Suchergebnis

 Der Rokkaku-Kampf ist Teil des Drachenfestes auf dem Jakob-Laur-Flugplatz.

Bunte Drachen steigen in Laichingen in die Luft

Sie sind schon von weitem zu sehen, steigen bunt gen Himmel: In Laichingen wurde am Wochenende das 20. Drachenfest gefeiert. So manch einer kämpfte dabei gegen das Wetter an – nicht nur gegen den Regen, sondern teilweise auch wegen zu wenig Wind.

Der Jakob-Laur-Flugplatz in Laichingen füllt sich. Es gehen allerdings keine Segel- oder auch Motorflugzeuge in die Luft, sondern Drachen. So vielfältig die Gäste, so individuell die Drachen. Eine Durchsage ertönt, kündigt den Rokkaku-Kampf an.

 Beim Fest gehen ganz unterschiedliche Drachen in die Luft.

In Laichingen steigt das 20. Drachenfest

Auch in diesem Jahr ist es wieder soweit. Am 5. und 6. Oktober findet das 20. Laichinger Drachenfest auf dem Jakob-Laur-Flugplatz in Laichingen statt. Beginn ist am Samstag ab 14 Uhr und Sonntag ab 10 Uhr.

„Dann kommt mal zu uns an den Platz“, sagte vor 21 Jahren Dieter Kohn in Gerstetten zu den Gründern der Alb Flyer. So entstand im Jahr 2000 das erste Laichinger Drachenfest. „Was die Alb Flyer dazu bewog, nach Laichingen zu kommen, bleibt ein gut gehütetes Geheimnis zwischen dem Alb-Flyer-Team und mir“, berichtet der Endsiebziger ...

 Zum Christazhofener Dorffest in der örtlichen Turn- und Festhalle spielten die Ratzenrieder Musikanten mit ihrem Dirigent Heiko

Musikverein Christazhofen hat noch viel vor

Zum sechsten Mal in Folge wurde in Christazhofen ein Dorffest gefeiert. Um am Sonntag vor möglichen Wetterkapriolen sicher zu sein, verlegten die Musikfreunde Christazhofen die Veranstaltung in die Turn- und Festhalle.

Während die Musikkapelle Ratzenried mit Dirigent Heiko Kohn zum Frühschoppen aufspielte, wurden die vielen Gäste aus allen Teilen der Gesamtgemeinde mit schmackhaften Mittagsgerichten und kühlen Getränken bewirtet. Am Nachmittag gab es zu einer Tasse Kaffee leckeren Kuchen, den die Frauen der Musikanten selbst ...

 372 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler sowie Träger von Meistertiteln hat die Gemeinde Hüttlingen geehrt.

Hüttlingen ehrt 372 Sportler und Meister

Am Dienstagabend hat im Bürgersaal des Kultur- und Sportzentrums Limeshalle Bürgermeister Günter Ensle mit 372 Personen eine Rekordzahl von erfolgreichen Sportlern und Meistern aus der Gemeinde ausgezeichnet.

Denn nicht nur Sportler, sondern auch etwa Kleintierzüchter können Meister werden, nämlich dann, wenn sie bei nationalen oder internationalen Vergleichen ganz vorne landen und etwa Europachampion werden, wie das im vergangenen Jahr der Fall gewesen war.

 Berthold Büchele (links oben) und seine musikalischen Mitstreiter machen Allgäuer Brauchtum lebendig.

In Ratzenried wird das Allgäuer Brauchtum lebendig

Der Wunsch, sich am Vortag des Heiligen Abends auf das Fest in besonderer Weise einstimmen zu lassen, ließ am Sonntagnachmittag 195 Besucher ins Foyer der Ratzenrieder Schule kommen. Mehr als in den Jahren zuvor. Der Heimatverein Ratzenried hatte erneut zu einem Adventskonzert eingeladen.

Auch zu Beginn der 29. Auflage dieser Veranstaltung erinnerte Berthold Büchele daran, was ihm wichtig ist: Liedgut, Mundart und Brauchtum der Allgäuer Heimat nicht verloren gehen zu lassen.

Aufsteiger in die Oberliga: Der TC Ravensburg. Hinten von links: Anne Heim, Lena Kempter und Verena Jöchle; vorne von links: Mic

Ungeschlagen in die Oberliga

Sechs Spiele, sechs Siege. Die Tennisspielerinnen des TC Ravensburg haben sich in der Verbandsliga keine Blöße gegeben und die souveräne Rückkehr in die Oberliga gefeiert. Gegen BTG Balingen 1898 wurde es am Sonntag zwar spannend, doch letztlich setzte sich Ravensburg durch.

Verena Jöchle hatte in ihrem Einzel gegen Milena Marx gar keine Probleme und siegte mit 6:0, 6:0. Auch Anne Heim (6:4, 6:3 gegen Fabienne Gfrörer) und Michelle Bader (6:2, 7:5 gegen Patrizia Schittenhelm) gewannen ihre Einzel und sorgten so für den Zwischenstand ...

Zuversichtlich blickt der teilweise neu gewählte Musikvereinsvorstand der Zukunft entgegen

Benjamin Geiselhart ist neuer Vereinskassierer

Beim Musikverein Harmonia Allmendingen stimmt die Harmonie. Sorge bereite der Nachwuchs bei der Musik und die zurückgehende Mitgliederzahl, teilte Musikvereinsvorsitzender Joachim Keller fest. Gut funktioniere beim Vororchester und dem Jugendgemeinschaftsorchester die Zusammenarbeit mit dem Bergemer Musikverein. Dies kam am Freitag bei der alle zwei Jahre stattfindenden Generalversammlung zur Sprache.

Dank der Unterstützung der Firma Schwenk sei es gelungen, 2016 den neuen Festplatz zwischen Musikerheim und Mehrzweckhalle ...


Vorstand Gerd Gund (li.) und die Geehrten in Machtolsheim.

Hans Renz hält Schützen seit 60 Jahren die Treue

Großen Raum eingenommen haben bei der Hauptversammlung der Machtolsheimer Schützen im Vereinsheim am Kuhberg am vergangenen Samstag Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder. Oberschützenmeister (OSM) Gerd Gund eröffnete die satzungsgemäß einberufene Versammlung mit der Begrüßung der 60 anwesenden Vereinsmitglieder. Unter ihnen weilte auch Machtolsheims Ortsvorsteher Jochen Sinn.

Nach dem Totengedenken hielt Gund einen kurzen Rückblick auf das abgelaufene Schützenjahr.

Die SG Aulendorf (hinten Andreas Krenzler) gewann das Kellerduell in der Bezirksliga gegen Tettnang (Fabian Buchmaier) mit 4:1.

Volles Osterprogramm in der Fußball-Bezirksliga

Ein volles Programm muss die Fußball-Bezirksliga über Ostern absolvieren. Los ging es bereits am Donnerstagabend mit drei Nachholspielen. Bevor der TSV Ratzenried in den Ligaalltag einsteigt, kommt am Samstag (15 Uhr) der TSV Meckenbeuren zum Nachholspiel. Am Ostermontag steht um 15 Uhr der 20. Spieltag auf dem Programm.

Die drei Bezirksligisten SV Haisterkirch, SV Kressbronn und FC Isny wollen im Viertelfinale des Bezirkspokals am Samstag – alle drei bei unterklassigen Gegnern – das Halbfinale erreichen.


Die Band Frei.Wild 2016 in Berlin nach der Verleihung des Deutschen Musikpreises Echo, sie gewannen die Auszeichnung in der Kat

Frei.Wild erwünscht, kritische Presse nicht

„Da habe ich einen Fehler gemacht. Dazu stehe ich auch“, räumte Hans-Peter Bleher am Montag ein. Am vergangenen Freitag hatte der Vorsitzende des Laichinger Flugsportvereins (FSV) einem Vertreter der „Schwäbischen Zeitung“ den Zutritt zur Mitgliederversammlung verwehrt. Eine Vertreterin eines anderen regionalen Mediums durfte hingegen teilnehmen. Nach Einschätzung von Bernadette Fuchs vom Justiziariat des Verbandes Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV) ein Verstoß gegen das Presserecht: „Das ist so nicht zulässig“, sagt sie.