Suchergebnis

Mann im Anzug hält eine Waffe in der Hand

Russland feiert Mensch und Waffe

Russland feiert die berühmteste Waffe der Welt – und ihren Erfinder Michail Kalaschnikow. 2013 starb der Konstrukteur des Sturmgewehrs mit dem gekrümmten Magazin – Awtomat Kalaschnikowa AK-47. Am 10. November wäre die schon zu Lebzeiten verehrte Legende 100 Jahre alt geworden. Zu Ehren Kalaschnikows gibt es viele Veranstaltungen und seit ein paar Jahren auch ein großes Denkmal in der Hauptstadt Moskau. Vor allem aber nutzt Russland das Jubiläum, um seine Erfolge im Waffenexport auf einem umkämpften Rüstungsmarkt zu feiern – trotz Sanktionen ...

Aufgeladen

WM-Gastgeber Russland bei Türkei-Test torlos

Kein Tor und kaum Spannung: Russlands neuer Nationaltrainer Stanislaw Tschertschessow hätte beim torlosen Kick in der Türkei von seinem Team gern etwas „Killerinstinkt“ gesehen. Doch dem Start der Sbornaja in die Vorbereitung auf die WM 2018 war die politische Tragweite anzumerken.

Der frühere Torwart von Dynamo Dresden (1993 bis 1995) leitet nach der EM-Pleite der Sbornaja den Neuaufbau der Mannschaft in Richtung Weltmeisterschaft im eigenen Land.

Manchester United - FC Midtjylland

ManUnited gewinnt 5:1 - Zwei Tore des Debütanten

Louis van Gaal hat Manchester United die Blamage in der Europa League verhindert. Mit 5:1 (1:1)-Sieg setzte sich der englische Rekordmeister im Rückspiel gegen den dänischen Titelträger FC Midtjylland durch.

Großen Anteil am Erfolg und dem Weiterkommen hatte auch der 18 Jahre alte Profi-Debütant Marcus Rashford mit zwei Treffern (64. Minute, 75.). Das Hinspiel in der Zwischenrunde hatte Manchester noch mit 1:2 verloren.

Zunächst hatte Midtjylland-Stürmer Pione Sisto für die Gäste (28.

Putin-Fan

2000 Polizisten bei Risikospiel Moskau gegen Istanbul

Beim Risikospiel in der Fußball-Europa League zwischen Lokomotive Moskau und Fenerbahce Istanbul sollen 2000 Polizisten für Sicherheit sorgen. Das teilten die Behörden in Moskau vor der Begegnung mit.

Im Hinspiel vergangene Woche hatte der Moskauer Verteidiger Dmitri Tarassow einen Skandal ausgelöst, weil er ein T-Shirt mit dem Bild von Präsident Wladimir Putin demonstrativ zur Schau gestellt hatte. Lokomotive hatte in Istanbul 0:2 verloren.

Sperre

Russland mahnt vor Risikospiel Moskau-Istanbul zur Ruhe

Nach dem T-Shirt-Skandal beim Europa-League-Spiel zwischen Lokomotive Moskau und Fenerbahce Istanbul haben die russischen Behörden die Fans vor dem Rückspiel zur Ruhe aufgerufen.

Vergangene Woche war der russische Nationalspieler Dmitri Tarassow nach der 0:2-Niederlage in Istanbul mit einem T-Shirt, auf das ein Porträt von Präsident Wladimir Putin aufgedruckt war, provozierend über den Rasen gelaufen. Der Fall hatte Empörung bei türkischen Fans und international Kritik ausgelöst.

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Neuer Ferrari vorgestellt: „Hoffen, dass es ein Sieger-Auto ist“

Maranello (dpa) - Der Formel-1-Rennstall Ferrari hat am Freitag in Maranello seinen neuen Rennwagen für die kommende Saison vorgestellt. „Wir hoffen, dass es ein Sieger-Auto ist“, sagte Teamchef Maurizio Arrivabene bei der Präsentation, die im Internet übertragen wurde. Mit dem Wagen will Ferrari dem deutschen Mercedes-Team den Fahrer- und Konstrukteurstitel streitig machen.

Putin-Fan

Angeblich Geldstrafe für Tarassow wegen Putin-T-Shirt

Dmitri Tarassow ist für das provokante Tragen eines Wladimir-Putin-Shirts von seinem Verein Lokomotive Moskau mit 300 000 Euro Geldstrafe belegt worden, meldete die russische Agentur R-Sport unter Berufung auf einen namentlich nicht genannten Mitarbeiter des Erstligisten.

Gegen den russischen Fußball-Nationalspieler, der das T-Shirt mit dem Porträt des russischen Präsidenten nach dem Europa-League-Spiel bei Fenerbahce Istanbul (0:2) zeigte, ermittelt auch die Europäische Fußball-Union UEFA.

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

FIFA-Affäre: Verwarnung und Geldstrafe für Beckenbauer

Zürich (dpa) - Der Fußball-Weltverband FIFA hat Franz Beckenbauer wegen fehlender Zusammenarbeit bei der Aufklärung der Korruptionsvorwürfe um die WM-Vergaben 2018 und 2022 verwarnt und zu einer Geldstrafe von 7000 Schweizer Franken verurteilt. Das teilte die rechtsprechende Kammer der FIFA-Ethikkommission mit. Das frühere Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees habe „trotz wiederholter entsprechender Aufforderungen“ nicht an einer Untersuchung der Ethikkommission zu den Vorwürfen ...

Putin-Fan

Wirbel um Putin-T-Shirt bei Fenerbahce gegen Lokomotive

Als „Risikospiel“ galt die Europa-League-Begegnung zwischen Fenerbahce Istanbul und Lokomotive Moskau ohnehin - die Beziehungen zwischen Russland und der Türkei sind stark angespannt.

Und tatsächlich hat ein Skandal die Partie überschattet: Demonstrativ stolzierte Gästespieler Dmitri Tarassow nach der 0:2-Niederlage mit einem T-Shirt über den Rasen, das Kremlchef Wladimir Putin zeigt.

Nun droht dem russischen Nationalspieler massiver Ärger - die Europäische Fußball-Union (UEFA) ermittelt.

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Paris Saint-Germain gewinnt Champions-League-Duell mit Chelsea 2:1

Paris (dpa) - Paris Saint-Germain hat einen ersten Schritt in Richtung Viertelfinale der Champions League gemacht. Im Achtelfinal-Schlagerspiel setzte sich der französische Fußball-Meister am Dienstag gegen den englischen Titelträger FC Chelsea mit 2:1 (1:1) durch. Der schwedische Top-Stürmer Zlatan Ibrahimovic mit einem abgefälschten Freistoß (39.) und Edinson Cavani vier Minuten nach seiner Einwechslung (78.