Suchergebnis

 Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten am Sitz der Ravensburger Reinigungsfirma Stier in der Nacht von 1. auf 2. Februar 2020.

Ermittlungen nach Brand von Ravensburger Reinigungsfirma abgeschlossen

Ein halbes Jahr nach dem Brand der Halle einer Ravensburger Reinigungsfirma sind die Ermittlungen zur Brandursache abgeschlossen. Aufgrund des hohen Zerstörungsgrades und des Einsatzes von schweren Geräten bei der Brandbekämpfung sei eine Aussage zur Brandursache aber nur eingeschränkt möglich, teilte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Ravensburg Karl-Josef Diehl auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“ mit. Von der Halle blieben nur die Grundmauern übrig.

 Die Polizei in Baden-Württemberg ist seit rund einem Jahr mit Kameras ausgestattet, die am Körper getragen werden.

Brutaler Angriff auf Polizisten in Ravensburg: Einsatz wurde gefilmt

Ein Angriff auf einen Polizisten in Ravensburg Ende Juni hat für Diskussionen über mangelnden Respekt vor der Polizei und eine zunehmende Gewaltbereitschaft geführt.

Jetzt hat der Gemeinderat offiziell auf Antrag der Fraktion „Bürger für Ravensburg“ seine Solidarität mit der Polizei bekundet (siehe Kasten).

Dem Beamten geht es nach einem Kniestoß gegen seinen Kopf wieder besser. Von der Tat gibt es laut Polizei und Staatsanwaltschaft Bodycam-Aufnahmen.

Für oder gegen Corona-Lockerungen? Vertrauen entscheidend

Bei der Frage, ob Menschen Lockerungen in der Corona-Krise befürworten oder ablehnen, spielt laut einer Studie der Uni Konstanz vor allem das Vertrauen in staatliche Institutionen eine Rolle. Eindämmungsmaßnahmen würden eben nicht von Virologen und Epidemiologen ergriffen, sondern vom Staat, schreiben die Autoren Claudia Diehl und Felix Wolter in dem am Donnerstag veröffentlichten Papier. „Und wer dem Staat generell nicht traut oder der Ansicht ist, er solle den BürgerInnen möglichst wenig Einschränkungen auferlegen, möchte sich von ihm ...

 Ab 2021 übernimmt der Landkreis Ravensburg auch in Wangen die Entsorgung des Mülls. Für die Bürger ändert sich dabei einiges.

Was sich beim Müll ab 2021 in Wangen ändert

Der Landkreis Ravensburg übernimmt ab 2021 in allen Kommunen die Abfallentsorgung, also auch in Wangen und Isny. Vor diesem Hintergrund haben die Bürger der beiden Allgäustädte vor kurzem ein Schreiben aus dem Landratsamt bekommen, in dem sie über die Umstellung informiert werden – verbunden mit der Option auf einen Wechsel zu kleineren oder größeren Mülltonnen.

Die SZ beantwortet die wichtigsten Fragen zu den geplanten Änderungen bei Behältern, Leerungen und den Kosten.

 Carsten Wolff (links) wird neuer Sprecher des Bereichsvorstands bei Diehl Controls und wird ihr von seinem Vorstandskollegen Jo

Neue Führung bei Diehl Controls

Carsten Wolff (48) übernimmt ab 1. August das Amt des Sprechers des Bereichsvorstands von Diehl Controls und wird Mitglied des Diehl-Vorstands. Er wird damit nach Unternehmensangaben Nachfolger von Michael Siedentop, der Ende vergangenen Jahres in Ruhestand gegangen war.

Carsten Wolff war laut Diehl-Mitteilung zuletzt Mitglied der Geschäftsleitung der Kostal Automobil Elektrik mit Sitz in Lüdenscheid (Nordrhein-Westfalen), ein Familienunternehmen der Automotive-Branche mit einem Umsatz von 2,5 Milliarden Euro und rund 20 000 ...

Hauptsitz von Diehl Aviation in Laupheim.

Geschäftszahlen trösten Diehl nicht über Krise hinweg

Der Mitarbeiterstamm und auch die Investitionen waren zuletzt gewachsen. Und doch ist die Stimmung beim Flugzeugzulieferer Diehl Aviation in Laupheim im Sinkflug. Am Dienstag hat der Gesamtkonzern seinen Geschäftsbericht für 2019 vorgestellt. Unternehmenssprecher David Voskuhl lacht ein wenig verzweifelt auf: „Das ist leider nur das vergangene Geschäftsjahr.“ Was interessiert das alte Jahr, wenn das neue Probleme ungeahnten Ausmaßes an Bord bereithält?

Ein Mann musste sich vor dem Waldseer Amtsgericht verantworten.

Sexuelle Nötigung: Angeklagter kassiert Geldstrafe

Eigentlich war es im September 2019 ein ganz schöner Abend zu dritt. Man verabredete sich zu einem Besuch in einem Tanz- und Nachtclub in Bad Waldsee. In den frühen Morgenstunden wollte das Pärchen nicht mehr nach Hause fahren. So hat dann der gemeinsame Freund seine kleine Wohnung den Beiden zum Schlafen angeboten. Aber zuvor gab es noch reichlich Bier und Wodka. Zu viel für die damals 22-jährige junge Frau, sie musste sich mehrmals erbrechen. Doch nach dem Duschen war sie wieder einigermaßen fit.

Mitarbeiter bei Airbus Defence and Space.

Airbus will Produktion um 40 Prozent drosseln - das trifft auch Standorte und Zulieferer in der Region

Wegen der Corona-Krise und des ausbleibenden Luftverkehrs hat der europäische Flugzeugbauer Airbus angekündigt, weltweit 15 000 und in Deutschland 5100 Stellen zu streichen. Der Konzern will seine Produktion um 40 Prozent drosseln. Nun ist klar, wie sich diese Einsparungen auf Airbus-Standorte und Zulieferer in Baden-Württemberg und Bayern auswirken.

Besorgt sind beispielsweise die rund 2000 Beschäftigten beim Kabinenspezialisten Diehl Aviation in Laupheim im Landkreis Biberach, da Airbus für das Unternehmen der mit Abstand ...

 Gemeinnützige Arbeit hat das Amtsgericht Bad Waldsee gegen einen Flüchtling verhängt.

Falsches Geburtsdatum verursacht enorme Mehrkosten

Wegen eines Betrugsvorwurfs hat sich am Dienstag ein 24-jähriger Mann vor dem Amtsgericht in Bad Waldsee verantworten müssen. Am Ende sah der Richter von einer Verurteilung ab.

Aus den Kriegswirren in Gambia und ohne jegliche Papiere geflohen, war Italien sein erstes Zufluchtsland. Doch da er hier keinerlei Perspektiven erkannte, ging es mit einem italienischen Pass weiter nach Deutschland. Darin war sein Geburtsdatum mit 15. Juli 1996 dokumentiert.

 Diehl fertig am Standort Laupheim auch Komponenten für den Airbus A350.

Luftfahrt in der Krise: Diehl-Beschäftigte nach Airbus-Entscheidung in Sorge

Der Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus will als Reaktion auf die Corona-Krise weltweit 15 000 Stellen abbauen, davon 5100 in Deutschland, und beklagt einen Rückgang der Geschäftsaktivitäten im Bereich Verkehrsflugzeuge um fast 40 Prozent.

Das bereitet auch den rund 2000 Beschäftigten beim Kabinenspezialisten Diehl Aviation in Laupheim Sorge, ist Airbus doch der mit Abstand wichtigste Kunde.

Es wird deutlich, wir haben eine sehr ernste Lage, die noch mehrere Jahre andauern könnte.