Suchergebnis

 Doris Buck MV Reute (von links), Präsident des OCV Achim Schwörer, Alexander Schuhmacher MV Mietingen, Landrat Heiko Schmid, Gu

MV Mietingen erhält Pro Musica-Plakette

Landrat Heiko Schmid hat den Musikvereinen Lyra Mietingen und Reute die Pro Musica-Plakette sowie dem Gesangverein Frohsinn Ingerkingen die Zelter-Plakette überreicht. Die Ehrungen erfolgten im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmaier am Mittwochabend im großen Sitzungssaal des Landratsamtes – bedingt durch die Corona-Pandemie lediglich im kleinen Kreis.

„Eine Pro Musica-Plakette zu überreichen ist für mich als Landrat immer etwas ganz besonderes“, sagte Heiko Schmid in seiner Ansprache.

Der Musikverein Reute wird dieses Jahr 100 Jahre alt, gefeiert wird aber erst 2021.

Warum der MV Reute seit 100 Jahren erfolgreich ist, aber sein Jubiläum erst 2021 feiert

Der Musikverein Reute (MVR) hätte dieses Jahr am 27. und 28. Juni sein 100-jähriges Jubiläum gefeiert. Doch jetzt macht die Corona-Pandemie dem Verein einen Strich durch die Rechnung. Geplant ist, das Jubiläum nächstes Jahr am 3. und 4. Juli zu feiern (SZ berichtete). Anlässlich des 100-jährigen Bestehens erhält der MVR die ehrenvolle Auszeichnung mit der Pro-Musica-Plakette von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Das alljährliche Frühjahrskonzert wurde abgesagt, jetzt fallen auch die Jubiläumstage der Pandemie zum Opfer.

 Der Verwaltungsausschuss empfiehlt dem Gemeinderat die Erhöhung der Grundsteuer.

Stadt Bad Saulgau will Grundsteuer erhöhen

Der Verwaltungsausschuss Bad Saulgau hat in seiner vorberatenden Haushaltssitzung am Donnerstagabend im Stadtforum den Beschluss für eine Erhöhung der Grundsteuer empfohlen. Die endgültige Entscheidung über die Steuererhöhung trifft der Gemeinderat in seiner Sitzung am 26. März. Die Erhöhung würde für die Stadt Mehreinnahmen in Höhe von etwa 250 000 Euro bedeuten.

Für einen Moment war es mucksmäuschenstill im Sitzungssaal des Stadtforums, nachdem der Erste Beigeordnete Richard Striegel dem Verwaltungsausschuss die Finanzplanung für ...

Heidi Nothacker, Doris Härle und Tanja Köhler freuten sich in Dächingen über die große Zahl von Besucherinnen des Kreislandfraue

155 Frauen treffen sich beim Kreislandfrauentag

Einen höchst amüsanten und fröhlichen Kreislandfrauentag haben 155 Mitglieder des Kreisverbands Ehingen im Landfrauenverband Württemberg-Hohenzollern am Mittwoch in Köhlers Krone erlebt. Aufschlussreich beantwortete die Psychologin Tanja Köhler die fantasieanregende Frage „Was trägt der Schotte unterm Kilt?“

Mit Tanja Köhler aus Denkingen, wo der 1002 Meter hohe Hummelsberg als eine der höchsten Erhebungen der Schwäbischen Alb hoch über die Baar aufragt, hat Kreisverbandsvorsitzende Heidi Nothacker eine Referentin engagiert, die es ...

Einsatz für den Chorgesang: (hintere Reihe) Daniela Heinrich und Josef Menz sowie (vorne, von links) Patricia Falkenberg und Mar

In Betzenweiler weht ein neuer Wind

Neuigkeiten und so manche Veränderung hat es bei der Hauptversammlung des Voice-Projekts und des Chors New Voices gegeben. Neben Wahlen standen auch Ehrungen verdienter Mitglieder an.

Beim Jahresrückblick der Schriftführerinnen Doris Menz und Lisa Sauter wurde nicht nur gestaunt, was sich im vergangenen Jahr so alles ereignet hat, sondern auch viel gelacht und geschmunzelt. 2019 war ein spannendes Jahr: Josef Menz legte nach dem Kirchenkonzert am 27.

 Der Landfauenchor trat unter der Leitung von Edith Rudolph in Erisdorf auf.

Alte Naturheilmittel „aufgetischt“

Was die Landfrauen im Bezirk Riedlingen bei ihrem Neujahrsempfang im Bürgerhaus in Erisdorf auf die Beine gestellt haben, war aller Ehre wert. So sorgten Gunda Buck und Raimunda Echsle vom Sprengel Ertingen sowie Gertrud Fuchsloch und Silvia Käppeler vom Sprengel Alb für eine tolle Hallendeko, die schon erahnen ließ, was es an Informationen an diesem Tag für die Landfrauen zu hören gibt. Dazu trat noch der Landfrauenchor unter der Leitung von Edith Rudolph auf und auch Kaffee und Kuchen trugen zur guten Stimmung beim Neujahrsempfang bei.

Kreissparkasse ehrt langjährige Mitarbeiter

Kreissparkasse ehrt langjährige Mitarbeiter

Die Kreissparkasse hat langjährige Mitarbeiter ausgezeichnet. 745 Jahre Betriebszugehörigkeit repräsentieren die Arbeitsjubilare zusammen. „Ihr reicher Schatz an Erfahrung, Leistung und Wissen sind die Basis für das Vertrauen, das unsere Kunden in uns setzen“, lobte Vorstandsvorsitzender Martin Bücher (2. v. r.) die Jubilare. Die Treue und Verbundenheit der Mitarbeiter spreche für die Gemeinschaft und die Kreissparkasse Biberach als attraktiven Arbeitgeber.

 Jürgen Litz (vorne 2. v. l.), Geschäftsleitung Organisationsentwicklung und Zentrale Services der Blank-Gruppe, bedankte sich b

Feinguss Blank ehrt Jubilare

In lockerer Atmosphäre hat Jürgen Litz, Geschäftsleitung Organisationsentwicklung und Zentrale Services der Blank-Gruppe, den Jubilaren für die Jahre im Dienst des Unternehmens gedankt. „In der heutigen Zeit ist es nicht mehr selbstverständlich, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie Sie einem Unternehmen eine so lange Zeit die Treue halten. Das ist etwas ganz Besonderes“, so Litz.

Ein großes Highlight in diesem Jahr war zudem der erste Jubilar, der die magische Zahl von 50 Jahren im Unternehmen Blank erreicht hat.

 Die neuen Kirchengemeinderäte der evangelischen Kirchengemeinde Laichingen: Sie erhielten noch am Wahlabend am ersten Adventsso

In Laichingen erhalten die neuen Ratsmitglieder eine rote Rose

Unter dem Motto „Meine Kirche. Eine gute Wahl“ ist die Kirchenwahl bei der Landeskirche Württemberg am Sonntag gestanden. Rund 1,8 Millionen wahlberechtigte Mitglieder der evangelischen Landeskirche in Württemberg waren aufgefordert, neue Kirchengemeinderäte sowie eine neue Landessynode zu wählen. Etwa 10 000 Kirchengemeinderäte waren in Württemberg zu finden, die die 1244 Kirchengemeinden der Landeskirche künftig leiten sollen. Zu wählen waren am ersten Adventssonntag auch die 90 Landessynodalen, die den Kirchenkurs auf Landesebene in den ...

 Die Preisträger der IHK-Ausbildung, die im Landkreis Biberach ausgebildet wurden, mit IHK-Vizepräsident Friedrich Kolesch (link

IHK Ulm belohnt Leistungen in Aus- und Weiterbildung

800 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft haben am Bildungsevent „Best of …“ in der Biberacher Stadthalle teilgenommen. IHK-Vizepräsident Friedrich Kolesch und Hauptgeschäftsführer Otto Sälzle zeichneten die erfolgreichsten Absolventen der diesjährigen IHK-Prüfungen der Aus- und Weiterbildung aus. Das Event moderierte Nicolai Des Coudres. Das Rahmenprogramm gestaltete die Showband Taking Tomorrow feat. Jess.

Kolesch lobte das Engagement der Unternehmen in der Ausbildung, das zu hervorragenden Ergebnissen führt: Aus dem ...