Suchergebnis

Cristian Fiel

Dynamo-Ultras boykottieren Spiel beim KSC

Das Gastspiel von Dynamo Dresden beim KSC steht erneut unter einem brisanten Aspekt. Vor zwei Jahren hatte es schockierende Bilder von sogenannten Dresdner Fans gegeben, diesmal boykottieren die Ultras des sächsischen Fußball-Zweitligisten die Auswärtspartie beim Karlsruher SC. Die „Ultras Dynamo“ kündigten an, dem Spiel am Samstag fernzubleiben, weil „an diesem Tag mit verstärkten polizeilichen Maßnahmen zu rechnen“ sei, wie es auf der Internetseite der Fangruppierung heißt.

Bierabsatz

Bierabsatz in Deutschland schwächelt

Katerstimmung in der deutschen Bierbranche: In den ersten sechs Monaten haben die Brauereien und Lager so wenig Bier in einem Halbjahr verkauft wie noch nie seit der Wiedervereinigung.

Der Absatz sank in der Jahresfrist um 2,7 Prozent auf rund 4,6 Milliarden Liter, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Anders ausgedrückt: Der deutschen Brauindustrie fehlt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bereits der Verkauf von 13,4 Millionen Kästen Bier.

Führungskraft

Bundesliga-Führungskräfte zur DFB-Präsidentensuche

Am 21. August will der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den Kandidaten oder die Kandidatin für die Nachfolge von Präsident Reinhard Grindel präsentieren. Bislang zeichnet sich kein Favorit ab.

Die Deutsche Presse-Agentur stellte hierzu Bundesliga-Führungskräften folgende Fragen:

Welche Erwartungen haben Sie an den künftigen DFB-Präsidenten? Welche Eigenschaften muss der Kandidat in besonderen Maßen erfüllen?

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandschef FC Bayern): „Ich bin der Meinung, wir brauchen eine Persönlichkeit.

«Zettel-Ewald»

„Zettel-Ewald“: Ex-Trainer Lienen klagt über Mailflut

„Zettel-Ewald“ Lienen muss sich im digitalen Zeitalter aus der neuen Trainer-Generation Spott anhören.

Der langjährige Bundesliga-Coach beschwerte sich bei einer Podiumsdiskussion des Trainerkongresses des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer in Kassel über die vielen Mails, die er immer wieder von Personen erhalte - die nur drei Türen weiter säßen.

Der Mainzer Bundesliga-Coach Sandro Schwarz (40) gab dem 25 Jahre älteren Technischen Direktor von Zweitligist FC St.

Bundestrainerin

Voss-Tecklenburg und DFB: „Kritisch mit uns umgehen“

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg und der DFB werden nächste Woche in Frankfurt/Main das frühe WM-Aus des Fußball-Nationalteams der Frauen analysieren.

„Jetzt geht es darum, vier, fünf richtige Maßnahmen zu entwickeln“, sagte die 51-Jährige beim internationalen Trainerkongress des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer in Kassel. „Wir sitzen nächste Woche zusammen: Erst das Trainerteam, dann kommen noch zwei, drei Leute von außen zu.“

Dabei handelt es sich unter anderem um Joti Chatzialexiou, den Sportlichen Leiter ...

Sportchef

Über 100 Millionen auf dem Konto: Ausverkauf in Hoffenheim

Neben dem Schloss Seehälde auf dem Trainingsgelände der TSG 1899 Hoffenheim steht noch kein Geldspeicher. In der Kasse aber liegen schon deutlich über 100 Millionen Euro an Transfereinnahmen aus diesem Sommer.

Groß zuschlagen will der Club von Milliardär Dietmar Hopp dennoch nicht. Sportchef Alexander Rosen hatte schon mehrfach betont, dass es bei Einkäufen allenfalls mal bis 20 Millionen für einen Spieler gehen könnte. „Das Ziel für uns muss es sein, in der sogenannten Nahrungskette weitere Schritte nach oben zu machen“, sagte der ...

Ariane Hingst

Fußball-Lehrer gratulieren Trainerin: Lieber Kollege Hingst

Zu ihrem 40. Geburtstag hat Ariane Hingst Post vom Bund Deutscher Fußball-Lehrer bekommen.

In dem Brief gratuliert dieser ganz herzlich und wünscht „alles erdenklich Gute - insbesondere Gesundheit“. Nette Geste, aber mit einem kleinen, aber wesentlichen Fehler. Die Anrede lautete: „Lieber Kollege Hingst“.

Die frühere Fußball-Nationalspielerin und heutige Co-Trainerin vom deutschen Frauen-Meister VfL Wolfsburger reagierte bei Twitter.

Florian Kohfeldt

Trainer Kohfeldt bleibt bis 2023 bei Werder Bremen

Florian Kohfeldt hat sich langfristig zu Werder Bremen bekannt. Der 36-Jährige verlängerte seinen ohnehin noch zwei Jahre laufenden Vertrag beim Fußball-Bundesligisten frühzeitig bis 2023.

„Ich habe hier in sehr schwierigen Zeiten als junger Trainer eine Chance bekommen und freue mich, dass wir in den vergangenen beiden Jahren eine gute Basis gelegt haben. Ich bin überzeugt, dass das für uns erst der Anfang war“, sagte Kohfeldt in einer Erklärung seines Vereins.

Uli Hoeneß

Bierhoff: Hoeneß-Einfluss ohne Amt „definitiv schwieriger“

Oliver Bierhoff glaubt, dass sich Uli Hoeneß nach einem Rückzug als Vereinspräsident und Aufsichtsratschef nicht mehr wie gewohnt in die Geschicke bei Bayern München einmischen kann. „Natürlich würde er aufgrund seiner Lebensleistung auch ohne ein Amt stets Gehör beim FC Bayern finden“, sagte der Direktor Nationalmannschaften und Akademie beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) der „Bild“-Zeitung am Montag. „Aber die Einflussnahme ist ohne offizielle Funktion definitiv schwieriger“, ergänzte der 51-Jährige.

DFB-Direktor

Bierhoff: Hoeneß-Einfluss ohne Amt „definitiv schwieriger“

Oliver Bierhoff glaubt, dass sich Uli Hoeneß nach einem Rückzug als Vereinspräsident und Aufsichtsratschef nicht mehr wie gewohnt in die Geschicke bei Bayern München einmischen kann.

„Natürlich würde er aufgrund seiner Lebensleistung auch ohne ein Amt stets Gehör beim FC Bayern finden“, sagte der Direktor Nationalmannschaften und Akademie beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) der „Bild“-Zeitung. „Aber die Einflussnahme ist ohne offizielle Funktion definitiv schwieriger“, ergänzte der 51-Jährige.