Suchergebnis

 Einsatzerprobung des leichten Mehrzweckhubschraubers LUH SOF in der Oberlausitz.

Mission in Westafrika rückt näher: Oberst Christian Mayer über Entwicklungen beim Hubschraubergeschwader 64

Eine neue Auslandsmission ist wahrscheinlich, ein mögliches Ende des Afghanistan-Einsatzes spielt in den Köpfen der Planer zumindest theoretisch eine Rolle. Gespannte Blicke richten sich nach Calw, wo das Kommando Spezialkräfte des Heeres unter besonderer Beobachtung steht. Über aktuelle Entwicklungen beim Hubschraubergeschwader 64 (HSG) sprach der Kommodore, Oberst Christian Mayer, mit Roland Ray.

SZ: Herr Mayer, rechtsextreme Umtriebe, es fehlen Sprengstoff und Waffen, eine Kompanie wurde aufgelöst: Das Kommando Spezialkräfte des ...

Wut auf die Regierung

Chaos bei Protest in Beirut - Premier schlägt Neuwahlen vor

Chaos und Gewalt zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten haben die Spannungen in der libanesischen Hauptstadt nach der verheerenden Explosion im Hafen weiter erhöht. Bei den Zusammenstößen wurde nach Angaben der Sicherheitskräfte ein Polizist getötet.

Mehr als 200 Menschen seien verletzt worden, meldete das libanesische Rote Kreuz. Die Ankündigung von Premier Hassan Diab, dem Kabinett vorgezogenen Neuwahlen vorzuschlagen, konnte die Wut der Demonstranten nicht besänftigen.

US-Präsident Trump

US-Präsident Trump ordnet Corona-Hilfen einfach an

Mehr Geld für Arbeitslose, weniger Zwangsräumungen zahlungsunfähiger Mieter und weniger Sozialversicherungsabgaben:

Diese Teile eines Corona-Konjunkturpakets hat US-Präsident Donald Trump am Samstag (Ortszeit) per Verfügung angeordnet, einen Tag nachdem die Verhandlungen darüber im US-Kongress gescheitert waren. Es war allerdings so gut wie sicher, dass es schon bald Klagen gegen Trumps politischen Alleingang geben würde.

Nach Meinung von Kritikern stehen Teile seiner Verfügungen auf sehr dünnem Eis, denn alle Maßnahmen, ...

Corona in den USA

US-Experten fordern neue strikte Ausgangsbeschränkungen

Ein renommierter Epidemiologe und ein führender Vertreter der US-Notenbank fordern im Kampf gegen die Corona-Pandemie die erneute Verhängung strikter Ausgangsbeschränkungen.

Bis es eine Impfung gebe, werde es ohne einen neuen Lockdown Millionen weitere Coronavirus-Infektionen und zahlreiche Todesfälle geben, aber keine nachhaltige Erholung der Wirtschaft, warnten der Epidemiologe Michael Osterholm und der Chef des Büros der Notenbank in Minneapolis, Neel Kashkari, in einem Gastbeitrag in der „New York Times“.

Verhandlungen um nächstes Konjunkturpaket in den USA

Verhandlungen um US-Konjunkturpaket vorerst gescheitert

Die Corona-Krise macht der US-Wirtschaft zu schaffen, Hilfszahlungen für Millionen Arbeitslose sind ausgelaufen und unzähligen Mietern droht die Zwangsräumung.

Doch die zähen Verhandlungen zwischen Demokraten, Republikanern und der Regierung um ein weiteres großes Corona-Konjunkturpaket sind vorerst gescheitert. Zunächst wurde keine weitere Gesprächsrunde anberaumt. Der Senat verabschiedete sich am Freitagabend (Ortszeit) planmäßig für einen Monat in die Sommerpause.

US-Geheimdienste: Russland arbeitet gegen Wahlsieg Joe Bidens

US-Geheimdienste: Russland arbeitet gegen Wahlsieg Bidens

US-Präsident Donald Trumps Herausforderer Joe Biden bekommt im Wahlkampf nach Erkenntnissen von US-Geheimdiensten gezielt Gegenwind aus Russland.

Das Land bemühe sich, den designierten Präsidentschaftskandidaten der Demokraten zu „verunglimpfen“, erklärte das Büro des Geheimdienstkoordinators (DNI) am Freitag (Ortszeit). China und Iran wiederum wollten Trumps Wiederwahl verhindern, hieß es. Man sei „besorgt über die anhaltenden und potenziellen Aktivitäten“ jener drei Länder, hieß es weiter.

USA verhängen Sanktionen gegen Hongkongs Regierungschefin

USA bestrafen Hongkonger Regierungschefin Lam

Im Streit um die Einschränkung der Autonomie Hongkongs haben die USA Sanktionen gegen die Regierungschefin der chinesischen Sonderverwaltungszone, Carrie Lam, erlassen. Das teilte das US-Finanzministerium am Freitag in Washington mit.

Lam und zehn weitere Personen befinden sich nun auf einer Liste von Personen, deren Vermögenswerte die US-Regierung einfriert. Amerikaner dürfen mit ihnen auch keine Geschäftsbeziehungen mehr unterhalten.

Lam sei „direkt verantwortlich für die Umsetzung von Pekings Politik zur Unterdrückung ...

Fährhafen Sassnitz

Neue US-Sanktionsdrohung trifft Merkels Wahlkreis

Nach der Sanktionsdrohung aus den USA gegen den deutschen Ostseehafen Sassnitz-Mukran wegen der Gaspipeline Nord Stream 2 wird der Ruf nach Gegenmaßnahmen immer lauter.

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) forderte von der Bundesregierung, „dass sie diesen Erpressungsversuchen entschieden entgegentritt“. SPD-Fraktionsgeschäftsführer Carsten Schneider sagte, Deutschland dürfe sich nicht „wie ein Vasallenstaat“ behandeln lassen.

Hält wenig von der Möglichkeit, per Briefwahl abzustimmen: US-Präsident Donald Trump.

Warum Trumps Generalverdacht gegen die Briefwahl unbegründet ist

Das Präsidentschaftsvotum am 3. November dürfte wie keines zuvor im Zeichen der Briefwahl stehen. Dass eine Mehrheit der Amerikaner ein Wahllokal aufsucht, um die Stimme abzugeben, ist angesichts der Infektionsgefahr eher nicht zu erwarten. US-Präsident Donald Trump nimmt es zum Anlass, um massive Betrugsmanöver zu unterstellen. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu:

Was ist dran an seinen Warnungen?

Der Präsident nennt Beispiele, die er verallgemeinert.

Lebensmittelausgabe

Hohe US-Arbeitslosenquote sinkt im Juli moderat

Die Erholung am US-Arbeitsmarkt setzt sich inmitten der Corona-Pandemie gebremst fort. Die Arbeitslosenquote fiel im Juli von 11,1 im Vormonat auf 10,2 Prozent, wie das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mitteilte.

Der gebremste Rückgang wird als Folge der Zunahme der Corona-Neuinfektionen in vielen Landesteilen gesehen. Analysten hatten aber eine noch etwas langsamere Erholung erwartet.

Wegen der Pandemie war die Arbeitslosenquote in den Vereinigten Staaten im April zunächst auf mehr als 14 Prozent geklettert ...