Suchergebnis

Bernhard Seifert

Speerwerfer Seifert verzichtet zugunsten von Weber auf WM

Speerwerfer Bernhard Seifert verzichtet wegen eines unerklärlichen Leistungsabfalls zugunsten seines deutschen Konkurrenten Julian Weber auf die Leichtathletik-WM in Doha/Katar.

„Diese Entscheidung von Bernhard Seifert respektiere ich mit großer Wertschätzung“, sagte der DLV-Generaldirektor Idriss Gonschinska laut einer Mitteilung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. „Er bringt sich dabei mit bemerkenswertem Fairplay und Teamgeist im Sinne des Erfolges der DLV-Nationalmannschaft ein.

Kevin Kranz

Sprinter Kevin Kranz fällt für die Staffel bei der WM aus

Sprinter Kevin Kranz muss auf einen Staffelstart bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften Ende September in Doha/Katar verzichten. Der deutsche Vizemeister über 100 Meter aus Wetzlar leidet nach Angaben des Deutschen Leichtathletik-Verbandes unter Pfeifferschem Drüsenfieber.

„Kevin wird jetzt erstmal vier Wochen keinen Sport machen, es wird wöchentlich kontrolliert, wie sich der Virus entwickelt“, sagte sein Trainer David Corell dem Internetportal leichtathletik.

Wolfgang Schmidt

Ex-Weltrekordler Schmidt: Kein Hass auf die DDR

Der silbergraue Mercedes 280E wird etwas langsamer, dann biegt der betagte Benz sanft schunkelnd nach rechts ab, der Mann am Steuer hat die Wahl: Alle 17 Parkstreifen sind noch frei.

Er bremst, steigt aus, die Tür klappt, er geht ein paar Schritte, schaut sich um. Alles gut. Ein sonniger Samstag, mittags 11.24 Uhr, Fritz-Lesch-Straße. Die Szene am Sportforum im Osten Berlins mutet an, als stünde die Mauer noch - und ein konspiratives Treffen kurz bevor.

Ernüchternd

Olympiasieger Harting Letzter - Vetter kommt in Form

Diskuswurf-Olympiasieger Christoph Harting hat beim Berliner ISTAF eine weitere große Enttäuschung erlebt. Der 29 Jahre alte Lokalmatador musste sich bei dem stark besetzten Leichtathletik-Meeting mit dem neunten und letzten Platz begnügen.

Nach seinem Sieg im Vorjahr kam der Rio-Olympiasieger diesmal über 60,06 Meter nicht hinaus. Christoph Harting hat die Norm für die WM in Doha (27. September bis 6. Oktober) zwar erfüllt, war vom deutschen Verband aber noch nicht für den Saisonhöhepunkt nominiert worden.

 Yannik Knobloch von der LG Welfen steigerte sich im Hochsprung um fünf Zentimeter.

Für Knobloch rückt sogar die Weltmeisterschaft in Reichweite

Bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften der U20 in Ulm hat Yannik Knobloch von der LG Welfen im Zehnkampf seine Bestleistung um mehr als 400 Punkte auf 6878 Punkte gesteigert. Die Latte beim Hochsprung blieb während des Wettkampfs so hoch wie noch nie liegen.

Wieder gesund und fit startete Yannik Knobloch (TV Weingarten) bei seinen ersten deutschen Zehnkampfmeisterschaften. Der 18-jährige Athlet der LG Welfen trainiert erst seit sechs Monaten den Zehnkampf mit Disziplinen wie Stabhochsprung, Hürdenlauf und Diskuswerfen, zeigte ...

 Silja Dent von der LG Welfen zeigte unter anderem beim Hochsprung über 1,61 Meter eine gute Leistung.

Silja Dent schraubt sich über neue Höhen

Für die deutschen Blockmehrkampfmeisterschaften in Lage in Westfalen hat sich die 15-jährige Ravensburgerin Silja Dent (TV Weingarten) schon im April mit 2603 Punkten qualifiziert. Damals gelangen ihr durchweg gute Leistungen in den fünf Disziplinen des Blockmehrkampfs Sprint/Sprung, die sie nun bei den deutschen Meisterschaften zu toppen versuchte.

Nach siebenstündiger Anreise am Vortag gelang Silja Dent ihre Auftaktdisziplin, der Weitsprung, nicht ganz nach Wunsch.

Christina Schwanitz

Deutsche Leichtathleten noch Zweite bei Team-EM

Weitsprung-Ass Malaika Mihambo deklassierte die Konkurrenz, Kugelstoß-Mama Christina Schwanitz war im Ring nicht zu schlagen, und Hanna Klein lief über 5000 Meter allen davon.

Dank geballter Frauen-Power haben Deutschlands Leichtathleten bei der Team-Europameisterschaft in Bydgoszcz den zweiten Platz belegt. Der entthronte Titelverteidiger musste mit 317,5 Punkten nur Gastgeber Polen (345) den Vortritt lassen. Dritter wurde Frankreich (316,5).

Gesa Krause

Deutschland nur Fünfter bei Team-EM

Für Deutschland wird die erfolgreiche Titelverteidigung bei der Team-Europameisterschaft im polnischen Bydgoszcz schwer werden. Die Asse des Deutschen Leichtathletik-Verbandes liegen nach den ersten beiden Tagen mit 160 Punkten nur auf dem fünften Platz.

Die Führung hat Gastgeber Polen (193) vor Frankreich (181,5) Italien (171) und Großbritannien (162,5) übernommen. Die Entscheidung fällt am Sonntag. Deutschland hat die Team-EM der Leichtathleten 2009, 2014 und 2017 gewonnen.

Christoph Harting

Denkzettel für Olympiasieger: Harting fehlt im WM-Aufgebot

Diskus-Olympiasieger Christoph Harting hat nach seinen respektlosen Äußerungen und herablassenden Sprüchen über Verband und Konkurrenten offenbar einen Denkzettel erhalten.

Der Name des 29-jährigen Berliners fehlte auf der Liste der 39 Athleten, die vom Deutschen Leichtathletik-Verband für die Weltmeisterschaften vom 27. September bis 6. Oktober in Doha/Katar nominiert wurden. Im Diskuswerfen der Männer haben danach bisher nur der deutsche Meister Martin Wierig und David Wrobel (beide Magdeburg) zwei der drei WM-Startplätze erhalten.

Malaika Mihambo

DLV verschiebt Veröffentlichung der WM-Nominierung

Der Deutsche Leichtathletik-Verband hat die Veröffentlichung der Nominierung für die Weltmeisterschaften vom 27. September bis 6. Oktober in Katar kurzfristig verschoben.

Die Bekanntgabe des Großteils des WM-Aufgebots soll nun am Freitag erfolgen, teilte der DLV mit. Begründet wird die Verschiebung mit noch nicht final abgeschlossenen internen Abstimmungen und der parallelen Anreise des deutschen Teams zur Team-EM nach Bydgoszcz/Polen, die am Wochenende ausgetragen wird.