Suchergebnis

Christian Stückl

Intendant Christian Stückl springt als Schauspieler ein

Selbst ist der Chef: Der Intendant des Münchner Volkstheaters, Christian Stückl, ist an zwei Abenden in Folge in ungewohnter Rolle zu sehen gewesen.

Wie sein Theater am Mittwochabend auf Facebook und Twitter mitteilte, spielte der 58-Jährige zweimal in Bertolt Brechts „Dreigroschenoper“ die Hauptrolle, den Bettlerkönig Peachum. Dazu postete das Volkstheater Beweisfotos von Stückl im weißen Unterhemd und rotem Anzug und mit Zigarette im Mund auf der Bühne und versah das Ganze auf Facebook mit dem Hashtag „#selbstistderchef“.

Christian Stückl

„#selbstistderchef“: Intendant springt als Schauspieler ein

„Selbst ist der Chef“: Der Intendant des Münchner Volkstheaters, Christian Stückl (58), ist an zwei Abenden in Folge in ungewohnter Rolle zu sehen gewesen. Wie sein Theater am Mittwochabend auf Facebook und Twitter mitteilte, spielte er zweimal in Bertolt Brechts „Dreigroschenoper“ die Hauptrolle, den Bettlerkönig Peachum. Dazu postete das Volkstheater Beweisfotos von Stückl im weißen Unterhemd und rotem Anzug und mit Zigarette im Mund auf der Bühne und versah das Ganze auf Facebook mit dem Hashtag „#selbstistderchef“.

Jens-Daniel Herzog

Nürnberger Intendant springt für Sänger ein

Ein denkwürdiger Abend am Nürnberger Staatstheater: Der Chef persönlich ist dort für den erkrankten Hauptdarsteller eingesprungen.

Staatsintendant Jens-Daniel Herzog sang in der letzten Vorstellung von Giuseppe Verdis Oper „Don Carlos“ in seiner eigenen Inszenierung gewissermaßen Playback. Er bewegte seine Lippen zur Musik, während der kurzfristig als Ersatz engagierte Sänger Hovhannes Ayvazyan die Hauptrolle vom Bühnenrand aus sang. „Das war ein absoluter Einzelfall und ein absolut einzigartiger Abend“, sagte Theatersprecherin Anne ...

Jens-Daniel Herzog

Nürnberger Intendant springt für Sänger ein

Ein denkwürdiger Abend am Nürnberger Staatstheater: Der Chef persönlich ist dort für den erkrankten Hauptdarsteller eingesprungen.

Staatsintendant Jens-Daniel Herzog sang in der letzten Vorstellung von Giuseppe Verdis Oper „Don Carlos“ in seiner eigenen Inszenierung gewissermaßen Playback. Er bewegte seine Lippen zur Musik, während der kurzfristig als Ersatz engagierte Sänger Hovhannes Ayvazyan die Hauptrolle vom Bühnenrand aus sang. „Das war ein absoluter Einzelfall und ein absolut einzigartiger Abend“, sagte Theatersprecherin Anna ...

Jens-Daniel Herzog

Playback in der Oper: Intendant springt für Sänger ein

Ein denkwürdiger Abend am Nürnberger Staatstheater: Der Chef persönlich ist dort am Freitagabend für den erkrankten Hauptdarsteller eingesprungen. Staatsintendant Jens-Daniel Herzog sang in der letzten Vorstellung von Giuseppe Verdis Oper „Don Carlos“ in seiner eigenen Inszenierung gewissermaßen Playback. Er bewegte seine Lippen zur Musik, während der kurzfristig als Ersatz engagierte Sänger Hovhannes Ayvazyan die Hauptrolle vom Bühnenrand aus sang.

 Johannes Hugger spielt als Solist an der Klarinette.

Konzert mit britischem Akzent

Beim Jahreskonzert des Musikvereins Altshausen hat der neue Dirigent Florian Strobel am Samstag eine sehr gekonnte Stabführung gezeigt. Der Musikverein konnte vor einer recht stattlichen Menge von Freuden der Blasmusik konzertieren. Die 60 Musiker boten den Zuhörern einen wunderschönen, stimmungsvollen Abend.

Im ersten Teil des Konzertabends spielte das Orchester das Stück „Fanfare and Flourishes“ von James Curnow. Hauptthema dieses Stückes ist die Eröffnung des „Te Deuems“ von Marc-Antoine Charpentier, welche besser bekannt ist als ...

Der Landesjugendchor brillierte in Ochsenhausen (von links): Sopranistin Natalie Karl, Altistin Silke Marchfeldund Chordirektor

Landesjugendchor mit außergewöhnlichem Konzert

Der Landesjugendchor feiert 40-jähriges Bestehen. Mit Verdis Requiem hat er in Ochsenhausen gastiert. Das Konzert firmierte als „Konzertante Generalprobe“. Um es vorwegzunehmen, es war eine außerordentlich gelungene künstlerische Gesamtleistung der insgesamt mehr als 100 Musiker, Choristen und Solisten.

Verdi schrieb die „Messa da Requiem“ in Erinnerung an seinen Freund und Schriftsteller Alessandro Manzoni, der wie Verdi ein Anhänger des Risorgimento, der italienischen Nationalbewegung im 19.

Massimo Giordano (rechts) – hier mit Olga Busuioc als Elisabeth (links) – gab in Stuttgart mit Don Carlos sein Rollendebüt.

Staatsoper Stuttgart zeigt „Don Carlos“

Fast fünf Stunden dauert die erste Neuproduktion der Saison an der Staatsoper Stuttgart. Gegeben wird Giuseppe Verdis Musikdrama „Don Carlos“ in französischer Sprache mit zwei Pausen zwischen fünf Akten, aber in einer von der Pariser Urfassung abweichenden Version. Unter der souveränen Leitung von Generalmusikdirektor Cornelius Meister gelingt eine instrumental und vokal großartige Darbietung. Für Lotte de Beers Inszenierung, die eine zutiefst pessimistische Sicht auf menschlichen Umgang mit Macht entwirft, gab es bei der Premiere auch einige ...

Sopranistin Lada Kyssy und Festspieldirektor Marcus Bosch am Klavier

Vorfreude auf neue Festspielsaison steigt

Unter dem Motto „Helden am Herd – Vorfreude auf die neue Festspielsaison“ hat der Direktor der Heidenheimer Opernfestspiele, Marcus Bosch, zu einer munteren Gesprächsrunde ins Vilotel in Oberkochen eingeladen. Es wurde dabei nicht nur geplaudert, sondern auch gekocht und gesungen.

Bosch freute sich mit Sopranistin Lada Kyssy, eine der Hauptdarstellerinnen der Oper „Don Carlo“ von Giuseppe Verdi präsentieren zu können. Premiere der Produktion mit den Stuttgarter Philharmonikern und dem Tschechischen Philharmonischen Chor Brünn ist am ...

Marcus Bosch, Festspieldirektor der Opernfestspiele Heidenheim, tauscht am 15. Oktober den Taktstock gegen die Pfeffermühle.

Herd an für die neue Spielzeit

Oberkochen (an) - Am Herd der Opernfestspiele Heidenheim wird zum ersten Mal das Feuer für die Spielzeit 2020 entfacht. Am Dienstag, 15. Oktober, um 19.30 Uhr wird „Helden am Herd“, der musikalisch-kulinarische Talk des Festspieldirektors Marcus Bosch, im „Vilotel“ in Oberkochen zu Gast sein.

Für die erste Veranstaltung zur Festspielzeit 2020 wird Bosch wie immer den Taktstock gegen Klavier und Kochlöffel tauschen. Und er wird an diesem Abend einen interessanten Ausblick auf den kommenden Festspielsommer geben, während er mit einem ...