Suchergebnis

Endlich einmal wieder Grund zum Jubeln: Die Spieler des SV Weingarten freuen sich mit Torschütze Saikou Drammeh (2. von rechts).

Mit enormem Pressing zum Unentschieden: Weingarten punktet gegen Balingen

Der SV Weingarten hat gegen die TSG Balingen II einen Punkt geholt. Das Weingartener 1:0 war erst das zweite Saisongegentor für die defensivstarken Balinger.

Das Trainerteam des SVW musste kurzfristig umplanen: Patrick Onuoha signalisierte am Morgen vor dem Spiel, dass er nach der in Straßberg erlittenen Verletzung noch nicht eingesetzt werden kann. Die Weingartener rotierten vorne einmal durch: Saikou Drammeh zurück ins offensive Mittelfeld, Christoph Vossler aus dem Zentrum nach rechts und der schnelle Marcel Bachhofer von dort in ...


Der FV Ravensburg hat in der A-Junioren-Oberliga in Löchgau verloren.

SV Weingarten führt zweimal - und verliert dann doch noch

Der SV Weingarten hat beim TSV Straßberg knapp mit 2:3 verloren. Die Weingartener führten zweimal und standen am Ende doch mit leeren Händen da.

Der SVW liefen mit einem neuen und doch altbekannten Gesicht in ihren Reihen auf: Okan Celik machte rechts die Viererkette mit Lukas Margreiter, Felix Böning und Dominik Delimar komplett. Trainer Thomas Lupfer hatte den 27-Jährigen, der bis 2018 in Weingarten gespielt hatte und dann über den FV Ravensburg II beim TSV Meckenbeuren gelandet war, kurzfristig an Land gezogen.

 Der SV Weingarten (hi. Dominic Mikinac) verlor gegen Bad Schussenried (Yannick Haage).

Offensiv ersatzgeschwächt verliert der SV Weingarten klar

Der SV Weingarten hat in der Fußball-Landesliga zu Hause mit 0:4 gegen den FV Bad Schussenried verloren. Als Schussenried in Durchgang zwei das Pressing intensivierte, konnten die offensiv ersatzgeschwächten Weingartener dem nichts entgegensetzen.

Als Fabio Diana in der 83. Minute ausgewechselt wurde, hatte er sich ein Sonderlob verdient. „Seine Mentalität ist wirklich unglaublich“, sagte Weingartens Trainer Thomas Lupfer. „Wenn alle diesen Willen hätten .

 Mehr Siegeswillen zeigte der SV Weingarten (re. Fabio Diana) im Derby gegen den TSV Eschach (Michael Eitel).

Eschach kann über einen Punkt froh sein

Der TSV Eschach ist im Derby der Fußball-Landesliga gegen den SV Weingarten nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Nach einer ganz schwachen zweiten Halbzeit konnten die Eschacher am Sonntag froh sein, im Duell mit einem hungrigen, aber am Ende vor dem Tor zu harmlosen SVW noch einen Punkt gerettet zu haben.

Eine kurze Ansprache nach dem Schlusspfiff, dann lehnte sich ein sichtbar frustrierter Philipp Meißner an die Bande und blieb dort minutenlang regungslos hocken.

Ärgerlich: Per Elfmeter hätte Martin Bleile den SV Weingarten in Führung bringen können, scheiterte aber an Olympia-Torwart Alex

Eine SVW-Niederlage mit viel Diskussionsbedarf

Der SV Weingarten hat sein Heimspiel in der Fußball-Landesliga mit 0:3 gegen den FV Olympia Laupheim verloren. Die Weingartener hielten den Gegner lange Zeit mit einem starken Auftritt in Schach, gerieten kurz nach der Pause aber durch einen Distanzschuss über ihren Torwart hinweg in Rückstand und durch einen Platzverweis endgültig ins Hintertreffen.

Was haben wir in Corona-Zeiten in Sachen Fußball vermisst? Vieles – aber vor allem, dass es nach dem Spiel am Platz und im Clubheim Stoff zum Diskutieren gibt.

Ravensburgs Torjäger David Hoffmann (links, gegen Eschachs Manuel Ruess) fällt mit einem Bänderriss für mehrere Wochen aus.

Die Makellosen zu Besuch im Schussental: Schwere Gegner für FV II und Weingarten

Zwei ganz heiße Eisen im Rennen um die Meisterschaft in der Fußball-Landesliga sind am Wochenende im Schussental zu Gast: Am Samstag um 15.30 Uhr erwartet der SV Weingarten den aktuellen Dritten FV Olympia Laupheim, am Sonntag ist ab 13 Uhr Tabellenführer FC Albstadt bei der U23 des FV Ravensburg zu Gast.

„Die Laupheimer werden mit unglaublich viel Selbstvertrauen zu uns kommen“, meint Weingartens Trainer Thomas Lupfer. Logisch: Laupheim hat am Mittwoch im WFV-Pokal den SGV Freiberg im Elfmeterschießen niedergerungen.

 Weingartens Florin Muresan (links) gegen Benedikt Böning.

Sonntagsschuss als Knackpunkt: SV Kehlen siegt beim SV Weingarten

Der SV Weingarten hat das Kellerduell der Fußball-Landesliga gegen den SV Kehlen mit 1:5 verloren. Knackpunkt war das 1:0 für Kehlen kurz vor der Pause. Die schwache Zweikampfbilanz der Weingartener in Halbzeit zwei machte den Weg frei für den deutlichen Sieg des SVK.

„Wir haben etwas gutzumachen“, direkt vor dem Anpfiff machte Kehlens Kapitän Maximilian Rieber seinen Mitspielern noch einmal klar, worum es gegen Weingarten ging: Das 0:9 im Derby gegen den VfB Friedrichshafen vergessen machen.

 David Endres (vorne) und die gesamte Viererkette werden dem SV Weingarten in Trillfingen fehlen.

Dem SV Weingarten fehlt die ganze Viererkette

Kellerduell in der Fußball-Landesliga: Am Samstag um 15.30 Uhr muss der SV Weingarten beim Tabellenletzten TSV Trillfingen ran. Ob Pokal oder Meisterschaft – der TSV Trillfingen hat bisher in dieser Saison nur Niederlagen kassiert. Der letzte Sieg datiert vom 23. Juni, als die Trillfinger denkbar knapp den SV Oberzell in der Relegation im Elfmeterschießen niederrangen und sich so erst für die Landesliga qualifizierten.

Der TSV – immerhin Bezirkspokalsieger Zollern 2019 – muss durch eine harte Schule: 24 Gegentore hat der Aufsteiger ...

 Martin Bleile (Weingarten Mitte) gegen Andreas Hehle (links) und Kerim Saritekin.

Weingarten fehlen die Automatismen völlig

Der FV Rot-Weiß Weiler hat in der Fußball-Landesliga beim SV Weingarten einen verdienten 2:1-Sieg eingefahren. Die Weingartener konnten sich kaum echte Torchancen erarbeiten.

Beim SVW stand Slavisa Dakovic erstmals nach langer Pause wieder in der Startelf. Sein Gefühl im linken Fuß hat der Kroate nicht verloren, mit der Fitness hapert es aber noch gewaltig – daher reichte es nur zu einer Hälfte. In diesem ersten Durchgang war ein Freistoß von Dakovic die einzige Szene, in der der Aufsteiger so etwas wie Torgefahr ausstrahlte.

Nix zu holen gab es für den Aufsteiger SV Weingarten in Albstadt.

Klare Niederlage für den SV Weingarten in Albstadt

Aufsteiger SV Weingarten hat in der Fußball-Landesliga mit 0:3 (0:1) beim FC Albstadt verloren. Die Weingartener kassierten in beiden Hälften frühe Gegentore und sind in dieser Saison weiter sieglos.

Kompakt stehen und schnell umschalten – das war die Devise, die Weingartens Trainer Nectad Fetic für die Partie beim Verbandsligaabsteiger ausgegeben hatte. Die Weingartener mussten allerdings früh einem Rückstand hinterherlaufen: Als Innenverteidiger Dominik Delimar einen langen Ball des Gegners zu kurz Richtung eigenen Torwart ...