Suchergebnis

 Durch ihre Wiederwahl in ihren Ämtern bestätigt wurden (v. l.) Dietmar Jerg (Kassierer), Manuela Eiberle (Jugendleiterin), Ralf

Mietinger fiebern Kreismusikfest entgegen

Der Musikverein „Lyra“ Mietingen hat am Sonntag bei seiner 100. Generalversammlung im Mietinger Sportheim auf das 99. Vereinsjahr zurückgeblickt und auch nach vorne geschaut. Dabei stand das Kreismusikfest (29. April bis 3. Mai) im Mittelpunkt.

Schriftführerin Brigitte Angele blickte, begleitet durch eine Präsentation von Pressewartin Anita Schuhmacher, auf Veranstaltungen und Auftritte des vergangenen Jahres sowie die diversen Tätigkeiten des Vorstands zurück.

Die Jugendarbeit trägt Früchte: Inzwischen greifen wieder viele junge Musiker zu den Instrumenten.

Junge Musiker geben wieder den Ton an

Nur acht junge Musiker haben beim Dreikönigskonzert der Stadtkapelle Gammertingen im Januar auf der Bühne gestanden – für die Verantwortlichen ein Alarmsignal, dass es mit der Jugendarbeit nicht besonders rund läuft. Knapp ein Jahr später sieht es wieder besser aus: Etwa 20 „Mini-Musikanten“ und genauso viele Jugendliche greifen derzeit regelmäßig zu den Instrumenten. Die Erwachsenen hoffen, dass sie vom Nachwuchs auch langfristig profitieren können.

Roland Pecha ist neuer Laupheimer Lions-Präsident

Beim Lions Club Laupheim beginnt ein neues Vereinsjahr. Roland Pecha hat zum Auftakt das Präsidentenamt von Peter Winkler übernommen.

In seiner Abschiedsrede machte Winkler noch einmal die Schwerpunkte seiner Amtszeit deutlich. Wirtschaft und Technik, aber auch Musik bestimmten die Clubabende. Vorträge behandelten die Aufgaben der IHK, den Insektenschutz und die Rolle des Hubschraubergeschwaders. Ein Besuch bei Diehl Aviation stand an und eine Einweisung in die Museumsbahn Öchsle.

 Jubel bei den SF Bussen: Mit einem 5:1-Sieg gegen Uttenweiler II sicherten sich die Sportfreunde die B2-Meisterschaft.

SF Bussen sind Meister – und die Tabellenzweiten stehen fest

Die Fußball-Kreisligen B haben es bis zum Rundenschluss spannend gemacht. Während in der B 1 nach Meister SG Ersingen noch der zweite Tabellenplatz zu besetzen war, war es in der B2 am letzten Spieltag noch ein Stück komplizierter: Drei Mannschaften kamen für die ersten beiden Plätze in Frage. In den letzten Spielen fielen nun die Entscheidungen.

Kreisliga B 1

KSC Ehingen – SG Ersingen 2:4 (1:3). - Tore: 0:1 Marco di Martino (3.

 Ortsvorsteher Manfred Schaller (Zweiter von links) wird für seine langjährige Unterstützung für den SV Bronnen mit einem kleine

Damen aus Kettenacker müssen den Verein wechseln

Bei der Jahresversammlung des SV Bronnen hat man sich erfreut gezeigt, dass der Mannschaft der Klassenerhalt in der Kreisliga A gelungen ist. Entgegen früheren Jahren waren diesmal viel mehr Mitglieder gekommen, um sich über das abgelaufene Vereinsjahr zu informieren. Vor allem die Fußballerinnen waren sehr präsent. Ortsvorsteher Manfred Schaller, der seit seiner Amtsübernahme bei jeder Versammlung zugegen gewesen ist, wurde für sein gutes Mitwirken als Ortsvorsteher mit einem kleinen Präsent geehrt.

Das Vorstandsteam zeichnet bei der Versammlung die gewissenhaftesten Probenbesucher aus.

Musikkapelle absolviert in einem Jahr mehr als 40 Auftritte

Bei ihrer Hauptversammlung im Bürgerhaus Feldhausen hat die Musikkapelle Feldhausen-Harthausen die gewissenhaftesten Probenbesucher ausgezeichnet. Außerdem blickten die Mitglieder auf das vergangene Jahr zurück, in dem die 56 Musiker mehr als 40 Auftritte absolvierten. Erstmals sprach Dietmar Pelz als Dirigent während einer Mitgliederversammlung zu seinen Musikern. Dabei stellte er auch angedachte musikalische Projekte für die Zukunft vor.

Die Begrüßung der zahlreichen Mitglieder und Gäste übernahm Thomas Hummel vom Vorstandsteam.

 Petr Ocko und Damian Zech sorgen für den einzigen Doppelpunkt gegen Neckarsulm. Am Ende haben die Altshausener aber keine Mühe,

Altshausen startet furios ins Jahr

Mit 9:2 haben die Tischtennisfreunde Altshausen in einer Partie der Verbandsliga den Tabellensiebten Neckarsulm bezwungen. Dabei ließen sich die Altshausener am vergangenen Wochenende auch nicht von einem 1:2-Rückstand nach den Doppeln aus der Fassung bringen. Eine Woche vor dem Spitzenspiel in Donzdorf zeigten sich die Altshausener gut gerüstet für diese Partie.

Neckarsulm, drei Punkte vor einem Abstiegsplatz liegend, konnte in der Altshausener Halle trotz einer 2:1-Führung nach den Doppeln am Ende nichts Zählbares holen.

 Beim Dreikönigskonzert werden geehrt (von links): Madeleine Rapp, Jens Straubinger, Hans Wannenmacher, Thomas Butzengeiger und

Klassik und 80er-Kult beim Dreikönigskonzert

Mit einem anspruchsvollen Programm hat die Stadtkapelle unter der Leitung von Hilger Huntgeburth beim traditionellen Dreikönigskonzert ihr musikalisches Können erneut unter Beweis gestellt. Es war das zweite Jahreskonzert des professionellen Dirigenten mit den „ehrenamtlichen“ Musikern in der etwas beengten Aula des Gymnasiums. Die Dirigenten der Vorgruppe und der Jugendkapelle standen ebenfalls wie im Vorjahr mit Dirigentenstab am Pult. Das treue Publikum entließ die Musiker erst nach zwei Zugaben und war von der Leistung überzeugt: „Sie ...

 Bürgermeister Werner Binder (Zweiter von links) und Markus Warnack von der DRK-Bereitschaft Riedlingen (Zweiter von rechts) ehr

Wolfgang Jerg spendet 125 Mal Blut

Eine solche Ehrung gibt es nicht alle Tage: Unglaubliche 125 Mal hat Wolfgang Jerg bislang Blut gespendet. Auf respektable 100 Blutspenden kommen Dietmar Mack und Klaus Traub. Insgesamt 22 Lebensretter haben Bürgermeister Werner Binder und Markus Warnack vom DRK Riedlingen in der Uttenweiler Gemeinderatssitzung am Montagabend für ihren Dienst am Nächsten ausgezeichnet.

Schon mit 19 Jahren hat Wolfgang Jerg angefangen, Blut zu spenden. Jetzt, mit 56 Jahren, kommt er auf unglaubliche 125 Blutspenden.


Die Führungsriege des Lions Club, von links: Roland Pecha, Gunther Schenkel, Hedda Freund, Michael Roosz, Peter Winkler, Manfre

Peter Winkler ist neuer Lions-Präsident

Mit einem Präsidentenwechsel startet der Lionsclub Laupheim in sein neues Clubjahr. Peter Winkler hat das Amt von Klaus Breitling übernommen.

In seiner Abschiedsrede ging der scheidende Präsident noch einmal auf sein Motto „Freundschaft pflegen – gemeinsam helfen“ ein. Er bedankte sich bei den Mitgliedern für die in allen Belangen gezeigte freundschaftliche Unterstützung. In einem Rückblick auf das vergangene Jahr zeigte er sich besonders angetan vom Zusammenhalt im Club, der vor allem auch in der Durchführung der vielfältigen ...