Suchergebnis

 So ähnlich könnte ein Bikepark am Schützenhaus einmal aussehen.

Bekommt Kißlegg einen Bikepark?

So viele Mountainbikes wie in diesem Jahr wurden wohl selten verkauft. Radfahren als Freizeitsport boomt gerade in der Corona-Pandemie gewaltig. Für Mountainbiker soll am Schützenhaus in Kißlegg ein Bikepark entstehen. Zumindest wenn es nach dem Willen einer etwa 20-köpfigen Interessengemeinschaft geht, die ihre Pläne in der jüngsten Ratssitzung vorgestellt hat.

Diepoldshofen dient als VorbildGemeinderat Bernd Dux von den Freien Wählern und Oliver Krug von der Interessengemeinschaft haben sich in der Umgebung umgeschaut und daran ...

 Dieter Krattenmacher will Bürgermeister von Kißlegg bleiben.

Dieter Krattenmacher begibt sich auf Wahlkampftour

Dieter Krattenmacher stellt sich am Sonntag, 4. Oktober, den Kißleggern zur Wahl. Der 47-Jährige möchte erneut Bürgermeister werden und strebt seine dritte Amtszeit an. Einen Gegenkandidaten hat er nicht. Gleichwohl begibt er sich ab Freitag, 18. September, in der Gemeinde auf Wahltour.

Am Freitag lädt er um 17 Uhr ab dem Rathaus zu einem zweistündigen Rundgang durch die Ortsmitte. Krattenmachers Thema ist die „Zukunft der Altstadt“. Stationen sind laut Wahlbroschüre unter anderem Schloss, Löwen, Kirchmoos und Haus Walser.

 Kommt die Unterführung, muss sie auch tauglich für den Schwerverkehr sein. Von dem ist Kißlegg, insbesondere durch viele Kiesla

Kißlegg wartet wohl noch bis 2033 auf die Unterführung

In dieser Dekade wird es wohl nichts mehr. Dass die L265, also die Schlossstraße beziehungsweise Immenrieder Straße, unter die Schienen verlegt wird, ist Zukunftsmusik. Gemeinde und Regierungspräsidium wollen den Weg beharrlich miteinander gehen – und etwa um das Jahr 2033 unter den Gleisen durchfahren. Das wurde bei der Gemeinderatssitzung am Mittwoch deutlich. Warum allein die Planung noch zehn Jahre dauert und was die Räte davon halten: ein Überblick.

Bei der Spendenübergabe unter Corona-Bedingungen in der Kreissparkasse Ravensburg (von links): Jessica Burk, Streetworkerin der

314 604 Euro für gemeinnützige Zwecke

Stellvertretend für alle diesjährigen Empfänger haben Vorstandsvorsitzender Heinz Pumpmeier und seine Vorstandskollegen Norbert Martin und Manfred Schöner die Fördergelder der Kreissparkasse (KSK) Ravensburg an die Vertreter von vier Organisationen übergeben. Insgesamt schüttete das Ravensburger Geldinstitut 314 604 Euro aus.

In Empfang genommen haben die Spenden der Vorsitzende des Landschaftserhaltungsverbands Landkreis Ravensburg, der Kißlegger Bürgermeister Dieter Krattenmacher, der Sportkreisvorsitzende Karlheinz Beck, Sabine ...

 Schranke auf: Freie Fahrt für den (Schwerlast)Verkehr durch Kißlegg.

Warten auf die Unterführung: Kißlegger Rat beschäftigt sich mit Bahnübergang

Für längere Zeit war es ruhig in puncto Unterführung am Bahnübergang an der Kißlegger Schlossstraße. Nun kommt das Thema in der Ratssitzung am Mittwoch wieder auf den Tisch. Vertreter des Regierungspräsidiums Tübingen werden Einblicke in die derzeitige Planung des Landes geben – und in den Zeitplan, denn auf den kommt es an.

Darum geht es in der RatssitzungUnter anderem wird es um die Frage gehen, wie nicht nur die Autos, sondern auch Radfahrer und Fußgänger unter den Schienen durchkommen.