Suchergebnis

Omid Nouripour

Nouripour will Grünen-Chef werden - Neue Fraktions-Spitze

Omid Nouripour will Grünen-Vorsitzender werden. «Ich möchte mich auf dem digitalen Parteitag Ende Januar bewerben, Parteivorsitzender zu werden», kündigt der 46-Jährige in der Aufzeichnung der ZDF-Sendung «Markus Lanz» vom Donnerstag an, wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr.

Die Grünen wählen ihre neue Führung am 28. und 29. Januar. Der Außenpolitiker Nouripour ist der erste, der seine Kandidatur offiziell erklärt. Als Co-Vorsitzende ist die stellvertretende Parteichefin Ricarda Lang (27) im Gespräch.

Joachim Herrmann

Herrmann: Legalisierung von Cannabis „völlig falsch“

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sieht in der geplanten Legalisierung von Cannabis eine große Gefahr. «Wir halten dieses Signal für völlig falsch», sagte er der Deutschen Presse-Agentur am Rande der Innenministerkonferenz in Stuttgart. Es gebe zwar medizinische Anwendungsfälle, wo Cannabis als Heilmittel verwendet werden könne. Aber eine völlige Freigabe werde die «Drogengefahren verstärken». Cannabis sei eindeutig gesundheitsschädlich, sagte Herrmann.

Preuß und die verdammte Null - Biathlet Kühn wird Zwölfter

Es ist fast ein bisschen zum Verrücktwerden. Franziska Preuß schoss zwar im Weltcup-Sprint von Östersund nur einmal daneben, aber eben dieser eine Fehler war mal wieder einer zu viel.

«Ich will endlich mal diese null, null schießen, das ärgert mich schon ein bisschen», sagte Preuß. Auf Podestkurs liegend riskierte die 27 Jahre alte Biathletin im Stehendschießen viel und kassierte eine Strafrunde. Die 150 Extrameter kosteten die Ex-Staffelweltmeisterin am Ende ihren möglichen zweiten Weltcupsieg, aber auf jeden Fall den zweiten Rang, ...

Blindgänger explodiert auf Baustelle in München

Ermittlungen nach Bombenexplosion in München

Nach der Explosion einer Fliegerbombe auf einer Baustelle der Deutschen Bahn in München ermittelt die Polizei wegen des Verdachts des fahrlässigen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion.

«Wenn so etwas passiert, muss es eine Ursache haben», sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Dass die Bombe übersehen wurde, weise darauf hin, dass der Bereich vor Beginn der Bohrarbeiten womöglich nicht, zu wenig oder falsch abgesucht worden sei.

«Selbstverständlich unterstützen wir die laufenden Ermittlungen und arbeiten eng mit den ...

Die Deutschen geben viel Geld fürs Böllern aus – aber es gibt auch kritische Stimmen.Foto: dpa

Wegen Corona: Verkaufsverbot für Böller und Feuerwerk an Silvester

Der Verkauf von Böllern und Feuerwerk zu Silvester wird in diesem Jahr erneut verboten. Darauf einigten sich Bund und Länder bei ihren Beratungen am Donnerstag, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen erfuhr.

Auf besonders publikumsträchtigen Plätzen soll es demnach zudem ein Feuerwerksverbot geben. Für betroffene Unternehmen ist eine entsprechende Kompensation im Rahmen der geplanten Wirtschaftshilfen vorgesehen. Eine Einigung auf das gesamte Beschlusspapier mit weiteren Punkten stand allerdings am frühen Nachmittag ...

Querdenker-Demo

Verfassungsschutz: Impfpflicht radikalisiert „Querdenker“

Der Verfassungsschutz beobachtet im Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie eine zunehmende Radikalisierung bei den sogenannten Querdenkern und in der rechtsextremen Szene von Baden-Württemberg. «Die Querdenker sehen sich in ihren Befürchtungen bestätigt, wonach sich mit der drohenden Impfpflicht abermals eine ihrer prophezeiten und von der Gesellschaft als Verschwörungstheorie abgetanen Einschätzungen bewahrheitet habe», sagte ein Behördensprecher der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart.

Silvester-Böller

Baden-Württemberg schlägt erneutes Böllerverbot vor

Das Grün geführte Baden-Württemberg und die unionsgeführten Länder schlagen für dieses Jahr ein generelles Verkaufsverbot für Pyrotechnik vor Silvester vor. Das geht aus einer vorläufigen Beschlussvorlage mit Ergänzungen der sogenannten B-Länder für die Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise am Donnerstag hervor. «Darüber hinaus gilt ein Feuerwerksverbot auf durch die Kommunen zu definierenden publikumsträchtigen Plätzen», heißt es in dem Arbeitspapier.

Corona-Intensivstation

Corona: Kliniken im Elsass lösen Notmodus aus

Angesichts steigender Corona-Zahlen auch in Frankreich haben mehrere Krankenhäuser im Elsass in eine Art Notmodus umgeschaltet. Das Universitätsklinikum Straßburg löste am Donnerstag den sogenannten Weißen Plan («plan blanc») aus, wie das Krankenhaus mitteilte. Damit wolle man den Betrieb umorganisieren, um die vollen Intensivstationen zu entlasten. Die Inzidenzen seien in Straßburg und Umgebung zuletzt stark gestiegen - genau wie die Zahl der Krankenhauseinweisungen von Covid-Patienten.

Explosion in München

Ermittlungen nach Bombenexplosion: Millionenschaden

Nach der Explosion einer Fliegerbombe auf einer Baustelle der Deutschen Bahn in München ermittelt die Polizei wegen des Verdachts des fahrlässigen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. «Wenn so etwas passiert, muss es eine Ursache haben», sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Dass die Bombe übersehen wurde, weise darauf hin, dass der Bereich vor Beginn der Bohrarbeiten womöglich nicht, zu wenig oder falsch abgesucht worden sei.

«Selbstverständlich unterstützen wir die laufenden Ermittlungen und arbeiten eng mit den Behörden ...

Bündnis 90/Die Grünen

Schulleiter will neuer Grünen-Chef im Südwesten werden

Wenige Tage vor dem Machtwechsel bei den Grünen im Südwesten gibt es einen dritten Bewerber um den Vorsitz. Der Mannheimer Schulleiter Patrick Häffner will neuer Landesvorsitzender werden, wie er der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart am Donnerstag bestätigte. Zunächst hatte die «Rhein-Neckar-Zeitung» berichtet.

Häffner möchte sich laut seiner Bewerbung vor allem in der Bildungspolitik engagieren: Er ist unter anderem für die Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren (G9) und schlankere Lehrpläne.