Suchergebnis

Diawalk senkt Blutdruck und Zuckerwerte

Diawalk senkt Blutdruck und Zuckerwerte

Die Schuhe sind geschnürt, das Wetter ist trocken und die Bereitschaft zur Bewegung an der frischen Luft in Kombination mit guter Laune ist vorhanden. Damit ist der neunten Auflage des Diawalks am vergangenen Samstag an der Tuttlinger Stadthalle nichts mehr im Wege gestanden.

Bevor die mehr als 100 Teilnehmer losmarschieren durften, hieß es zunächst Blutdruck und Blutzucker messen. Ärzte und das nötige Fachpersonal notierten im Eingangsbereich der Stadthalle die entsprechenden Werte der Teilnehmer.

 Die Zukunft des Diawalks ist gefährdet.

Ärztemangel: Diawalk droht das Aus

Der Diawalk in Tuttlingen ist für viele Teilnehmer ein fester Termin. Am Samstag, 9. November, ist es wieder so weit. Doch wie es mit der Laufveranstaltung, die insbesondere Menschen mit Diabetes anspricht, weitergeht, steht noch nicht fest. Sogar das Aus könnte im nächsten Jahr drohen.

Vier Ärzte stehen in diesem Jahr bei der neunten Auflage des Diawalks bereit, um die Teilnehmer gesundheitlich zu betreuen. Elke Beiswenger, die für die Tuttlinger Sportfreunde die Veranstaltung organisiert, befürchtet aber schon: „Nächstes Jahr wird ...

Weil der Diawalk immer beliebter wird, geht es in diesem Jahr an der Stadthalle los. Erstmals haben auch das Tuttlinger Haus der

Diawalk startet an der Stadthalle

Gemessen wird vor Beginn und nach Ende des Laufes. Allerdings: Beim Diawalk geht es nicht um die Geschwindigkeit. Die Teilnehmer sollen sich bewegen, um etwas gegen Diabetes und Bluthochdruck zu tun. Wie bei den acht Auflagen zuvor, gewinnt auch am Samstag, 9. November, die Gesundheit der Sportler.

Durch Bewegung könne man auf jeden Fall einen positiven Effekt erzielen, sagt Elke Beiswenger, die den Diawalk mitorganisiert. Sie selbst hat Diabetes Typ I.

 So soll das neue Vereinsheim aussehen

Sportfreunde stimmen für neues Vereinsheim

Die Tuttlinger Sportfreunde haben die Planungen für ihr neues Vereinsheim bei der Jahreshauptversammlung am Mittwoch einen entscheidenden Schritt vorangetrieben und für den vorgestellten Neubau gestimmt. Die Mitglieder haben Manfred Mussgnug erneut zum Vorsitzenden gewählt.

Ein neues Vereinsheim – das ist schon seit Jahren das Ziel der Sportfreunde. Jetzt scheint dieser Wunsch wahr zu werden. Der Vorsitzende Manfred Mussgnug: „Wir haben ein klassisches neues Vereinsheim geplant in einem modernen Design in Holzbauform.

Tuttlingen (sz) - Mit Über 210 Teilnehmern ist der Diawalk bei strahlendem Sonnenschein zum Erfolg auf ganzer Linie geworden. Be

Diawalk ist beliebt wie nie zuvor

Mit Über 210 Teilnehmern ist der Diawalk bei strahlendem Sonnenschein zum Erfolg auf ganzer Linie geworden. Bereits zum sechsten Mal fiel am Samstagnachmittag der Startschuss für den Tuttlinger Diawalk. Laufen für die Gesundheit, mit Spaß und vor allem ohne Wettbewerbsgedanken sind die Faktoren, die den Diawalk zu einer besonderen Sportveranstaltung in der Region machen. Unser Mitarbeiter Simon Schneider war mit seiner Kamera dabei.

Spaß an der Bewegung hatten die Sportler, die am Samstag beim Diawalk teilnahmen. Mit über 200 Köpfen wurde ein neuer Teilnehmer

Diawalk beliebt wie nie zuvor

Der Diawalk am vergangenen Samstag war bei strahlendem Sonnenschein für die Organisatoren und Teilnehmer ein Erfolg auf ganzer Linie.

Bereits zum sechsten Mal fiel am Samstagnachmittag der Startschuss für den Tuttlinger Diawalk. Laufen für die Gesundheit, mit Spaß und vor allem ohne Wettbewerbsgedanken sind die Faktoren, die den Diawalk zu einer besonderen Sportveranstaltung in der Region machen.

Bevor die Sportbegeisterten loslegen durften, wurde bei jedem der Blutzucker und der Blutdruck gemessen und notiert.

DIAWalk – lauf´ Dich gesund!

Bewegung tut gut und macht Spaß – das haben seit Jahren die Teilnehmer an diesem Lauf-Event in Tuttlingen entlang der Donau erfahren. Begonnen im kleinen Format wird seit 2012 dieses Angebot vom


Das Messen des Blutdruck und Blutzuckers gehört beim Diawalk dazu.

Diawalk: Erfolg trotz weniger Teilnehmer

140 Walker haben am Samstagnachmittag entlang der Donau viele Kilometer zurückgelegt: Der Diawalk fand zum fünften Mal statt. Die Organisatoren des Gesundheitslaufs – der runde Tisch Diabetes, ein Arbeitskreis der kommunalen Gesundheitskonferenz – verzeichnete aber weniger Teilnehmer als in den Vorjahren.

Dabei hätte das Wetter nicht besser sein können: Bei viel Sonne und idealen Lauftemperaturen marschierten 140 Sportbegeisterte auf einem Rundkurs von bis zu elf Kilometern Länge.

Immer mit dabei: Klaus Waitschull auf seinem roten Fahrrad. Er begleitet die Teilnehmer des Diawalks.

Diawalk: Mitmachen geht auch in Jeans

Am Samstag ist es soweit: Zum fünften Mal steht in Tuttlingen eine Laufveranstaltung an, bei der es nicht darum geht, wer der Schnellste ist. Stattdessen soll die Gesundheit im Mittelpunkt stehen – so die Idee des Diawalks.

Entstanden ist sie aus einer Gruppe rund um den ehemaligen Spaichinger Chefarzt Dr. Albrecht Dapp. Ihr Zeil war es, möglichst viele Leute in Bewegung zu bringen, um Krankheiten wie Diabetes und anderen vorzubeugen. Deshalb organisiert sie jährlich eine Walking-Veranstaltung.

Dia-Walk in Tuttlingen verzeichnet neuen Teilnehmerrekord

„Lauf dich gesund“ ist am Samstag das Motto bei der zweiten Auflage des Dia-Walks in Tuttlingen gewesen. Und das Angebot für Diabetiker, wie auch (vermeintlich) Kerngesunde, gesundheitssportlich zu gehen des Arbeitskreises Kommunale Gesundheitskonferenz kam an.

Dr. Albrecht Dapp, Chefarzt am Klinikum Spaichingen und erfahrener Diabetologe, war von der Resonanz absolut begeistert. Nach einem Prolog „in ganz kleinem Rahmen“ vor zwei Jahren und der Premiere im vergangenen Jahr mit 75 Teilnehmern, hatten er und seine vielen Mitstreiter ...