Suchergebnis

 Der Wurmlinger Moritz Renner (blaues Trikot) besiegt bei der D-Jugend im Finale der 40-kg-Klasse Sena Keskin vom KSK Furtwangen

Moritz Renner einziger Titelträger aus dem Kreis Tuttlingen

Die heimischen Ringer können sich über einen erfolgreichen Start ins neue Jahr freuen. Bei den Freistil-ARGE-Bezirksmeisterschaften der B-, C-, D- und E-Jugend in Furtwangen gab es mit 249 Teilnehmern eine hervorragende Beteiligung. Dies waren zehn Mattenfüchse mehr als im Vorjahr. Zuletzt hatte es in 2015 mit 264 Startern eine bessere Beteiligung gegeben.

Nachdem es im Jahre 2017 mit 219 Teilnehmern den Tiefstand seit der Zusammenlegung der Bezirksmeisterschaften der Bezirke 1 Südbaden und 4 Württemberg gegeben hatte, scheint die ...

 Die Absolventen können nun ins Berufsleben starten.

Erfolgreicher Start ins Berufsleben

Kurz vor Weihnachten hat Thomas Löffler, Schulleiter der Erwin-Teufel-Schule in Spaichingen, 170 Auszubildende zu ihrem Berufsschulabschluss nach dreieinhalb beziehungsweise zwei Jahren beglückwünscht. Sie sind nun Mechatroniker, Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker oder Fachkraft für Metall.

Wie der für den Bereich Gewerbe zuständige Abteilungsleiter Volker Jauch mitteilte, erreichten die Absolventen insgesamt neun Schulpreise und 29 Belobigungen – und die Durchfallquote lag unter einem Prozent.

KG steigt als Vizemeister in Verbandsliga auf

Die Ringer der KG Wurmlingen/Tuttlingen haben am vergangenen Samstag in der Landesliga den letzten Saisonkampf beim VfL Obereisesheim 18:10 gewonnen. Damit steigt die KG als Zweiter neben dem Meister SC Korb direkt in die Verbandsliga auf.

Für die KG, die den Hinkampf noch verloren hatte, ging es gut los, da im Bantamgewicht Luca Ilardo kein Gegner hatte und er so kampflos zu vier Punkten kam. Im Schwergewicht ging für den noch verletzten Atdhe Vrajolli Gantulga Barvii auf die Matte.

Endrit Mustafa (rot) von der KG Wurmlingen/Tuttlingen besiegte seinen Trossinger Gegner Sahin Levent nach 2:40 Minuten durch tec

KG Wurmlingen/Tuttlingen gewinnt Derby

Das Lokalderby in der Ringer-Landesliga zwischen der KG Wurmlingen/Tuttlingen und dem KSV Trossingen hielt auch im Rückkampf, was es im Vorfeld versprach. Die 170 Zuschauer bekamen hochkarätigen Ringkampfsport geboten mit vielen hart umkämpften Duellen, in denen sich der Gastgeber KG Wurmlingen/Tuttlingen schlussendlich mit 17:9 gegen die KSV Trossingen durchsetzte.

Im Vorfeld auf das Duell waren die KG-Verantwortlichen gefordert, die Mannschaft umzustellen.

KG lässt nichts anbrennen

Die KG Wurmlingen/Tuttlingen hat ihre Chancen auf die Meisterschaft in der Ringer-Landesliga gewahrt. Die KG ließ gegen die Neckunion Münster/Remseck nichts anbrennen und kam zu einem 27:7-Sieg.

Die knapp 100 Zuschauer bekamen in der Wurmlinger Elta-Halle schöne Techniken, viel Kampfgeist und tolle Griffaktionen zu sehen. Den Elan aus diesem erfolgreichen Kampf wollen die Schumacher-Schützlinge zum Gipfeltreffen am kommenden Kampftag beim Tabellenführer Korb mitnehmen.

Die Ehrungen für 50 Jahre Mitgliedschaft.

Ehinger CDU stellt sich neu auf

Bei der Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Ehingen hat sich an der Spitze einiges getan. So hat sich der Vorsitzende Manfred Nothacker aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl gestellt, zu seiner Nachfolgerin wurde Claudia Wiese gewählt.

„Kein Buchstabe im Parteinamen darf verloren gehen. Neues und Bewährtes sind keine Gegensätze. Wir dürfen unsere Werte und Grundorientierung nicht verlieren. Die CDU muss Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens bleiben.

KG-Ringer besiegen Benningen II 24:14

Die Ringer der KG Wurmlingen/Tuttlingen haben in der Landesliga den RSV Benningen II 24:14 besiegt. Damit bleibt die KG dem Tabellenführer SC Korb auf den Fersen.

Die KG tat gut daran, die Reservestaffel des Oberligisten Benningen nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Die Gäste reisten mit mehreren oberligaerfahrenen Ringern an. Allerdings sind die Schumacher-Schützlinge derzeit in guter Verfassung und zeigten in der Tuttlinger Stadionhalle einmal mehr guten Sport, was die 120 Zuschauer mit viel Applaus honorierten.

 Die Preisträger der IHK-Ausbildung, die im Landkreis Biberach ausgebildet wurden, mit IHK-Vizepräsident Friedrich Kolesch (link

IHK Ulm belohnt Leistungen in Aus- und Weiterbildung

800 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft haben am Bildungsevent „Best of …“ in der Biberacher Stadthalle teilgenommen. IHK-Vizepräsident Friedrich Kolesch und Hauptgeschäftsführer Otto Sälzle zeichneten die erfolgreichsten Absolventen der diesjährigen IHK-Prüfungen der Aus- und Weiterbildung aus. Das Event moderierte Nicolai Des Coudres. Das Rahmenprogramm gestaltete die Showband Taking Tomorrow feat. Jess.

Kolesch lobte das Engagement der Unternehmen in der Ausbildung, das zu hervorragenden Ergebnissen führt: Aus dem ...

KG-Ringer festigen mit 28:12-Sieg zweiten Platz

Die KG Wurmlingen/Tuttlingen hat in der Ringer-Landesliga bei der RG Schwäbisch Hall 28:12 gewonnen. Damit festigte die KG den zweiten Tabellenplatz.

Die Schumacher-Zehn nahm den vermeintlich leichten Auswärtskampf beim Tabellenletzten nicht auf die leichte Schulter und ging entsprechend gut vorbereitet und mit voller Konzentration ans Werk. Bis auf den verhinderten Schwergewichtler Atdhe Vrajolli waren alle Mann an Bord zur weitesten Anreise in dieser Saison.

 Furkan Ata (im Vordergrund) vom SV Oberzell muss sich dem SV Beuren mit 1:2 geschlagen geben. Zweifacher Torschütze für Beuren

Chris Karrer erledigt Oberzell im Alleingang

Tabellenführer SV Beuren bleibt auf Erfolgskurs. Die Allgäuer gewann das Fupa-Spiel der Woche in der Fußball-Bezirksliga beim SV Oberzell mit 2:1. Bedanken kann sich Beuren bei seinem Torjäger Chris Karrer, der nach einem 0:1-Rückstand zweimal traf. Oberzell liegt jetzt schon zehn Punkte von der Spitze weg. Punkte liegen lassen hat auch der Tabellenzweite TSV Eschach, der beim SV Maierhöfen-Grünenbach nicht über ein 3:3 hinauskam. Die SG Kißlegg holte trotz dreimaliger Führung beim SV Mochenwangen nur einen Punkt, gab dafür aber die Rote ...