Suchergebnis

 Der FV Biberach II hat den Meistertitel in der Kreisliga B I gewonnen und spielt in der neuen Saison wieder in der Kreisliga A

Gelungener Neustart für den FV Biberach II

Der FV Biberach II hat sich mit 50 Punkten aus 20 Spielen in der Spielzeit 2018/19 souverän den Meistertitel in der Fußball-Kreisliga B I geholt. Am Ende stellte der FVB II auch die beste Offensive (69 Tore) und die beste Defensive (16 Gegentreffer) der Liga. Für die „Zweite“ des Clubs aus der Kreisstadt bedeutete der Titelgewinn auch einen gelungenen Neustart.

Im April vergangenen Jahres war der FV Biberach II in der Kreisliga A I noch nach der dritten Absage wegen Spielermangels aus dem Spielbetrieb genommen worden und stand damit ...

 Der Aufsteiger FV Biberach (hinten Fabian Scheffold) beendete die Saison nach der Niederlage gegen den Meister TSV Berg auf dem

Zufriedene Gesichter trotz Niederlage

Der FV Biberach hat in der Fußball-Landesliga am letzten Spieltag zu Hause mit 0:3 (0:0) gegen den Meister TSV Berg verloren. Der Aufsteiger aus der Kreisstadt beendete die Saison damit auf dem vierten Platz, für Berg war es der 24. Sieg in dieser Saison.

Vor dem Spieltag besaß der FV Biberach noch theoretische Chancen auf Aufstiegsrelegationsplatz zwei. Dafür hätte der FVB einen höheren Sieg als Weiler benötigt und der Tabellenzweite VfB Friedrichshafen verlieren müssen.

 Dietmar Hatzing beendet seine Mission als Trainer in Biberach mit dem Spiel gegen den Meister TSV Berg.

Der Aufsteiger beendet eine Erfolgssaison

Zum Abschluss der Saison in der Fußball-Landesliga empfängt der FV Biberach den Meister TSV Berg (Anstoß: Samstag, 15.30 Uhr). Noch hat der FVB theoretische Chancen, bei einem Sieg und gleichzeitigen Ausrutschern der Konkurrenz aus Friedrichshafen und Weiler auf den Relegationsplatz zu springen. Doch auch der aktuell vierte Platz ist für den Aufsteiger ein großer Erfolg.

„Das war vor der Saison nicht absehbar, dass wir so gut abschneiden“, freut sich Biberachs Vorstandsvorsitzender Heinz Remke über den überraschenden und ...

 Am letzten Spieltag in der Fußball-Landesliga hat der FV Biberach den neuen Meister zu Gast.

Meister Berg gastiert im Biberacher Stadion

Am letzten Spieltag in der Fußball-Landesliga hat der FV Biberach den neuen Meister zu Gast. Die Partie gegen den TSV Berg wird am Samstag um 15.30 Uhr im Biberacher Stadion angepfiffen. „Wir wollen noch mal ein gutes Spiel abliefern und dieser überragenden Saison die Krone aufsetzen“, freut sich Biberachs Trainer Dietmar Hatzing auf das Spiel zum Saisonabschluss. Es sei kein besonderes Spiel, betont der Trainer. Nach zweieinhalb Jahren verlässt der 56-Jährige den Verein und versucht sich in einem Trainer-Sabbatjahr.

 Simon Macht (rechts) leitete mit dem Führungstreffer den Biberacher Sieg in Altheim ein.

FV Biberach erfüllt Pflichtaufgabe in Altheim

Der FV Biberach hat nach zwei Unentschieden in Folge wieder einen Sieg eingefahren. Im letzten Auswärtsspiel der Saison gewann der Aufsteiger mit 4:2 (3:0) beim FV Altheim. Dennoch fiel der FVB in der Tabelle der Fußball-Landesliga hinter den FV Weiler, der mit 4:0 gegen Ostrach erfolgreich war, auf den vierten Platz zurück.

Die Partie war nach einer guten halben Stunde praktisch entschieden, als Ramon Diamant das 2:0 für die Gäste markierte.

Dietmar Hatzing

Drei Punkte sind gefragt

Im letzten Auswärtsspiel dieser Saison muss der FV Biberach in der Fußball-Landesliga beim bereits feststehenden Absteiger FV Altheim antreten. Spielbeginn ist am Samstag um 15.30 Uhr.

Auch zwei Spieltage vor Saisonende hat der FV Biberach immer noch die Chance auf den Relegationsplatz zwei hinter Meister TSV Berg, der zum Abschluss am Pfingstsamstag im Biberacher Stadion gastiert. Trotz der zwei Unentschieden gegen Oberzell und in Leutkirch ist der Rückstand auf den VfB Friedrichshafen nicht angewachsen.

 Im Finale musste sich Mietingen mit 0:1 gegen Eutingen geschlagen geben.

Punkteteilung ohne Wert

Der FV Biberach hat dem FC Leutkirch durch ein 2:2 (0:1) einen Großteil an Hoffnung auf den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga genommen. Durch den späten Ausgleich verringerten sich die Chancen der Allgäuer, nicht abzusteigen, auf ein Minimum. Für Biberach ist allerdings auch der zweite Relegationsplatz in weitere Ferne gerückt.

Die Zwei spielte an diesem verregneten Mittwochabend in Leutkirch die Hauptrolle. 2:2 lautete das Endergebnis vor 222 Zuschauern im Stadion am Öschweg.

 Nächster Anlauf: Der FV Biberach (l. Julius Grimm) ist am Mittwochabend erneut in Leutkirch zu Gast.

Ein Nachholspiel mit Bedeutung

Der FV Biberach kann sich durch einen Sieg im Nachholspiel beim FC Leutkirch auf den dritten Platz der Tabelle in der Fußball-Landesliga verbessern. Spielbeginn ist am Mittwochabend um 18.30 Uhr im Stadion am Öschweg. Das Spiel war vor zehn Tagen wegen eines Gewitters beim Spielstand von 2:1 für den FV Biberach abgebrochen worden.

„Wir müssen uns in allen Belangen steigern gegenüber dem Heimspiel gegen Oberzell“, stellt Biberachs Trainer Dietmar Hatzing klar.

 Biberachs Kapitän Andreas Wonschick (rechts) konnte gegen den SV Oberzell nicht an sein gewohntes Leistungsvermögen heranreiche

Ein Unentschieden, das keinem nutzt

Der FV Biberach hat in der Fußball-Landesliga seine Pflichtaufgabe nicht erfüllt. Am Freitagabend kam der Tabellenvierte über ein torloses Unentschieden gegen den SV Oberzell nicht hinaus.

Der FV Biberach versuchte von Anfang an vor 150 Zuschauern im eigenen Stadion Druck zu machen und den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen. So hatte Johannes Fuchs schon in der zweiten Minute per Direktabnahme von der Strafraumkante aus die Chance, seine Mannschaft in Führung zu bringen.

 Der FV Biberach (hier Ramon Diamant) will am Freitagabend seine Erfolgsserie gegen den SV Oberzell fortsetzen.

Mit Geduld das Spiel gewinnen

Im vorgezogenen Spiel der Fußball-Landesliga empfängt der FV Biberach am Freitagabend um 19 Uhr im Biberacher Stadion den SV Oberzell. Die Biberacher können ihre Erfolgsserie fortsetzen und weiter Jagd auf den Relegationsrang zwei machen. Die Gäste aus Oberzell dagegen sind stark abstiegsgefährdet und brauchen auch jeden Punkt.

Abgehakt ist die abgebrochene Partie des FV Biberach am vergangenen Sonntag beim FC Leutkirch. Zum Zeitpunkt des Abbruchs nach 75 Minuten führten die Biberacher mit 2:1 und wären auf den zweiten Platz in der ...