Suchergebnis

Attacke auf Politiker: Abschluss der Ermittlungen

Gut zwei Monate nach einer Attacke auf den damaligen SPD-Oberbürgermeister von Hockenheim, Dieter Gummer, steht die Polizei nach eigenen Angaben vor dem Abschluss der Ermittlungen. „Wir haben zahlreiche Hinweise abgearbeitet, aber keinen Tatverdächtigen ermitteln können“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Rheinpfalz in Ludwigshafen am Mittwoch.

Die Akte werde vermutlich in den nächsten Wochen der Justiz im pfälzischen Frankenthal übergeben.

Ein Mann im Anzug hebt sich etwas Kühlendes ins Gesicht

Immer mehr Aggressivität: Wieso sich Stadtverwaltungen zunehmend abschotten

Ein Faustschlag, eine Beleidigung, eine Drohung: Die zunehmende Zahl von Angriffen auf Amtsträger und Mitarbeiter öffentlicher Ämter führt aus Sicht des Präsidenten des Gemeindetags Baden-Württemberg dazu, dass sich Bürgerbüros und Rathäuser abschotten.

Das ist eine schreckliche Entwicklung.

Roger Kehle, Präsidenten des Gemeindetags Baden-Württemberg

In der Vergangenheit habe man dort Barrieren wie Tresen abgebaut, um näher am Bürger zu sein, sagte Roger Kehle, Präsidenten des Gemeindetags ...

Roger Kehle

Neue Barrieren in Rathäusern? Gemeindetags-Chef ist besorgt

Ein Faustschlag, eine Beleidigung, eine Drohung: Die zunehmende Zahl von Angriffen auf Amtsträger und Mitarbeiter öffentlicher Ämter führt aus Sicht des Präsidenten des Gemeindetags Baden-Württemberg dazu, dass sich Bürgerbüros und Rathäuser abschotten. In der Vergangenheit habe man dort Barrieren wie Tresen abgebaut, um näher am Bürger zu sein, sagte Roger Kehle der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Nun würden aber die Mitarbeiter in den Rathäusern angegangen und bedroht.

Dieter Gummer

Verletzter Hockenheimer OB sieht Verrohung der Gesellschaft

Der von einem Unbekannten schwer verletzte Oberbürgermeister Hockenheims, Dieter Gummer (SPD), sieht eine Verrohung der Gesellschaft. „Für mich ist klar, dass unsachlich geführte Debatten, falsche Behauptungen und eine aufwieglerische Sprache zur Verrohung beitragen“, betonte Gummer auf die Frage, ob die AfD einen Anteil an dieser Tendenz habe. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) weist der AfD eine Mitschuld zu.

Gummer war am 15.

Hockenheims Oberbürgermeister Gummer

Hockenheims OB: Leben nicht von Angriff beherrschen lassen

Der scheidende Oberbürgermeister Hockenheims, Dieter Gummer (SPD), will sich durch den brutalen Angriff auf ihn nicht aus der Bahn werfen lassen. Die Frage nach dem Motiv des unbekannten Täters treibe ihn zwar um. „Diesen Hintergrund würde ich natürlich gerne kennen“, sagte er dem „Mannheimer Morgen“ (Mittwoch). Das gelinge wohl nur, wenn die Ermittlungsbehörden den Täter fassten. „Ich denke aber schon, mit diesem Thema so umgehen zu können, dass diese Erfahrung sich nicht auf mein restliches Leben auswirkt - ich will und werde das nicht ...

Dieter Gummer (SPD)

Keine heiße Spur nach Attacke auf Hockenheims OB

Auch eine Woche nach dem Aussetzen einer Belohnung für Hinweise auf den unbekannten Peiniger von Hockenheims Oberbürgermeister Dieter Gummer (SPD) gibt es noch keine heiße Spur des Mannes. Zwar seien Dutzende Hinweise eingegangen, aber keine, die die Ermittler entscheidend weitergebracht hätten, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal hatte eine Belohnung von 5000 Euro für Hinweise ausgesetzt.

Gummer ist nach der Attacke am 15.

Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen)

Ministerpräsident Winfried Kretschmann attackiert die AfD scharf

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) weist der AfD eine Mitschuld an einer Verrohung der Gesellschaft zu.

„Ich sehe die AfD klar in der Verantwortung. Schon ihre Reden im Landtag sind durchzogen von dumpfem Nationalismus und plumpen Ressentiments“, sagte Kretschmann. „Da sind Maß und Mitte gänzlich verschwunden. Institutionen werden zutiefst verachtet.“

Kretschmann kritisiert Wortwahl Kretschmann äußerte sich vor dem Hintergrund des tödlichen Angriffs auf den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) ...

Belohnung für Hinweise nach Bürgermeister-Attacke

Nach dem Angriff auf den Bürgermeister von Hockenheim hat die Staatsanwaltschaft Frankenthal eine Belohnung von 5000 Euro für Hinweise zu dem Fall ausgesetzt. Dabei gehe es um Hinweise, die zur Aufklärung des Geschehens und zum Auffinden des Täters führen, teilte die Polizei am Montag mit. Die Belohnung könne nur an Privatleute ausgezahlt werden, die nicht unmittelbar von der Tat betroffen sind. Die Ermittlern haben bereits Anwohner befragt und Flyer verteilt.

Hockenheims Oberbürgermeister Gummer

Hockenheims OB nach Angriff nicht mehr auf Intensivstation

Nach dem Angriff durch einen Unbekannten im Hof seines Hauses geht es dem schwer verletzten Hockenheimer Oberbürgermeister Dieter Gummer (SPD) langsam besser. Der Rathauschef habe die Intensivstation verlassen, außerdem sei er nach dem erlittenen Kieferbruch operiert worden, teilte ein Sprecher der Stadtverwaltung am Mittwoch mit. „Oberbürgermeister Dieter Gummer befindet sich körperlich auf dem Wege der Besserung“, sagte Rathaussprecher Christian Stalf weiter.

Hockenheims Oberbürgermeister Gummer

Polizei prüft Hinweise nach Angriff auf Hockenheims OB

Eine Woche nach dem Angriff auf den scheidenden Oberbürgermeister von Hockenheim, Dieter Gummer (SPD), werten die Ermittler mehrere Hinweise aus. Wie ein Polizeisprecher am Montag sagte, meldeten sich Bürger bei Dienststellen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Details nannte er nicht. Der 67 Jahre alte Rathauschef war am 15. Juli im Hof seines Hauses im rheinland-pfälzischen Böhl-Iggelheim von einem Unbekannten niedergeschlagen und schwer verletzt worden.