Suchergebnis

 Die Turn-Artisten haben versucht, mit acht Mann an die Hallendecke zu kommen, um die Lampe zu holen. Am Ende ist die Kür geglüc

Eine Hommage an die 70er-Jahre beim Musikball in Amtzell

Die 70er- und 80er-Jahre waren zwei bewegende Jahrzehnte – das hat sich beim Musikball der Musikkapelle Amtzell am Samstagabend an den Kostümen der Zuschauer und an der Dekoration in der Festhalle widergespiegelt.

So wurde zum Beispiel die vor 50 Jahren entstandene Anti-Atomkraftwerk-Bewegung als närrische Verkleidung aufgegriffen. Mehrere Themenbars spielten auf politische und bedeutsame Ereignisse an: Die „UntrennBar“ stand für das geteilte Deutschland während des Kalten Krieges.

 Beim Schulfest der Buchenbergschule gab es schöne Auftritte.

Die Buchenbergschule ist in Bewegung

„Bewegung ist alles – alles ist in Bewegung.“ Unter diesem Motto hat das Schulfest der Buchenbergschule Ellwangen gestanden.

Die Eröffnungsfeier in der bis auf den letzten Platz gefüllten Gymnastikhalle bereitete den Auftakt der gelungenen Veranstaltung. Der Schulchor sowie die Percussion AG umrahmten die Feier musikalisch. Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Schulleiter Björn Bolch blickte Schulleiter Anton Bosanis stolz auf die Arbeit an der Buchenbergschule.

Gratulieren elf Teilnehmern zu den bestandenen Prüfungen: (links) Richterin Inka Held, Hubertus von Dewitz und Hubert Hellmann f

Reitabzeichen und Basispässe verliehen

Reiter, die sich auf Turnierplätzen tummeln wollen, müssen erst mal zeigen, dass er sich auch auskennen. Auch Erwachsene, die in den Turniersport einsteigen wollen, kommen nicht um ein Reitabzeichen herum. Bei Prüfungen, die nach der Leistungsprüfungsordnung bewertet werden, brauchen Reiter mindestens das Reitabzeichen Nummer fünf.

Dabei müssen die Reiter vor den strengen Augen von zwei Richtern ein E Springen und eine E-Dressur zeigen.

 Bürgermeister Wolfgang Hofer hat das Engagement von fünf Kommunalpolitikern gewürdigt, die bei einer Feier in der Schlossscheun

Essingen ehrt Politiker und Sportler

„Sie kümmern sich darum, dass es uns in Essingen gut geht“. Mit diesen Worten hat Bürgermeister Wolfgang Hofer das Engagement von fünf Kommunalpolitikern gewürdigt, die bei einer Feier in der Schlossscheune mit der Bürgermedaille geehrt worden sind. Außerdem erhielten 81 erfolgreiche Sportler die Sport- und Kulturmedaille in Gold, Silber und Bronze.

Phillip von Woellwarth ist seit 25 Jahren im Gemeinderat Essingen aktiv und bekam dafür die Bürgermedaille in Gold.

 Cathrin Batzner, Carina Bonanno, Heiderose Milz, Karl Kollmann, Thomas Goldschmidt und Hans-Jörg Schraitle bemerken schon vor S

Immer mehr Italiener feiern Bodensee-Weihnacht

Die Organisatoren des Weihnachtsmarktes auf dem Buchornplatz haben sich bei der Vorstellung des Programms schon im Vorhinein rundherum begeistert gezeigt.

„Die Bodenseeweihnacht hat sich bisher sehr gut etabliert und große Nachfrage vonseiten der Besucher, als auch der Händler erzeugt“, sagt Bürgermeister Dieter Stauber und betont den Charme des Platzes am Hafen. Geschmückt wird er dieses Jahr mit einer rund neun Meter hohen Nordmanntanne, an der gut 200 Christbaumkugeln und 4800 Lichter erstrahlen sollen.

 Die Bürgerliche Wählervereinigung ist in Zukunft die stärkste Partei in Kressbronn

Grüne und BWV sind die Gewinner

Um kurz nach 13 Uhr waren am Montag alle Stimmen der Gemeinderatswahl in Kressbronn ausgezählt: Die stärkste Partei ist in Zukunft die Bürgerliche Wählervereinigung, die um 7,4 Prozentpunkte zulegt und damit auf 33 Prozent der Stimmen kommt. Die CDU verliert 6,9 Prozentpunkte auf 28,9 Prozent und muss sich mit Platz zwei geschlagen geben. Die großen Gewinner sind die Bündnis90/Die Grünen, die 13,8 Prozentpunkte hinzugewinnen und 22,1 Prozent der Stimmen erhalten.

 Geehrte und Vorstandsmitglieder bei der Hauptversammlung des SV Hochberg: Bernd Weiss (links), Vorsitzender Franz Kleck, Gerhar

Goldene Ehrennadel für Franz Kleck

Neuwahlen und Ehrungen haben die Hauptversammlung des SV Hochberg am vergangenen Freitag im Sportheim geprägt. Der wiedergewählte Vorsitzende Franz Kleck wurde vom Württembergischen Fußballverband für seinen unermüdlichen Einsatz für den SV Hochberg mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

In seinem detaillierten Bericht ließ Franz Kleck das vergangene Jahr Revue passieren. Neben der Bewirtung an der Fasnet war vor allem das Frühlingsfest im April 2018 eine finanziell lukratives Veranstaltung.

Isnys Bürgermeister Rainer Magenreuter hatte zum Gerichtstag eine eigens entwickelte Vorlage zum Streitpunkt „WG gegen RV“ mitge

Beim Gerichtstag in Eglofs gibt es Schild-Bürgerstreiche und andere Verfehlungen

In Eglofs wird die Tradition stets hochgehalten. Bereits seit 2001 treffen sich hier auf Einladung des Geschichts- und Heimatvereins Menschen, um bei gutem Essen, zünftiger Blasmusik und einer gehörigen Portion Witz Verfehlungen „wider das Allgäu“ zu ahnden. Die Stimmung im Dorfstadel war auch am Freitag prächtig.

„Das Gericht tagt!“ War der Geräuschpegel im Dorfstadel schon allein durch das allgemeine Hallo unter den sich wieder einmal begegnenden Staatsdienern, Heimatpflegern und sonstigen am kommunalen Leben interessierten ...

 Oberbürgermeister Karl Hilsenbek (Zweiter von rechts) sowie Dieter Milz, Wolfgang Lohner und Amelie Fischer (von rechts) von de

Ellwangen zeigt Flagge für die Menschenrechte

Vor 70 Jahren, am 10. Dezember 1948, haben die Vereinten Nationen bei ihrer Generalversammlung in Paris die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verabschiedet. Aus diesem Anlass haben Oberbürgermeister Karl Hilsenbek namens der Stadt sowie Wolfgang Lohner, Dieter Milz und Amelie Fischer von der Ellwanger Ortsgruppe der weltweiten Menschenrechtsorganisation Amnesty International (ai) am Montagvormittag vor dem Rathaus drei Fahnen gehisst. Mit dabei waren Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe des Peutinger-Gymnasiums.

 An der Ellwanger Klinik sind langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt worden.

Dank für jahrzehntelangen Einsatz

In der Sankt-Anna-Virngrund-Klinik sind 25 langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt beziehungsweise in den Ruhestand verabschiedet worden.

Der Vorstand der Kliniken Ostalb war mit Axel Janischowski, Sylvia Pansow und Thomas Schneider geschlossen in die Ellwanger Krankenpflegeschule gekommen, um den Jubilaren und Ruheständlern persönlich für die langjährige Arbeit an der Klinik zu danken. Die Glückwünsche seitens des Klinikums überbrachten die Standortleiter Berthold Vaas (kaufmännisch), PD Dr.