Suchergebnis

 Ulms Fans haben vor dem dem Spiel Rauchbomben gezündet.

Nach Pyro und Knaller im DFB-Pokal: SSV Ulm muss Geldstrafe zahlen

Wegen unerlaubter Zündeleien und Becherwürfen im Stadion hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes mehrere Verein mit Geldstrafen belegt. Darunter auch den SSV Ulm 1846 Fußball.

Die Zweitligisten SV Darmstadt 98 und SV Sandhausen sowie der Regionalligist SSV Ulm müssen zahlen: Darmstadt 3750 Euro , Sandhausen 1000 Euro und Ulm 2000 Euro.

Lilien-Fans brannten in der Partie in Sandhausen am 30. August mindestens fünf Rauchtöpfe ab, die Partie musste deshalb kurz unterbrochen werden.

Abschlusstraining

RB Leipzig will bei Benfica auf der großen Bühne glänzen

Vorhang auf zu Europas größter Fußball-Bühne: RB Leipzig startet heute (21.00 Uhr/DAZN) bei Benfica Lissabon in die Champions League.

In einer Gruppe mit dem portugiesischen Rekordmeister, Zenit St. Petersburg und Olympique Lyon trauen viele Experten Leipzig den Einzug ins Achtelfinale zu. Wie weit die Mannschaft ist, kann sie im Estadio da Luz zeigen.

LEHREN DER VERGANGENHEIT: In ihre zweite Saison in der Champions League wollen die RB-Spieler vor allem mit weniger Ehrfurcht gehen.

Klaus-Peter Müller

Promi-Geburtstag vom 16. September: Klaus-Peter Müller

Sie ist eben doch „seine Bank“, die Commerzbank. „Ich habe mich immer bemüht, mit dieser Bank so sorgsam umzugehen, als sei sie meine eigene“, sagt Klaus-Peter Müller. 52 Jahre hat „KPM“ der Commerzbank die Treue gehalten, war Chef von Vorstand (Mai 2001-Mai 2008) und Aufsichtsrat (Mai 2008-Mai 2018). Am Montag (16.9.) feiert Müller seinen 75. Geburtstag.

Auf den ersten Blick könnte man Müller unterschätzen. Sein Lebenslauf wirke „etwas langweilig“, schreibt wenig schmeichelhaft der „Spiegel im November 2000.

Tobias Welz

Streitpunkt Video-Assistent: Einmal falsch, dreimal richtig

Einmal falsch, dreimal richtig: So bewertete Jochen Drees, der Projektleiter für den Bereich Video-Assistent beim Deutschen Fußball-Bund, die strittigen Videobeweis-Szenen am 4. Bundesliga-Spieltag.

Die Entscheidung von Schiedsrichter Tobias Welz, die beim 2:1-Auswärtssieg des SV Werder bei Union Berlin zum ersten von drei Elfmetern führte, sei regeltechnisch falsch gewesen, erklärte Drees auf der DFB-Homepage.

Welz hatte nach einem Zweikampf zwischen Union-Torwart Rafal Gikiewicz und dem Bremer Davy Klaassen seinen ...

DFB trauert um Trainerlegende Rudi Gutendorf

Der Deutsche Fußball-Bund trauert um den langjährigen Trainer Rudi Gutendorf. „Rudi Gutendorf war weltweit ein herausragender Botschafter des deutschen Fußballs, was er für das Ansehen des deutschen Trainerwesens in mehr als 30 Ländern auf fünf Kontinenten geleistet hat, ist einzigartig“, so DFB-Vizepräsident Rainer Koch in einer Mitteilung. Gutendorf war am Freitag im Alter von 93 Jahren im Beisein seiner Familie gestorben. Mit über 55 Jobs in mehr als 30 Ländern wird Gutendorf im Guinness-Buch der Rekorde als Trainer mit den meisten ...

Erfolgscoach

Erfolgscoach Weise soll Hockey-Herren zu Olympia führen

Erfolgscoach Markus Weise soll die deutschen Hockey-Herren zu den Olympischen Spielen nach Tokio führen.

Der 56-Jährige übernimmt nach dem Rücktritt von Stefan Kermas die Betreuung der DHB-Herren für die beiden Ausscheidungsspiele am 2. und 3. November in Mönchengladbach gegen Österreich, macht danach aber nicht weiter, teilte der Deutsche Hockey-Bund (DHB) mit.

„Wir sind unglaublich froh, diese Lösung mit Markus Weise jetzt erstmal für diese wichtige Qualifikations-Aufgabe gefunden zu haben“, sagte DHB-Sportdirektor ...

Trainer-Legende

Trainer-Legende Rudi Gutendorf mit 93 Jahren gestorben

Fußball-Deutschland trauert um Rudi Gutendorf. Der Kult-Trainer mit eigenem Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde starb mit 93 Jahren im Beisein seiner Familie an Altersschwäche.

Dies bestätigte sein Sohn der Deutschen Presse-Agentur am späten Samstagabend. „Wir verlieren in ihm jemanden, der uns durch sein großes Herz und Positivität jeden Tag bereichert hat“, hatte die Familie des Weltenbummlers zuvor in einer Mitteilung geschrieben.

Der Fußball war für Gutendorf bis zu seinem Tod am Freitagmorgen immer mehr als ein Job.

Tim Walter

5000 Euro Strafe für VfB-Trainer Tim Walter

Trainer Tim Walter vom VfB Stuttgart ist für seine öffentliche Schiedsrichter-Kritik nach dem 0:0 bei Erzgebirge Aue mit einer Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro belegt worden. Der Grund sei unsportliches Verhalten, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit.

Im Anschluss an die Partie am 23. August hatte Walter in Richtung Schiedsrichter Felix Zwayer gesagt: „Ich dachte, meine Frau pfeift heute. Die pfeift auch immer für die mit den schönsten Trikots.

Stuttgarts Cheftrainer Tim Walter jubelt

„Total überzogen“: Tim Walter versteht DFB-Geldstrafe nicht

Trainer Tim Walter vom VfB Stuttgart kann die ihm vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) auferlegte 5000-Euro-Geldstrafe nicht nachvollziehen. „Ich finde es total überzogen und ich verstehe es auch nicht, warum“, sagte der 43-Jährige am Sonntag. „Aber ich akzeptiere es.“ Zuvor hatte der DFB ihn wegen unsportlichen Verhaltens im Anschluss an das 0:0 beim FC Erzgebirge Aue am 23. August bestraft.

Nach der Partie hatte Walter in Richtung Schiedsrichter Felix Zwayer gesagt: „Ich dachte, meine Frau pfeift heute.

DFB-All-Stars bestreiten Debüt gegen Italien in Fürth

Die neu gegründete All-Star-Mannschaft des Deutschen Fußball-Bundes läuft am 7. Oktober (18.00/Sport1) in Fürth zum ersten Mal zu einem Spiel auf. Gegner ist bei der Partie in Franken eine italienische Auswahl. Neben dem früheren Bundestrainer Jürgen Klinsmann sollen unter anderem Guido Buchwald, Thomas Berthold, Uwe Bein, Thomas Helmer, Torsten Frings und Jens Nowotny zur deutschen Mannschaft gehören. Auflaufen dürfen alle ehemaligen Profis, die mindestens ein Spiel für Deutschland oder die Auswahl der DDR bestritten haben.