Suchergebnis

Weinstein

MeToo-Bewegung feiert Strafe für Ex-Produzent Weinstein

Die MeToo-Bewegung hat das harte Urteil für den früheren Hollywood-Mogul Harvey Weinstein (67) wegen Sexualverbrechen mit Freude und Erleichterung aufgenommen.

„Ich glaub', ich werd' verrückt“, kommentierte die Gründerin der Bewegung, Tarana Burke, per Twitter, nachdem Weinstein zu 23 Jahren Haft verurteilt worden war. Für den gesundheitlich angeschlagenen Weinstein könnte das Strafmaß bedeuten, dass er den Rest seines Lebens im Gefängnis verbringen muss.

Harvey Weinstein

US-Justiz stößt bei Harvey Weinstein an Grenze

„Die Menschen des Staates New York vs. Harvey Weinstein“ stand immer wieder auf den großen Bildschirmen im Gerichtssaal 1530 in Manhattan. Die besagten Menschen saßen an der Seite in zwei Reihen, fünf Frauen und sieben Männer.

Sie sprachen nun den einst übermächtigen Weinstein schuldig. Nicht in den schwersten Anklagepunkten, doch trotzdem wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung - er könnte Jahrzehnte hinter Gitter kommen. Das Verfahren aber kämpfte vom ersten Tag an mit einer großen Schwäche: Der maximalen medialen ...

Weinstein-Prozess

Weinstein-Prozess steuert auf Urteil zu

Sechs Wochen nach Beginn des Prozesses gegen den ehemaligen Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein hat sich die Jury zu Beratungen über das Urteil zurückgezogen.

Richter James Burke wies die zwölf Geschworenen am Dienstag in New York an, über Schuld oder Unschuld des 67-Jährigen zu entscheiden. Dabei sei der Angeklagte nur dann schuldig, wenn seine Unschuld „zweifelsfrei“ widerlegt sei.

Die Jury muss nun zu einer einstimmigen Entscheidung in drei verschiedenen Anklagepunkten kommen: Vergewaltigung, sexuelle Nötigung und ...

Weinstein-Prozess

„Das Muster eines Raubtiers“ - Anklage greift Weinstein an

Die Verteidigung beschuldigt die mutmaßlichen Opfer, die Anklage will Harvey Weinstein lebenslang hinter Gitter bringen: Im Finale des spektakulären Vergewaltigungsprozesses hat die Staatsanwaltschaft dem Ex-Filmmogul schwere Sexualverbrechen vorgeworfen.

Im Verfahren gegen den früheren Hollywood-Produzenten prangerte Staatsanwältin Joan Illuzzi am Freitag in ihrem Schlussplädoyer Weinsteins Machtmissbrauch an. „Der Angeklagte war der Herr des Universums und die Zeugen waren nur Ameisen, auf die er ohne Konsequenz treten konnte“.

Weinstein-Prozess

Finale im Weinstein-Prozess: Plädoyer der Anklage

Nach wochenlangen Verhandlungen endet heute der inhaltliche Teil des spektakulären Vergewaltigungsprozesses gegen Ex-Filmmogul Harvey Weinstein mit dem Plädoyer der Anklage.

Bei einer Verurteilung wegen schwerer Sexualverbrechen könnte der 67-Jährige den Rest seines Lebens im Gefängnis verbringen. Ab Dienstag kommender Woche sollen sich die zwölf Geschworenen zu Beratungen zurückziehen, um über Schuld oder Unschuld Weinsteins zu entscheiden.

Weinstein-Prozess

Weinstein-Anwältin mit Appell an Jury: „Er ist unschuldig“

Im Vergewaltigungsprozess gegen Harvey Weinstein hat die Chefanwältin des ehemaligen Hollywood-Moguls die Vorwürfe gegen ihren Mandanten scharf zurückgewiesen.

„Er war unschuldig, als er hier in das Verfahren kam, er war unschuldig, als jeder Zeuge ausgesagt hat, und er ist jetzt gerade unschuldig“, sagte Anwältin Donna Rotunno am Donnerstag in ihrem Plädoyer vor dem Obersten Gericht in New York. Die Staatsanwaltschaft habe den Fall nicht zweifelsfrei bewiesen.

Harvey Weinstein

Schlussplädoyers in Weinstein-Prozess starten

Im Prozess gegen den ehemaligen Filmmogul Harvey Weinstein wegen Vergewaltigung starten heute die Schlussplädoyers.

Zunächst beginnt die Verteidigung um Weinstein-Chefanwältin Donna Rotunno, am Freitag ist die Anklage an der Reihe. Ab Dienstag nächster Woche sollen sich die zwölf Geschworenen dann zu Beratungen zurückziehen, um über Schuld oder Unschuld Weinsteins zu entscheiden.

In den vergangenen drei Wochen hatten Anklage und Verteidigung versucht, die Jury von ihrer Sichtweise zu überzeugen.

Weinstein-Prozess

Weinstein-Prozess: Entlastungszeugen durch - bald Plädoyers

Der aufsehenerregende Vergewaltigungsprozess gegen den ehemaligen Filmmogul Harvey Weinstein biegt auf die Zielgerade ein. Nachdem die Verteidigung des 67-Jährigen am Dienstag die Befragung ihrer Entlastungszeugen beendet hatte, sind die Schlussplädoyers von Weinstein-Lager und Anklage nun für Ende der Woche angesetzt.

Ab Dienstag sollen sich die zwölf Geschworenen dann zu Beratungen zurückziehen, um über Schuld oder Unschuld Weinsteins zu entscheiden.

Weinstein-Prozess

Anwältin nennt Harvey Weinstein einen „Sünder“

Nach der Befragung von Zeugen der Anklage ist ein Ende des aufsehenerregenden Vergewaltigungsprozesses gegen den Ex-Filmmogul Harvey Weinstein absehbar.

In den kommenden Sitzungstagen will nun die Verteidigung des 67-Jährigen vor dem New Yorker Gericht eigene Zeugen und Beweisstücke zur Entlastung Weinsteins präsentieren. Es ist dabei nicht ausgeschlossen, dass der Angeklagte auch selbst aussagt. Damit könnte der seit Anfang Januar laufende Prozess Beobachtern zufolge schon in den kommenden zwei Wochen zu Ende gehen.

Weinstein

Ende von Weinstein-Prozess absehbar

Nach der Befragung von Zeugen der Anklage ist ein Ende des aufsehenerregenden Vergewaltigungsprozesses gegen den Ex-Filmmogul Harvey Weinstein absehbar.

In den kommenden Sitzungstagen gibt nun die Verteidigung des 67-Jährigen vor dem New Yorker Gericht den Ton an und will eigene Zeugen und Beweisstücke zur Entlastung Weinsteins präsentieren. Es ist dabei nicht ausgeschlossen, dass der Angeklagte auch selbst aussagt. Damit könnte der seit Anfang Januar laufende Prozess Beobachtern zufolge schon in den kommenden zwei Wochen zu Ende ...