei der öffentlichen Trauerfeier in der katholischen Jesuitenkirche St. Michael an Elsner, die am Ostersonntag mit 76 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben war. Die Beisetzung sollte anschließend im kleinen Kreis stattfinden.

 Täglich wird für die hungrigen Kinder in dem kleinen Ort Groot-Aub gekocht.

Bad Waldseer Frauenverein hilft Kindern in Namibia

„Helfen bringt Freude“ lautet das Motto der Weihnachtsspendenaktion der „Schwäbischen Zeitung“. Und getreu diesem Motto haben viele Initiativen und Institutionen im Landkreis Ravensburg bereits das ganze Jahr über wertvolle Hilfe geleistet. So auch der Baobab-Frauenverein Bad Waldsee, der das Hilfsprojekt „Wasser für die Kinder“ in Groot-Aub in Namibia unterstützt.

Der kleine Ort Groot-Aub liegt 53 Kilometer südlich von der namibischen Hauptstadt Windhoek.

Elena Rief (links) und Annika Hepp siegten mit dem TC Ravensburg gegen Metzingen.

TC Ravensburg holt wichtigen Sieg

Sieg und Niederlage für den TC Ravensburg: Während die Tennisspielerinnen in der Oberliga mit 5:4 gegen den TC Metzingen gewannen, verloren Ravensburgs Herren beim TC Weissenhof in der Verbandsliga mit 3:6. In der Bezirksoberliga der Damen bleibt der TC Bad Waldsee ungeschlagener Tabellenführer, einziger ernsthafter Verfolger ist der TC Weingarten.

Damen-Oberliga: TC Ravensburg – TC Metzingen 5:4 – Im vierten Saisonspiel hat der TC Ravensburg den zweiten Saisonsieg geschafft.

Mehr als 4300 Euro für lokale Hilfsprojekte

Jeweils 4325,34Euro erhalten die teilnehmenden Sozialprojekte der SZ-Aktion „Helfen bringt Freude“, die sich heuer dem Thema Bekämpfung von Fluchtursachen angenommen hat. In den vergangenen Monaten konnte die „Schwäbische Zeitung“ die Rekord-Spendensumme von mehr als 500 000 Euro verbuchen. Nun sind die Verantwortlichen der lokalen Hilfsorganisationen über ihre anteiligen Spendenbeträge informiert worden. Entsprechend groß war die Freude.

KAB Bad Waldsee

„Das ist ein wirklich tolles Ergebnis, damit hätten wir niemals ...


Gerhard Fitz (v. l.) stellte sich nicht mehr zur Wahl, Hubert Lang, Marina Lang und Thomas Popp wurden in ihren Ämtern bestätig

Wasserwacht-Ortsgruppe: Hubert Lang bleibt Vorsitzender

33 Jahre steht Hubert Lang nun schon als Funktionär im Dienste der Wasserwacht, 25 davon als Jugendleiter und acht als Vorsitzender der Ortsgruppe Kirchberg-Sinningen. Auf der Generalversammlung wählten die Mitglieder Lang für weitere vier Jahre an die Spitze der Ortsgruppe. Gerhard Fitz dagegen, bereits 25 Jahre als Technischer Leiter und Kassier tätig, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Seine Nachfolge als Kassiererin trat Melanie Belandt an. In ihren Ämtern bestätigt wurden der stellvertretende Vorsitzende Thomas Popp, die Technische ...

68 Kinder haben 2016 einen Platz im Kindergarten gefunden.

Für bessere Bildungschancen in Namibia

Es gibt keine staatlichen Kindergärten in Namibia und viel mehr Kinder als Plätze, die zur Verfügung stehen, berichten Doris Fitz, Claudia Frick und Annemarie Keppelmayr. Die drei Frauen aus Bad Waldsee setzen sich deshalb seit mehr als 16 Jahren für bessere Bildungschancen ein. Mithilfe von Spendengeldern hat der Baobab-Frauenverein alleine in diesem Jahr 115 Kinder unterstützt.

Katutura ist ein Vorort der namibischen Hauptstadt Windhoek und gilt als Elendsviertel, da viele Menschen sehr arm sind, schildert Keppelmayr.

«In aller Freundschaft»

Starke Serien im Ersten - schwache ZDF-Doku

Die Dienstagsserien im Ersten haben erneut die versammelte TV-Konkurrenz weit hinter sich gelassen. 5,06 Millionen Zuschauer (15,7 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr die Familienserie „Tierärztin Dr. Mertens“ an.

Danach schnellte die Zuschauerzahl bei der Endlostherapie „In aller Freundschaft“ noch einmal hoch: 6,19 Millionen (19,2 Prozent) verfolgten den Abschied von Pia Heilmann, die seit 1998 von der Schauspielerin Hendrikje Fitz verkörpert worden war.