Suchergebnis

 Nach dem Trainerwechsel, Martin Bauer löste Dirk Salmen ab, und dem jüngsten 29:18-Heimsieg gegen Herrenberg wollen die Handbal

Donautal-Herren stehen vor schwerem Heimspiel

Am Samstag steht für den Handball-Württembergligist HSG Fridingen/Mühlheim das vorletzte Spiel vor der Winterpause an. In der Fridinger Sepp-Hipp-Halle erwarten die Donautäler mit dem SV Leonberg/Eltingen eines der Topteams der Nordstaffel. Das HSG-Damenteam tritt zeitgleich beim TSV Köngen an (Württembergliga). Die Männer-Landesligisten TV Aixheim (beim TSV Köngen) und HSG Rietheim-Weilheim (bei der TSG Reutlingen) wollen auswärts ihre letzten Siege bestätigen.

Zittersieg für HSG-Junioren

Die A-Jugendhandballer der HSG Fridingen/Mühlheim haben in der Oberliga gegen den TSV Betzingen 22:21 gewonnen und sich mit dem zweiten Sieg auf den drittletzten Platz verbessert.

Gegen die hochgewachsenen Gäste-Akteure zeigte der HSG-Nachwuchs in der ersten Halbzeit vor mehr als 100 Zuschauern eine gute Leistung. Die Mannschaft um Trainer Roland Fuchs ging schnell 4:0 in Führung und baute diese dank einer stabilen Abwehr kontinuierlich bis zur Halbzeit auf 11:4 aus.

JFV beendet mit 0:0 die Vorrunde

Die JFV Oberes Donautal hat mit einem torlosen Remis gegen den TuS Ergenzingen die Vorrunde in der württembergischen A-Junioren-Verbandsstaffel Süd beendet. Mit 16 Punkten stehen die Donautäler auf dem neunten Tabellenplatz der 14er-Liga.

Nach 90 intensiven Minuten konnten beide Mannschaften mit dem torlosen Unentschieden zufrieden sein. In den ersten 45 Minuten brannte es vor beiden Toren mehrmals lichterloh. Gegen die defensiv eingestellten Gäste tat sich das JFV-Team schwer, ins Spiel zu kommen.

 Chancenlos waren die Frauen der SG Hegensberg/Liebersbronn (weiß) bei der 21:37-Niederlage bei der HSG Fridingen/Mühlheim. Clar

HSG R-W siegt nach Salmen-Aus

Für die Handball-Mannschaften aus dem Kreis Tuttlingen war es in den überregionalen Ligen ein weitgehend erfolgreiches Wochenende. Einzig die HSG Fridingen/Mühlheim ging in der Württembergliga der Männer leer aus. Für Männer-Landesligist HSG Rietheim-Weilheim ging mit dem 29:18 gegen die H2Ku Herrenberg II eine turbulente Woche zu Ende. Zwei Punkte verbuchten auch Fridingen/Mühlheims Württembergliga-Frauen, der TV Aixheim in der Landesliga Männer und Frauen-Landesligist HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen.

Fatihspor rückt an Wehingen heran

Mit den fünf Nachholspielen des 13. Spieltages an diesem Wochenende geht die Fußball-Kreisliga A 2 in die rund dreimonatige Winterpause. Die FSV Schwenningen hat nach dem 5:4-Sieg über den FSV Denkingen vier Punkten Vorsprung und ein Spiel weniger als Verfolger SV Tuningen. Einen Schritt nach vorne hat der FC Frittlingen mit dem 5:3-Sieg über die SG Fridingen/Mühlheim gemacht und das Donautal-Team überholt. Der SV Egesheim hat sich gegen den SV Kolbingen wenigstens einen Punkt erkämpft.

Auf dem Sprung nach oben? Die Handballer des TV Aixheim (grüne Trikots) treffen auf die TSG Reutlingen und können sowohl die Hei

Aixheimer Heimserie auf dem Prüfstand

An diesem Wochenende sind alle überregional spielenden Handballmannschaften aus dem Kreis Tuttlingen im Einsatz. Während die Männer der HSG Fridingen/Mühlheim beim SV Fellbach antreten müssen, empfangen die Frauen der Donautal-HSG die SG Hegensberg-Liebersbronn und peilen den siebten Saisonsieg an. In der Landesliga der Männer tragen die HSG Rietheim-Weilheim und der TV Aixheim Heimspiele aus. Das Frauenteam der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen tritt in Stuttgart an.

TVW will Fatihspor auf Abstand halten

In der Fußball-Kreisliga A 2 werden an diesem Wochenende fünf Partien nachgeholt, die am letzten Oktober-Sonntag wegen des plötzlichen Wintereinbruchs ausgefallenen waren. Halbzeitmeister FSV Schwenningen hat es im Heimspiel mit dem FSV Denkingen zu tun. Ein besonderes Interesse kommt sicherlich auch dem Lokalkampf zwischen der Reserve der SpVgg Trossingen und dem SV Seitingen-Oberflacht zu. Bereits am Samstag muss der SV Kolbingen beim Vorletzten SV Egesheim antreten.

Den Weg versperren: Gegen die SG Ahldorf-Mühlen wird der VfL Mühlheim (Lukas-Tobias Kalmbach/links) auf seine Abwehr achten. Im

VfL will dieses Mal 90 Minuten mitspielen

Mit dem letzten Meisterschaftsspiel 2018 startet der VfL Mühlheim am Samstag in die Rückrunde der Fußball-Landesliga. Der Gegner ist um 14 Uhr in Fridingen der Mitaufsteiger aus Ahldorf-Mühlen. Gegen die SG wollen sich die Donautäler revanchieren. Vor dreieinhalb Monaten endete der erste Vergleich in Ahldorf nach einer Mühlheimer 4:1-Führung mit einer bitteren 4:5-Niederlage.

„Im Heimspiel in Fridingen am Samstag gibt es etwas gutzumachen.

Gunter Haug liest aus der Zimmernschen Chronik.

Gunter Haug liest

Im Bürgerhaus in Altheim liest Gunter Haug am Sonntag, 2. Dezember, um 17 Uhr aus der Zimmerschen Chronik – von Rittern, Bauern und Gespenstern – und führt seine Zuhörer so in längst vergangene Zeiten ein.

So kann Geschichte zum Erlebnis werden. Es sind Geschichten, wie man sie gerne in seinem Geschichtsunterricht gehört hätten, Geschichte einmal lebendig und unterhaltsam angeboten.

Die zum Teil zwerchfellerschütternden Geschichten stammen aus der „Chronik der Grafen von Zimmern“, einem der gewaltigsten Geschichtswerke ...

 Er ist Deutscher Meister über 100 Kilometer: Benedikt Hoffmann, der an der Fritz-Erler-Schule unterrichtet. Er trainiert täglic

Ultraläufer unterrichtet an Erler-Schule

Er läuft und läuft und läuft – und das bis zu 180 Kilometern in der Woche. Für viele ist diese Entfernung zu Fuß unvorstellbar. Für Benedikt Hoffmann ist sie längst zur Normalität geworden. Er ist Ultraläufer, Deutscher Meister über 100 Kilometer und seit einem Jahr Gymnasiallehrer an der Tuttlinger Fritz-Erler-Schule.

Sportlich war der 33-Jährige schon immer. Für ihn war das Laufen in seiner Jugend allerdings nicht die Sportart Nummer eins.