Suchergebnis

 Der Umzug beim Landschaftstreffen am 6. Februar steht vor dem Aus. Zunftmeister Raphael Osmakowski-Miller will mit der Entschei

Narren-Landschaftstreffen steht vor der Absage

Die Chancen sind gesunken: Die Dorauszunft Saulgau fällt am 18. Dezember die endgültige Entscheidung, ob sie den großen Umzug am 6. Februar 2022 beim Landschaftstreffen Oberschwaben/Allgäu ausrichtet. „Momentan sieht es leider nicht danach aus“, sagt Zunftmeister Raphael Osmakowski-Miller. Die Zünfte aus Ehingen und Schömberg bei Rottweil haben ihre Landschaftstreffen bereits abgesagt.

Anfang November hatte der Zunftmeister mit dem Innenministerium über einen möglichen Erlass verhandelt, der für die gastgebende Dorauszunft bedeuten ...

Bad Saulgaus Bürgermeisterin Doris Schröter

Verlagerung der Geburtenstation: Doris Schröter fühlt sich an den Pranger gestellt

Bad Saulgaus Bürgermeisterin Doris Schröter hat sich am Sonntag schriftlich zu Wort gemeldet und Stellung zur Rubrik „Hintergründiges“ in der SZ Bad Saulgau vom Samstag, 12. Juni, genommen.

Die SZ wirft ihr vor, dass sich Schröter im Urlaub befindet, obwohl die Schließung der Geburtenstation am SRH-Krankenhaus in Bad Saulgau droht. Die Geschäftsführung will die Geburtenstation nach Sigmaringen verlagern.

Doris Schröter verurteilt den Text in der Rubrik „Hintergründiges“ aufs Schärfste.

Wolfgang  Lohmiller

„Landschaftsschutz darf kein Totschlagargument sein“

Der Gemeinderat Bad Saulgau hat dem Vorschlag der Verwaltung zugestimmt, für Photovoltaikanlagen auf Freiflächen neue Kriterien zu beschließen, um das Grundwasser zu schützen und das Landschaftsbild zu erhalten. Die Fraktion der Grünen hatte eine andere Entscheidung erhofft. SZ-Redakteur Dirk Thannheimer hat sich darüber mit dem Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Lohmiller unterhalten.

Herr Lohmiller, wie bewertet die Fraktion der Grünen den Beschluss, den Standort für Photovoltaikanlagen auf Freiflächen genau zu prüfen und Kriterien ...

Bürgermeisterin schildert Folgen der Corona-Politik: „Statt Perspektive weiter Unsicherheit“

Die Corona-Pandemie hat ihre dritte Welle erreicht. Auch in Bad Saulgau sind die Einschränkungen deutlich spürbar. SZ-Redakteur Dirk Thannheimer hat sich mit Bürgermeisterin Doris Schröter über die Krise unterhalten.

Bad Saulgau hat als größte Stadt im Kreis Sigmaringen mit Abstand die meisten Corona-Infizierten. Dafür gibt es sicherlich mehrere Gründe. Wie erklären Sie sich, dass Bad Saulgau Hotspot ist, Frau Schröter?

Als größte Stadt sind wir natürlich absolut betrachtet bei den Infektionszahlen kreisweit vorne mit ...

 Andrea Bogner-Unden vertritt die Grünen.

Landtagswahl 2021: Bogner-Unden gewinnt im Kreis Sigmaringen

In unserem Newsblog halten wir Sie den gesamten Wahlabend über mit aktuellen Informationen und Entwicklungen zur Landtagswahl 2021 in Baden-Württemberg auf dem Laufenden. Hier finden Sie Ergebnisse und Reaktionen aus dem Wahlkreis Sigmaringen.

Das Wichtigste auf einen Blick: Mehr Informationen gibt es HIER auf unserer Sonderseite zur Landtagswahl Andrea Bogner-Unden (Grüne) gewinnt im Kreis Sigmaringen Hier finden Sie alles rund um die Landtagswahl 2021 im Hauptnewsblog von Schwäbische.

Die Redaktionsleiter Dirk Thannheimer (oben links) und Michael Hescheler (oben rechts) diskutieren mit Andrea Bogner-Unden, Wolf

So schlagen sich die Landtagskandidaten in der SZ-Online-Diskussion

Mehr als 1500 Nutzer der „Schwäbischen Zeitung“ haben am Dienstagabend die Online-Diskussion mit den fünf aussichtsreichsten Landtagskandidaten aus dem Wahlkreis Sigmaringen verfolgt. In einer Live-Übertragung bei Facebook standen sie den Redaktionsleitern Michael Hescheler (Sigmaringen) und Dirk Thannheimer (Bad Saulgau) Rede und Antwort. Dabei gingen Andrea Bogner-Unden (Grüne), Klaus Burger (CDU), Wolfgang Schreiber (SPD), Björn Brenner (FDP) und Nicolas Gregg (AfD) auch auf viele Fragen ein, die die SZ-Leser stellten.

Jetzt im Livestream: Die Kandidaten zur Landtagswahl im Kreis Sigmaringen

Wer seine Wahlentscheidung noch nicht getroffen hat oder sie hinterfragen möchte, für den veranstaltet die „Schwäbische Zeitung“ am Dienstag, 2. März, ab 18.30 Uhr eine Talkrunde zur Landtagswahl.

Wegen der Corona-Pandemie findet die Runde online statt. Sie kann hier live verfolgt und auch hinterher noch online abgerufen werden. 

Zugesagt haben die beiden Landtagsabgeordneten Andrea Bogner-Unden (Grüne) und Klaus Burger (CDU), die sich wieder um ein Mandat bewerben.

 Hat abgesagt: Susana Pereira-Dias (Die Linke).

SZ-Talkrunde: Kandidaten werden auf die Probe gestellt

Wer seine Wahlentscheidung noch nicht getroffen hat oder sie hinterfragen möchte, für den veranstaltet die „Schwäbische Zeitung“ am Dienstag, 2. März, eine Talkrunde zur Landtagswahl. Wegen der Corona-Pandemie findet die Runde online statt. Sie kann am Dienstag, 2. März, ab 18.30 Uhr live verfolgt oder hinterher über unsere Internetseite abgerufen werden.

Das Bürgerhaus in Ennetach, die Stadthalle in Sigmaringen oder die Alte Kirche in Rulfingen waren vor Wahlen schon Orte, an denen wir den Kandidaten auf den Zahn fühlten.

Soll Norbert Röttgen, Armin Laschet oder Friedrich Merz (von links) neuer CDU-Vorsitzender werden? Das Stimmungsbild bei den Del

Wahl zum CDU-Chef: Geteiltes Stimmungsbild unter den Delegierten

Unter den Delegierten im Kreis Sigmaringen, die den künftigen Vorsitzenden der CDU wählen, gibt es ein geteiltes Stimmungsbild. Während sich die Landes-CDU mehrheitlich hinter Friedrich Merz stellt, ist er im Kreis Sigmaringen keineswegs Favorit. Nur einer von drei Delegierten wird Friedrich Merz wählen. Für den früheren CDU-Fraktionschef in Berlin wirbt der Bundestagsabgeordnete Thomas Bareiß aus dem Zollernalbkreis.

Der Kandidat des CDU-Bundestagsabgeordneten Lothar Riebsamen ist Norbert Röttgen, da dieser keinem Lager zuzurechnen ...

Steinmetzmeister Claus Schuhmacher spürt den Wandel der Bestattungs- und Erinnerungskultur.

Die Erinnnerung an Verstorbene wird pflegeleichter

Etwa ein Prozent der Bevölkerung stirbt jedes Jahr – in Bad Saulgau demnach etwa 170 Menschen. Die Art der Bestattungen hat sich in den vergangenen Jahren geändert – weg vom Sarg, hin zur Urne – mit immer mehr Beisetzungen im Bestattungswald Frankenbuch.

Die neue Serie der „Schwäbischen Zeitung“ Bad Saulgau blickt eigentlich auf das Jahr 2010 zurück. Doch beim Thema Bestattungen muss ein Blick auf das Jahr 2004 gestattet sein, um den gravierenden Unterschied zwischen früher und heute zu verdeutlichen.