Suchergebnis

Vertrag verlängert

Meister Flensburg verlängert Vertrag mit Johannessen

Der deutsche Handball-Meister SG Flensburg-Handewitt hat den Vertrag mit Gøran Søgard Johannessen vorzeitig um zwei Jahre bis 2023 verlängert. Das gab der Verein am Montag bei der Titelfeier auf dem Südermarkt der Stadt bekannt.

Der norwegische Nationalspieler ist seit einem Jahr bei den Flensburgern. Bei der WM in diesem Jahr in Deutschland und Dänemark wurde der 25 Jahre alte Rückraumspieler mit seiner Mannschaft Vizeweltmeister.

„Es spricht für sich, dass er den vielen Angeboten anderer europäischer Spitzenvereine ...

Deutscher Meister

Starke Emotionen: Jubel in Flensburg - Tränen in Gummersbach

Bei der ausgelassenen Jubelfeier des deutschen Handball-Meisters SG Flensburg-Handewitt flossen Bier und Schampus in Strömen, beim geschockten Bundesliga-Dino VfL Gummersbach nach dem erstmaligen Abstieg seit 53 Jahren die Tränen.

Bis in die frühen Morgenstunden dauerte der Flensburger Party-Marathon, der nach dem dritten Meistertriumph nach 2004 und 2018 am Pfingstmontag mit einem Jubel-Empfang in der Stadt fortgesetzt wurde. „Der gesamte Verein hat es verdient, denn es steckt sehr viel Arbeit dahinter“, sagte SG-Trainer Maik ...

Favorit

Dramatik pur: THW Kiel hofft auf weiche Knie der Flensburger

Im Duell um die deutsche Handball-Meisterschaft hofft Rekordmeister THW Kiel auf das große Zittern beim Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt.

Die Flensburger müssen am letzten Saisonspieltag beim ehrgeizigen Siebten Bergischen HC antreten, die Kieler haben zur gleichen Zeit (alle Spiele am Sonntag 15.00 Uhr/Sky) den Zwölften TSV Hannover-Burgdorf zu Gast.

Schon ein Unentschieden reicht der SG (62:4 Punkte) zur Titelverteidigung.

Lasse Svan

Handball-Meister Flensburg verlängert mit Lasse Svan

Der deutschen Handball-Meister SG Flensburg-Handewitt hat den Vertrag mit seinem Rechtsaußen Lasse Svan vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Das teilte der Club mit. Der dänische Weltmeister spielt seit 2008 für die SG.

„Lasse zählt zu den besten Rechtsaußen der Welt, und wir sind stolz, dass er für uns weiterhin auf Torejagd geht“, sagte der Flensburger Geschäftsführer Dierk Schmäschke. In 533 Spielen hat Svan bislang 2158 Tore für die Norddeutschen erzielt.

Hampus Wanne

Meister- und Abstiegsfrage: Bundesliga vor Herzschlagfinale

Die Fans der SG Flensburg-Handewitt sangen schon „Die Nummer eins im Land sind wir“ und skandierten immer wieder „Deutscher Handball-Meister“.

Doch Trainer, Spieler und Funktionäre des Bundesliga-Tabellenführers wollten nach dem souveränen 26:18 gegen die Füchse Berlin noch keine voreiligen Gratulationen zur Titelverteidigung annehmen. „Meister sind wir erst, wenn wir auch die letzte Hürde beim Bergischen HC überspringen“, warnte SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke.

THW Kiel - SG Flensburg-Handewitt

THW Kiel weiter auf der Jagd: Meisterkampf ist wieder offen

Alfred Gislason gefällt sich in der Rolle des Jägers.

„Wir wollten unbedingt gegen Flensburg gewinnen, um noch ein bisschen Spaß in der Meisterschaft zu haben. Ein kleiner Funken Hoffnung ist noch da“, sagte der Trainer des THW Kiel, nachdem seine Spieler mit dem 20:18-Sieg über Titelverteidiger und Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt das Rennen um die deutsche Handball-Meisterschaft wieder spannend gemacht hatten.

Der Rückstand des Rekordchampions auf die Flensburger ist auf zwei Punkte geschmolzen.

«Noch einen zum Abschluss»

THW so heiß wie nie: Attacke auf Titelverteidiger Flensburg

Trainer Alfred Gislason ist als bescheidener Mann bekannt, doch jetzt ist er gierig. Zum Abschied will der Coach des Handball-Rekordmeisters THW Kiel alles.

Den DHB-Pokal hat er schon, in einer Woche will er auch den EHF-Cup. Aber besonders reizt ihn in seiner letzten Saison als Bundesligatrainer die Meisterschale. Will er die Trophäe am Saisonende in der Hand halten, muss sein Team am 12. Mai (14.30 Uhr/Sky) im vorentscheidenden Gipfeltreffen um die 53.

SG Flensburg-Handewitt unterliegt in Veszprem

Für Flensburgs Handballer zählt nur noch Bundesliga

Die Champions League ist Vergangenheit, für die SG Flensburg-Handewitt zählt nur noch die Handball-Bundesliga.

Nach dem 25:29 (13:17) im Viertelfinal-Rückspiel beim ungarischen Vertreter Telekom Veszprem wird das Finalturnier der europäischen Königsklasse zum dritten Mal in Serie ohne einen deutschen Club stattfinden. Stattdessen richten sich die Blicke auf das 99. Schleswig-Holstein-Derby zwischen den Flensburgern und dem THW Kiel, das am kommenden Sonntag eine Vorentscheidung im Kampf um die deutsche Meisterschaft bringen kann.

Niederlage

Flensburger Fokus rückt von Champions League auf Bundesliga

Müde und enttäuscht saß Trainer Maik Machulla am späten Mittwochabend im Konferenzraum der Flens-Arena.

Soeben hatten seine Handballer der SG Flensburg-Handewitt das Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den ungarischen Vertreter Telekom Veszprem mit 22:28 (15:15) verloren.

Der ersehnte Einzug in das erste Halbfinale seit dem Jahr 2014 liegt vor dem Rückspiel am 4. Mai in weiter Ferne. Machulla hat in den kommenden Tagen die schwierige Aufgabe, sein Team wieder aufzurichten und die negativen Emotionen in ...

Handballer der SG Flensburg-Handewitt

Flensburg holt Big Point und Schwung für Königsklasse

Ein Meisterbier konnten sich die Handballer der SG Flensburg-Handewitt auf der langen Bus-Heimreise vom erfolgreichen Osterausflug nach Mannheim noch nicht genehmigen.

Doch nach dem überzeugenden 26:23 (12:8)-Sieg bei den Rhein-Neckar Löwen kann der Titelverteidiger die Getränke für die nächste Titel-Sause langsam kalt stellen. „Wir sind zu 80 Prozent deutscher Meister“, frohlockte der starke SG-Torwart Benjamin Buric im Überschwang der Gefühle.