Suchergebnis

Sabrina und Alexander Kempf sind stolze Eltern von Jakob und seiner kleinen Schwester Annabell.

Das ist das 400. Baby im Alb-Donau Klinikum

Im Blaubeurer Alb-Donau Klinikum wurde das 400. Baby in diesem Jahr geboren. Wie die Klinik mitteilt, heißt das Jubiläumskind Annabell Erika Kempf und kam am Montag, 9. September, um 19.47 Uhr zur Welt. Da wog das Mädchen 3060 Gramm und war 49 Zentimeter groß. Die Hebamme Ilona Palotai, ihre Schülerin Lisa Schlegel sowie Dr. Martin Bäuerle halfen Mutter Sabrina Kempf, ihre Tochter zu entbinden.

Annabell hat bereits einen großen Bruder.

 Riesiger Jubel bei der Musikkapelle Kehlen, die neben toller Blasmusik eine super Show ins Festzelt zauberte.

Musikverein Kehlen ist „Blaskapelle des Südens 2019“

Der Musikverein Kehlen ist die „Blaskapelle des Südens 2019“. Die etwa 50 Musikerinnen und Musiker um den Vorsitzenden Daniel Schneider und den Dirigenten Wolfgang Schuler konnten die Fachjury wie das Publikum überzeugen und die begehrte Trophäe in Empfang nehmen. Riesig war der Jubel bei den Gästen aus Kehlen, als kurz nach Mitternacht die beiden Moderatoren Andree Albrecht vom gastgebenden Musikverein Donnstetten und Sebastian Striegel von der „Schwäbischen Zeitung“ den Sieger bekanntgaben und dem Vereinsvorsitzenden Daniel Schneider die ...

Die Musiker aus Kehlen setzen sich in Donnstetten gegen die Konkurrenz aus Blochingen und Simmerberg durch.

Musikverein Kehlen ist „Blaskapelle des Südens“

Der Musikverein Kehlen ist die „Blaskapelle des Südens 2019“. Die etwa 50 Musikerinnen und Musiker um den Vorsitzenden Daniel Schneider und den Dirigenten Wolfgang Schuler konnten die Fachjury wie das Publikum überzeugen und die begehrte Trophäe in Empfang nehmen.

Riesig war der Jubel bei den Gästen aus Kehlen, als kurz nach Mitternacht die beiden Moderatoren Andree Albrecht vom gastgebenden Musikverein Donnstetten und Sebastian Striegel von der „Schwäbischen Zeitung“ den Sieger bekanntgaben und dem Vereinsvorsitzenden Daniel ...

 Der Musikverein Blochingen bei seinem Auftritt in Donnstetten. „Beim Publikum sind wir gut angekommen“, sagt der Vorsitzende Be

Musiker aus Blochingen verpassen Titel

Sie haben einen tollen Auftritt hingelegt und vom Einmarsch ins Festzelt an das Publikum auf ihrer Seite gehabt. Am Ende hat es für die Musiker aus Blochingen am Samstag dann leider doch nicht gereicht. Mit dem Titel „Blaskapelle des Südens 2019“ darf sich jetzt der Musikverein Kehlen schmücken. Er hatte die Fachjury und das Publikum beim von der „Schwäbischen Zeitung“ und dem „Südfinder“ ins Leben gerufenen Wettbewerb einfach mehr überzeugt. Trübsal blasen die Blochinger im Nachhinein allerdings nicht.

Der Musikverein Kehlen ist die Blaskapelle des Südens 2019

Der Titelträger des Wettbewerbs „Blaskapelle des Südens 2019“ steht fest: Es ist der Musikverein Kehlen aus dem Bodenseekreis bei Meckenbeuren. Die etwa 50 Musikerinnen und Musiker um den Vorsitzenden Daniel Schneider und Dirigent Wolfgang Schuler konnten die Fachjury wie das Publikum überzeugen und die begehrte Trophäe in Empfang nehmen. Sie wetteifern in einem packenden Finale mit bester Stimmungs- und Unterhaltungsmusik mit dem Musikverein Blochingen (Mengen, Kreis Sigmaringen) und der Musikkapelle Simmerberg (Landkreis Lindau) in ...

 Der Musikverein Harmonie Donnstetten entrichtet den drei am Finale des Wettbewerbs „Blaskapelle des Südens 2019“ teilnehmenden

Die Vorjahressieger berichten: Das hat uns der Titel „Blaskapelle des Südens“ gebracht

Die „Blaskapelle des Südens 2019“ wird am Samstagabend, 7. September, im Festzelt des Musikvereins Harmonie Donnstetten (Landkreis Reutlingen) ermittelt. Der Musikverein Donnstetten als Vorjahressieger darf den Wettbewerb im Festzelt am Musikerbänkle im Rahmen des traditionellen Spanferkelessens ausrichten.

Unterhaltung und Spannung dürfte von 20 Uhr an geboten sein, wenn die drei Musikvereine aus Blochingen (Mengen, Kreis Sigmaringen), Kehlen (Meckenbeuren, Bodenseekreis) und Simmerberg (Landkreis Lindau) um den Ehrentitel der ...

Musikanten beim Auftritt

Wer wird „Blaskapelle des Südens“ 2019? Diese Kapellen treten an

Das große Finale des Blaskapellenwettbewerbs von „Schwäbischer Zeitung“ und „Südfinder“ am Samstag, 7. September 2019 in Donnstetten verspricht beste Unterhaltung und Spannung.

Ab 20 Uhr wetteifern die drei qualifizierten Musikvereine aus Blochingen (Mengen, Kreis Sigmaringen), Kehlen (Meckenbeuren, Bodenseekreis) und Simmerberg (Landkreis Lindau) in kameradschaftlicher Atmosphäre um den Ehrentitel der „Blaskapelle des Südens 2019“. Der Eintritt zu dem sicherlich unterhaltsamen und stimmungsvollen Abend ist frei.

Zum zweiten Mal nach 2015 nimmt Kehlen am Wettbewerb „Blaskapelle des Südens“ teil, den Schwäbische Zeitung und Südfinder aussch

Kehlens Musiker stehen im Finale zur „Blaskapelle des Südens“

Um den Titel „Blaskapelle des Südens 2019“ kämpft die Musikkapelle Kehlen am Samstag, 7. September. Beim Finale in Donnstetten/Römerstein möchte der Musikverein aus dem Schussental mit seinem Showprogramm die Fachjury sowie das Publikum begeistern und den Sieg holen.

Bereits 2015 hatte der Musikverein Kehlen im Finale zur „Blaskapelle des Südens“ gestanden. Damals scheiterten die Musiker nur knapp am Sieg. Dieses Jahr soll dies anders werden.

 Fußballabteilungsleiter Jochen Doll ist stolz auf den neuen Rasen, auf dem künftig die Fußballer des SVW spielen dürfen.

Der SV Westerheim hat jetzt einen schönen, ebenen und auch „heiligen Rasen“

Westerheim - „Wir dürften jetzt neben dem TSV Seißen den besten und schönsten Rasenplatz in der Region haben.“ Dies sagt Jochen Doll, Fußball-Abteilungsleiter beim SV Westerheim, mit Blick auf den schönen grünen und dichten Rasen und das ebene Spielfeld. Die Sanierung des jetzt 65 auf 100 Meter großen Sportplatzes sei voll gelungen. „Wir sind voll zufrieden wir haben jetzt einen guten Sportplatz“, erklärt Jochen Doll und zollt der Firma Hermann Kutter Landschaftsbau-Sportplatzbau GmbH &

 Der Bundestagsabgeordnete Michael Donth als Monteur bei seiner Sommertour 2019

Wie ein Bundestagsabgeordneter zum Monteur, Stallburschen und Tankwart wird

„Arbeiten, wenn andere Urlaub machen.“ Das hat in den vergangenen Wochen ein weiteres Mal auf den CDU-Bundestagsabgeordneten Michael Donth zugetroffen, der unter diesem Motto seine freie Zeit gestaltete. Bereits zum sechsten Mal in Folge war der Römersteiner auf Sommertour unterwegs, um neue Erfahrungen auf den unterschiedlichsten Gebieten zu sammeln und um mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen.

Vom 28. Juli bis 12. August war der CDU-Politiker unterwegs und hat in diesen zwei Wochen insgesamt 32 Unternehmen, Vereine, ...