Suchergebnis

Die Baustelle am Fäßlesgrund dehnt sich bis auf das Grundstück (links) von Dieter Conzelmann aus – zu unrecht, wie der Eigentüme

Der Eigentümer schaltet das Landratsamt ein

Vor mehr als einem Jahr wurden auf einem Grundstück am Fäßlesgrund, das nicht zu einer Baufläche gehört, Bäume und Sträucher entfernt. Momentan lagert der Bauträger sogar Material auf dem fremden Grundstück. Zuviel für den Eigentümer, der nun das Landratsamt eingeschaltet hat.

Das geplante Bauprojekt am Fäßlesgrund schlägt neue Wellen. Bereits im März 2019 gab es Artikel über Baumfällungen auf dem vorgesehenen Baugrundstück der ehemaligen Gärtnerei Fischer, aber eben auch von der Entfernung von Bäumen und Sträuchern auf einem ...


Die Geehrten des SVS.

SVS-Sportler mit Auszeichnungen überschüttet

Heinrich Aicher, Abteilungsleiter Sportabzeichen im SVS, hat bei der Verleihungsfeier der Sportabzeichen im SVS-Heim 29 Sportler geehrt. Sein Appell: „Bleibt sportlich aktiv, auch wenn es dann und wann einmal zwickt oder wehtut.“ Denn damit lasse sich das Wohlbefinden steigern und das eigene Selbstwertgefühl. „Und sicher sind wir nach einem flotten Spaziergang oder einem Training in der Gruppe zufriedener mit uns als zuvor.“

Das erste Jugend-Sportabzeichen sowie die Bronzene Mehrkampfnadel erhielt Tebea Braack (354 Punkte), das ...


Eine bittere Niederlage handelten sich die Frauen der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen (NTW) in der Handball-Landesliga gege

Donautal-Frauen erleiden überraschende Niederlage

Die überbezirklich spielenden Frauen-Handball-Mannschaften aus dem Kreis Tuttlingen sind am Wochenende ohne Punkte geblieben. In der Württembergliga Süd kehrte die HSG Friidngen/Mühlheim mit einer 22:25-Niederlage aus Biberach zurück, in der Landesliga verloren die HSG Nendingen/Tuttlingen7Wurmlingen und die HSG Baar in eigener Halle.

Württembergliga Süd Frauen

TG Biberach – HSG Fridingen/Mühlheim 25:22 (13:12). Eine nicht einkalkulierte Niederlage gab es für die Donautal-HSG bei den abstiegsfährdeten Biberacherinnen.

Erfolgreiche Sportler beim SVS Spaichingen. Unser Bild zeigt von links: Vorderste Reihe Heinrich Aicher, Hanne Aicher, Lukas Jau

„Sport ist in jedem Alter möglich“

Zwar haben die Einbrecher im SVS-Heim ziemlich viel kaputt gemacht, mehrere Türen aufgehebelt und den Bewegungsmelder zerstört, doch das gemütliche Sportheim ist verschont geblieben. Dort haben sich die Mitglieder der Hobbygruppe Sportabzeichen getroffen Und nach einem leckeren Abendessen hat Vorsitzender Heinrich Aicher an 27 Personen Sportabzeichen verliehen.

Die Teilnehmerliste zeige deutlich, dass Sport in jedem Alter möglich sei, so Heinrich Aicher.

Hannes Stauss (links) scheidet als stellvertretender Vorsitzender beim TSV Benzingen aus. Für seine langjährige Tätigkeit wird e

„Vorzeigeverein“ wählt neuen Stellvertreter

Berichte über Sportaktivitäten, Neuwahlen und Ehrungen haben die Hauptversammlung des Turn- und Sportvereins Benzingen geprägt. Helmut Friedrich bleibt nach den Wahlen weiterhin für zwei Jahre an der Spitze des Vorzeigevereins, wie ihn Ortsvorsteher Ewald Hoffmann nennt. Der Stellvertrter wechselt allerdings

Mit Dankesworten wurde Hannes Stauss nach 28 Jahren aus der Vorstandschaft und zuletzt 22 Jahre als stellvertretender Vorsitzender verabschiedet.

Dieter Conzelmann von Bizerba (links) nimmt die Auszeichnung vom Staatsekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft, Peter

Bizerba ist eine der 100 Firmen im Land für Industrie 4.0

Das Balinger Familienunternehmen Bizerba, das ein Werk in Meßkirch betreibt, ist einer der Gewinner des Preises „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“, der kürzlich vergeben wurde. Das Land Baden-Württemberg zeichnet damit Unternehmen aus, die innovative Lösungen für die zunehmende Digitalisierung in der Industrie entwickeln. Im Bereich der Lebensmittelproduktion konnte Bizerba mit der Technologie „Plug-In Label“ für individuelles Auszeichnen von verpackten Nahrungsmitteln überzeugen.


Erfolgreiche Teilnehmer: (von links) Hanne Aicher, Eugen Wertich, Toni Merl, Heinrich Aicher und Klaus Schmid.

35 Aktive bekommen das Sportabzeichen

Im SVS-Sportheim Spaichingen ist das Deutsche Sportabzeichen an insgesamt 35 Sportler, 15 Jugendliche und 20 Erwachsene, vergeben worden. Abteilungsleiter Heinrich Aicher von der Hobbygruppe Sportabzeichen gab die Mehrkampfnadeln aus.

Insbesondere erwähnte Aicher den Trainer und Abnehmer Matthias Stein, den Kassierer und Abnehmer Klaus Schmid, den Chronisten und Abnehmer Friedrich Merl und Chronistin Toni Merl sowie Abnehmer Dieter Gwiasda für ihre Leistungen.

Die Hobbygruppe Sportabzeichen mit Ehrengast Thomas Hautli (2.v.l.) bei der Preisverleihung.

Ohne Training keine Leistung

Die Hobbygruppe Sportabzeichen des Sportvereins Spaichingen hat kürzlich insgesamt 42 Sportabzeichen und 32 Mehrkampfabzeichen verliehen.

Abteilungsleiter Heinrich Aicher begrüßte den Ehrengast, den Vize- SV-Vorsitzenden Thomas Hautli, in der Runde. Nach dem Abendessen hob Aicher die Leistungen des Trainers und Abnehmers Matthias Stein, des Kassiers und Abnehmers Klaus Schmid, der Zu- und Aufarbeitung des Abnehmers Friedrich Merl und Dieter Gwiasda hervor.

Feuerwehreinsatz in Meßkirchs Innenstadt: Links oben im Bild ist das offene Fenster des Raumes zu sehen, in dem der Schwelbrand

In der Altstadt bricht ein Schwelbrand aus

Im ersten Obergeschoß des sogenannten Conzelmann-Hauses an der Meßkircher Hauptstraße ist Donnerstagmittag ein Brand ausgebrochen. Dabei entstand laut Polizei Sachschaden in Höhe von rund 35000 Euro.

Durch Rauchmelder und Rauchgeruch wurden gegen 12 Uhr die Beschäftigten eines Haar-Studios im Erdgeschoß des Gebäudes auf das Feuer aufmerksam. Sie alarmierten sofort die Feuerwehr Meßkirch, die in wenigen Minuten mit 29 Mann, Drehleiter und vier Löschgruppenfahrzeugen zur Stelle war.


Arina Vasilescu besiegte Geroksruhes Milena Toseva mit 6:0 und 7:6 und bleibt in der Tennis-Oberliga im Einzel weiter ungeschla

TCR ist württembergischer Tennis-Staffelmeister

Erfolgreiches Wochenende für die Tennisspieler des TC Ravensburg: Die Herren 30 feierten beim TC Bad Wildbad einen 3:3-Sieg und holten sich damit den Titel in der Württembergstaffel. Die Ravensburger Herren 40 schafften den Aufstieg in die Oberliga.

Herren 30 Württembergstaffel: TC Bad Wildbad – TC Ravensburg 3:3 – Einzel: Jan Schmidt-Daenecke – Thorsten Kern 0:6, 1:6; Florian Schlegel – Frank Mölm 6:2, 6:3; Joachim Schlegel – Peter Schröttle 2:6, 4:6;