Suchergebnis

Umgefallene Bäume, Polizistin vor Bahnhofsanzeige, Einsatzfahrzeug

Orkan „Sabine“ hinterlässt Spuren im Alb-Donau-Kreis

Das Sturmtief „Sabine“ hat zu einigen Schäden, Straßensperrungen und Störungen im Alb-Donau-Kreis geführt. Die Feuerwehren im Landkreis waren seit Montag um 3.30 Uhr im Einsatz – bis zum Nachmittag waren sie schon zu mehr als 200 Einsätzen ausgerückt. Personenschäden seien bisher nicht bekannt, teilte das Landratsamt mit, es gebe allerdings erhebliche Sachschäden, darunter zahlreiche abgedeckte Dächer.

Nahe Dietenheim wurde ein leer fahrender Bus von mehreren Bäumen getroffen.

Neun Mädchen des TSV Laupheims waren beim Cup dabei.

Laupheims Turnerinnen erfolgreich

Laupheim (sz) - Mädchen der Turnabteilung des TSV Laupheim waren beim STB-Turn-Cup erfolgreich. Neun Mädchen im Alter von sechs bis zehn Jahren haben beim STB Turn-Cup teilgenommen. Ausrichter war der SSG Ulm 99 (Donaustetten).

Einige der Laupheimer Kinder bestritten hier ihren allerersten Wettkampf. Auch die jüngsten Nachwuchsturnerinnen waren mit dabei . Dementsprechend groß war natürlich auch die Aufregung und Anspannung zu spüren. Die Kinder waren aber dennoch mit Eifer und Freude am Start und gaben ihr Bestes.

SWU-Produktionsleiter Harald Kilian, Abteilungsleiter Ingo Geißelhart und Ortsvorsteher Reinhard Härle (v.l.) nahmen die Kritik

Gehölzbewuchs auf Dämmen ist nicht zulässig

Rund 40 Zuhörer, und damit wohl so viele wie schon lange nicht mehr, haben sich am Donnerstag zur Ortschaftsratssitzung im Musikraum der Schule in Dellmensingen eingefunden. Ursache des großen Interesses war die kürzlich erfolgte Rodung von Bäumen und Gebüsch auf den Hochwasserschutzdämmen an der Rot und am Donaukanal.

Als Vertreter der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) nahmen Ingo Geißelhart, Abteilungsleiter für Erzeugung und Handel, sowie Harald Kilian, Gruppenleiter Produktion, neben Ortsvorsteher Reinhard Härle am Ratstisch Platz.

Als nach dem Überfall auf die örtliche Sparkasse ein Geldsack in der Renter-WG auftaucht, ist der Aufruhr groß.

In der Rentner-WG geht’s turbulent zu

Keine Kohle in der WG? Darum ging’s bei der Aufführung der Theatergruppe Donaustetten, die am Sonntag in der Mehrzweckhalle in Oberdischingen stattfand. Gastgeber bei dem vergnüglichen Nachmittag war wieder der örtliche Liederkranz.

In dem Theaterstück wohnten jedoch nicht etwa arme Studenten in der WG – sondern arme Rentner. Die vier befreundeten Senioren August Stein, Johann Witz, Lotte Bröckel und Käthe Hase – dargestellt von Albert Kügele, Josef Kaifel, Anita Garhofer und Monika Maier – hatten keine Lust, in ein Altenheim zu ...

Wann und wo in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis die Christbäume eingesammelt werden

Für die Kirche endet Weihnachten erst an Lichtmess am 2. Februar. In vielen Haushalten nimmt die Weihnachtszeit aber schon früher ein Ende – wenn der Christbaum aus der Stube verschwindet und vor der Haustür landet, um abgeholt zu werden.

Wann, wo und von wem in Ulm sowie in vielen Städten und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis die Bäume abgeholt werden, zeigt dieser Überblick in alphabetischer Reihenfolge (sofern die Termine uns bekannt sind):

Allmendingen Samstag, 11.

 Nach den Einbrüchen in Ulm sicherte die Polizei Spuren.

Einbrecher stehlen Schmuck aus Wohnhaus

Unbekannte sind im Laufe der vergangenen Wochen in ein Haus in Donaustetten eingebrochen. Zwei weitere Einbruchsversuche in Ulm scheiterten jedoch.

Am Samstag zwischen 14.30 und 17.15 Uhr machten sich die Unbekannten laut Polizeiangaben an einem Gebäude in der Feldstraße in Wiblingen zu schaffen. Sie scheiterten an der Eingangstür. Auch in Donaustetten seien Einbrecher gescheitert. Dort hebelten sie an einer Wohnungstür in der Eichbühlstraße.

 Ein Autofahrer kann trotz sofortigem Bremsmanöver einen Zusammenstoß nicht verhindern.

Lkw fängt auf B30 Feuer

Ein Lkw hat am Mittwochmorgen auf der B30 kurz vor der Anschlussstelle Donaustetten Feuer gefangen. Nach Angaben der Ulmer Polizei konnte der Fahrer den Brand selbst löschen, noch bevor Feuerwehr und Rettungsdienst eintrafen.

Der Vorfall wurde um kurz nach 8 Uhr der Polizei gemeldet. Der Laster war aus Richtung Ulm auf dem Weg in Richtung Biberach. Nach ersten Informationen haben wohl die Reifen gebrannt. 

Der Fahrer muss vom Rettungsdienst behandelt werden, weil er beim Löschen wohl etwas Rauch eingeatmet hat.

Das Thema Breitband beschäftigte den Verwaltungsausschuss Erbach.

Breitbandausbau für 4,1 Millionen Euro

Die Stadt Erbach möchte für den ersten Schritt beim Ausbau ihrer eigenen Breitband-Infrastruktur, das so genannte Backbone-Netz, Anträge auf Fördermittel in Höhe von 3,5 Millionen Euro stellen. Einen entsprechenden Empfehlungsbeschluss für den Gemeinderat hat der Verwaltungsausschuss am Montag gefasst. In der Sitzung hat die Stadtverwaltung auch bekanntgegeben, welche förderfähigen Projekte bevorzugt umgesetzt werden sollen.

Insgesamt 4,1 Millionen Euro soll dieser vorrangige Ausbau kosten, wobei der Bund über seinen Fördertopf 50 ...

 Die Polizei stoppt Fahrer.

Polizei stoppt mehrere Verkehrssünder

Zu schnell unterwegs und auch zu dicht aufgefahren: Die Polizei stellte am Mittwoch auf der Bundesstraße 30 und auf der Autobahn 8 zwei laut Mitteilung gravierende Verkehrsverstöße fest.

Gegen 13 Uhr fuhr ein 35-Jähriger mit seinem Audi auf der Bundesstraße 30 in Richtung Biberach. Einem Videofahrzeug der Polizei fiel er dadurch auf, dass er immer wieder stark beschleunigte und abbremste. Die Beamten folgten ihm. Bei erlaubten 120 Stundenkilometern fuhr der Mann laut Polizei zwischen Ulm-Donautal und Donaustetten Geschwindigkeiten ...