Suchergebnis

Donautal-HSG macht Acht-Tore-Rückstand wett

Die Handballer der HSG Fridingen/Mühlheim und des HV RW Laupheim haben sich in der Württembergliga 28:28 getrennt. Die Donautäler hatten nach 35 Minuten noch 14:22 zurückgelegen. Bilder: Helmut Bucher

In der Handball-Württembergliga bleibt die HSG Fridingen/Mühlheim weiter in der Erfolgsspur. Die Donautäler trotzten dem favoris

Donautal-HSG macht Acht-Tore-Rückstand wett

Mit einer Energieleistung im Schlussdrittel des Spiels und einem guten Torhüter als Rückhalt ist der Handball-Württembergligist HSG Fridingen/Mühlheim auch gegen den HV RW Laupheim ungeschlagen geblieben. In der Landesliga Männer glückte am Wochenende keinem Kreis-Team ein Punktgewinn. Die Frauen-Landesligisten HSG Baar und HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen kamen am Wochenende zu Heimsiegen.

Württembergliga MännerHSG Fridingen/Mühlheim – HV RW Laupheim 28:28 (13:17).

Viele Aktive, doch kein Vorsitzender: Der SV Fridingen wird weiterhin kommissarisch geführt.

SV Fridingen findet keinen Vorsitzenden

Die Suche nach einem Vorsitzenden entwickelt sich beim Sportverein (SV) Fridingen immer mehr zum Dauerthema: Nachdem sich der Verein im vergangenen Jahr neu strukturierte, hatte Michael Bögelein nach einer außerordentlichen Versammlung für ein Jahr das Amt übernommen. Seit der jüngsten Generalversammlung am vergangenen Freitag steht der SV Fridingen wieder vor der gleichen Situation.

Schon vor der Sitzung fand sich kein Nachfolger von Michael Bögelein.

Die HSG Rietheim-Weilheim, am Ball Marius Marquardt, hoffte am Samstag bei der TSG Reutlingen auf die ersten Punkte im neuen Jah

HSG Fridingen/Mühlheim will Serie ausbauen

Mit den Landesligateams der HSG Baar melden sich zwei weitere überbezirklich spielende Handball-Mannschaften aus dem Kreis Tuttlingen aus der Weihnachtspause zurück. Beide empfangen in Trossingen die SpVgg Mössingen. Auch die Männer der HSG Fridingen/Mühlheim (Württembergliga) haben Heimrecht und wollen ihre Serie fortsetzen. In der Landesliga Männer stehen Aixheim und Rietheim-Weilheim in Altensteig beziehungsweise Reutlingen vor Herausforderungen.

 Auch dieses Foto ist in der neuen Ausstellung zu sehen.

So haben Sie die Alb noch nie gesehen

Das Naturkundliche Bildungszentrum Ulm (NaBi) zeigt vom 16. Januar bis 29. März eine Auswahl der besten Bilder aus dem Projekt „Wilde Alb“ in einer Sonderausstellung. Mit einer live moderierten Multivisionsshow und eigens für die Show komponierter Musik wird die Ausstellung am 16. Januar um 18 Uhr im Kornhaus eröffnet. Der Eintritt ist frei. NaBi-Leiter Peter Jankov hofft laut Mitteilung „auf großes Publikumsinteresse“, denn „diese Eröffnung ist eine eindrucksvolle Liebeserklärung an unsere faszinierende Schwäbische Alb“.

 Der erste Teilerfolg gegen den Titelverteidiger Jörg Schlenker gelang Lukas Buschle (links).

Remis im Spitzenspiel

Den ersten halben Punkt hat der Titelverteidiger Jörg Schlenker (SC Donaueschingen) bei der offenen Trossinger Schach-Stadtmeisterschaft gegen Lukas Buschle (TSV Schönaich) abgeben müssen, bleibt aber weiterhin Tabellenführer. Ein sensationelles Remis schaffte Felix Panek (SG Donautal Tuttlingen) gegen FM Holger Namyslo (TG Biberach).

Kein Sieg, aber die Tabellenführung behalten. Ein Fazit, mit dem Jörg Schlenker leben kann. Dennoch wird dadurch das Turnier wieder spannend, denn neben Buschle sitzt auch Remy Heimers (SC ...

 Eine Frau hat in einem offenen Brief an Kreisräte, Landräte und Landtagsabgeordnete geschildert, wie schwierig es war, für ihre

„Meine Oma wird das Opfer unserer aktuellen rückbauenden Generation“

In einem offenen Brief wendet sich Heike Weber aus Gosheim an die Kreisräte, Landräte und Landtagsabgeordneten des Landes, um anhand einer konkreten Erfahrung aus ihrer Familie zu schildern, wie sich ihrer Ansicht nach die Gesundheitsversorgung im Kreis durch die Verlegung der Klinikbetten von Spaichingen nach Tuttlingen verschlechtert hat.

Sie stellt „die jetzige Realität“ am Beispiel ihrer Großmutter dar: Diese ist 90 Jahre alt, lebe noch zuhause und werde von ihrem Vater (69), seiner Schwester (59) und der Sozialstation gepflegt.

 Glückliche Gewinner beim Dreikönigspokal (von links): Armin Zimmermann mit dem Hauptgewinn der Tombola, Lukas Buschle (2. Platz

Klaus Fuß gewinnt

Beim Dreikönigspokal des Schachvereins Trossingen hat sich der Albstädter Klaus Fuß den Turniersieg geholt, gefolgt vom Mühlheimer Lukas Buschle, derzeit aktiv für den TSV Schönaich, und dem Tuttlinger Alexander Günter. Sensationeller Vierter wurde Hobbyspieler Nils Gentner. Den Hauptgewinn bei der Tombola – ein gläsernes Schachspiel – räumte der Spaichinger Armin Zimmermann ab.

Mit der Rekordzahl von 35 Teilnehmern startete das Feld der besten Schnellschachspieler der Region im Rathaus Schura zu den sieben Runden beim ...

 Der Turniersieger des 42. GVV-Hallenfußballturniers SG Fridingen/Mühlheim I mit Betreuer Fabian Waizenegger (links) und Trainer

SG Fridingen/Mühlheim I gewinnt alle Spiele

Die SG Fridingen/Mühlheim I hat das 42. Hallen-Gemeindeverwaltungsturnier Donau-Heuberg in Mühlheim souverän gewonnen. Dieses Mal wurde das Turnier nur unter sechs Mannschaften ausgetragen, weil unter den Gastvereinen der Umgebung keine zwei Teams gefunden wurden, um die Vorrunde auf zwei Vierergruppen auffüllen zu können. So blieb dem Turnierausrichter VfL Mühlheim nichts anderes übrig, als das Hallenturnier erstmals nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ auszuspielen.

 Die zweite Mannschaft der HSG Fridingen/Mühlheim (rot) war beim 24:35 gegen den Tabellenführer TG Schömberg chancenlos. Daran k

Schömberg ist für Donautal-HSG zu stark

In der Handball-Bezirksliga Frauen haben sich die Spitzenmannschaften TG Schömberg und HSG Rottweil keine Blöße gegeben und kamen zu sicheren Erfolgen gegen Fridingen/Mühlheim II beziehungsweise Weilstetten. Mit knappen Heimsiegen konnten sich Onstmettingen und Winterlingen-Bitz um einen Platz verbessern.

Bezirksliga FrauenHSG Rottweil – TV Weilstetten II 28:20 (17:11). Die Weilstetterinnen führten schnell 2:0 und hielten 15 Minuten mit.