Suchergebnis

Die jungen Artisten als Wesen aus dem All, diea in der Luft hängenden Ringen turnen.

Bis zu den Sternen und noch viel weiter

Die Freizeitgruppen Zirkus der Bodensee-Schule haben vor Kurzem ihr Können gezeigt. Artisten aus den Klassen drei bis acht machten sich dabei einfallsreich auf eine besondere Reise vom Mond durchs Weltall, schreibt die Schule in einem Pressebericht. Die eingeladenen Gäste waren Kindergartenkinder aus dem gesamten Bodenseekreis. Außerdem waren auch Mitschüler, Eltern und Großeltern unter den Zuschauern.

Seit Beginn des neuen Schuljahres nehmen die jungen Artisten alle an den Freizeitgruppen Zirkus der unterschiedlichen Jahrgänge teil.

Keeper in Aktion

Mehr Belastung geht nicht: Handball-Profis am Anschlag

Handball, überall Handball und Euphorie: Deutschland ist im WM-Fieber. Die Nationalmannschaft begeistert, das Halbfinale ist sicher, Tausende fiebern in der Halle mit Kapitän Uwe Gensheimer und Kollegen, Millionen Menschen schauen die Spiele im TV. Die Sportart begeistert über ihre sonstigen Grenzen hinaus. „Zuerst haben nur die Handballer geschaut, dann die Familien, jetzt alle“, fasste DHB-Vizepräsident Bob Hanning angesichts der TV-Quoten von über zehn Millionen Zuschauern und 30 Prozent Marktanteil zusammen.

 Rückenschmerzen am Arbeitsplatz: Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems durch andauerndes Sitzen und mangelnde Bewegung stehen

Volkskrankheit Rückenschmerzen: Wenn der Bürostuhl zum Trainingsgerät wird

Der Südwesten hat Rücken. Was der Volksmund so flapsig daher sagt ist für viele Mitarbeiter und Unternehmen bitterer Ernst. Insbesondere in der Bürowelt von heute prägt dauerhaftes Sitzen den Arbeitsalltag. Angestellte verbringen bis zu 70 Prozent ihres Arbeitstages im Sitzen – obwohl Rückenleiden als unmittelbare Folge dieser Körperhaltung Krankheitsursache Nummer 1 sind. Die Beschwerden sind der häufigste Grund für Krankschreibungen und für rund 40 Prozent aller Rehamaßnahmen verantwortlich.

Spikeball

Spikeball: Mischung aus Volleyball und Squash

Ballannahme, stellen, schmettern. Was in der Theorie nach Volleyball klingt, ist auch das Prinzip der neuen Trendsportart aus den USA: Roundnet, besser bekannt als Spikeball.

„Es ist ein Sport, bei dem zwei Mannschaften bis zu drei Schläge haben, um einen Ball auf ein Trampolin-Netz zu schlagen“, sagt Ben Dantowitz (22), Profispieler aus New Jersey. Der in Chicago entwickelte Sport ist international auf dem Vormarsch - neben Hunderttausenden Amerikanern spielen inzwischen auch viele Europäer Spikeball.

Headbangen

Headbanging als Fitnesstrend

Aus den Boxen schallt laute Musik, der Sänger der Band Oomph! singt „Links rechts gradeaus, Do kommst hier nicht mehr raus“. Die Menschen in schwarzen Klamotten springen, tanzen, boxen in die Luft und schütteln ihre Köpfe. Die Szene erinnert sehr an ein Heavy-Metal-Konzert.

Doch von oben strahlt das Neonlicht einer kleinen Sporthalle im schwäbischen Ludwigsburg. Die tanzenden Menschen schreien auch nicht - sie schwitzen. Kein Wunder: Sie sind nicht Teil eines Konzerts, sondern machen Sport.


 Beim Lauftreff kann das Tempo individuell auf die Teilnehmerinnen angepasst werden.

Krebs-Selbsthilfe veranstaltet Aktionstag

Im März hat die Frauenselbsthilfe nach Krebs die Aktion Reden und Bewegen gestartet ,um besonders Frauen während und nach einer Krebserkrankung die Möglichkeit zu geben, im geschützten Rahmen buchstäblich ins Laufen zu kommen. Künftig bietet die Gruppe regelmäßig jeden Mittwoch einen Lauftreff an. Um das Bewegungsnagebot bekanntzumachen und den Zusammenhang zwischen Bewegung und Krebsprävention zu verdeutlichen, lädt die Selbsthilfegruppe für Mittwoch, 17.

das aktuelle sportstudio

das aktuelle sportstudio

Die Woche vor dem Debüt begann mit einer ungewöhnlichen Entschuldigung und mehreren Absagen. Dunja Hayalis Premiere als Moderatorin des ZDF-Klassikers „Aktuelles Sportstudio“ rückte damit noch mehr in den Fokus.

Am Samstagabend tritt die 44 Jahre alte Journalistin um 23.00 Uhr ihren Dienst bei einer der traditionsreichsten TV-Sendungen Deutschlands an.

Dass Frauen im Sportjournalismus - speziell im Fußball - für manche Männer immer noch keine Selbstverständlichkeit sind, zeigte zuletzt die Fußball-Weltmeisterschaft in ...

Der Beschluss des Deutschen Ringerbundes in der Doping-Geschichte gegen Ghenadie Tulbea (links) ist in allen Punkten zurückgenom

Sperren von Tulbea und Ciobanu aufgehoben

Ghenadie Tulbea und Victor Ciobanu dürfen wieder ringen. Das Deutsche Sportschiedsgericht in Köln hat die Sperren der beiden Ringer wegen Meldonium-Dopings aufgehoben. Trotzdem kann die positive A-Probe von Ciobanu vom Januar 2016 negative Folgen für den ASV Nendingen haben. Der Meistertitel 2016 wird wahrscheinlich dem SV Germania Weingarten zugesprochen.

Nach dem ersten Finalkampf zwischen den beiden Mannschaften in Balingen waren Tulbea und Ciobanu am 23.

Die Deutschen leben ungesund

Die Deutschen leben ungesund

Auto statt Fahrrad, Fernsehen statt Spaziergang, Bürostuhl statt Werkbank: Die Deutschen sitzen bedenklich oft rum.

Unter den Bundesbürgern gibt es immer mehr Bewegungsmuffel, wie aus einer Umfrage im Auftrag der DKV Deutsche Krankenversicherung hervorgeht, deren Ergebnisse veröffentlicht wurden. Nur noch 43 Prozent der Befragten erreichten das empfohlene Mindestmaß an körperlicher Aktivität. Der Wert sei in den vergangenen Jahren immer weiter gesunken - 2010 lag er noch bei 60 Prozent.

Thema WM-Sex

Schadet Sex vor einem WM-Spiel unseren Fußballern?

Beflügelnd oder leistungsmindernd? Kann Sex vor der WM-Partie den deutschen Nationalspielern einen positiven Kick geben oder sollte eher Enthaltsamkeit die Devise sein?

Bevor die Weltmeisterschaft an diesem Freitag in Russland startet, raten Experten, das Team von Bundestrainer Joachim Löw nicht zu einem wochenlangen Mönchs-Dasein zu verdonnern. Allerdings: Ein gewisses Regelwerk sei ratsam. Auf das Maß, das Wann und Wie könne es durchaus ankommen.