Suchergebnis

Corona-Verordnung setzt auf lokale Ausgangsbeschränkungen

Als Reaktion auf die weiterhin viel zu hohen Corona-Zahlen gilt ab heute auch in Bayern eine neue und in Teilen auch deutlich strengere Infektionsschutzverordnung. Im Kern setzt die inzwischen neunte Fassung die Beschlüsse um, die Bund und Länder in der vergangenen Woche gemeinsam verabredet haben. Sie ist befristet bis zum 20. Dezember. Verglichen mit den bisherigen Regelungen sind dabei insbesondere die zwei Paragrafen neu, die vorschreiben, was bei hohen Neuinfektionsraten von mehr als 200 beziehungsweise 300 pro 100 000 Einwohner innerhalb ...

Richard Süßmeier.

Wirtslegende Richard Süßmeier ist tot

Oktoberfest- und Wirte-Legende Richard Süßmeier ist am Montag, wenige Monate nach seinem 90. Geburtstag, gestorben. Dies bestätigte eine Sprecherin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes der Deutschen Presse-Agentur unter Berufung auf Co-Wiesnwirte-Sprecher Christian Schottenhamel. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung berichtet.

Süßmeier war Festwirt des Armbrustschützenzeltes und von 1970 bis 1984 Sprecher der Wiesnwirte. Er zählte in der Wiesn-Szene zu den bekanntesten Gesichtern.

Zimmerschlüssel hängen in einem Hotel in München

Private Hotelbesuche bleiben auch über Weihnachten Ausnahme

Trotz der geplanten Lockerungen bei den Corona-Auflagen über Weihnachten sind Hotelübernachtungen für Familienbesuche in Bayern nur in besonderen Situationen erlaubt. Für unaufschiebbare familiäre Zwecke, wie die Teilnahme an Beerdigungen im engen Familienkreis oder notwendige Besuche von einem pflege- oder hilfsbedürftigen Angehörigen, seien Hotelaufenthalte möglich, sagte Gesundheitsstaatssekretär Klaus Holetschek (CSU) der Deutschen Presse-Agentur in München.

Coronavirus - Stuttgart

Corona-Newsblog: Das waren die Meldungen am Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 41.900 (149.318 Gesamt - ca. 104.700 Genesene - 2.715 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 2.715 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 298.520 (1.053.869 Gesamt - ca. 739.100 Genesene - 16.248 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 16.

Sechs junge Portugiesen verklagen 33 Länder

Erfolg für Kids mit Klimaklage gegen Deutschland

Die achtjährige Mariana und ihre fünf jungen Mitstreiter setzen Deutschland und weitere 32 Länder Europas im Kampf gegen den Klimawandel mächtig unter Druck.

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg hat grünes Licht für eine außergewöhnliche Klage der sechs Kinder und Jugendlichen aus Portugal gegeben. Wegen der Wichtigkeit und Dringlichkeit der aufgeworfenen Fragen werde man der Beschwerde Priorität einräumen, teilte der EGMR am Montag mit.

SPD-Innenpolitiker Uli Grötsch

Grötsch: Verfassungsschutz muss gesamte AfD beobachten

Nach dem AfD-Parteitag fordert der SPD-Innenpolitiker Uli Grötsch eine Beobachtung der gesamten Partei durch den Verfassungsschutz. „Diese Partei zeigt immer offener, dass sie in weiten Teilen unser politisches System verachtet und antidemokratisch ist. Es ist dringend an der Zeit, dass wir als Demokraten hier eine rote Linie ziehen“, sagte das Mitglied des Bundestagsgremiums zur Kontrolle der Geheimdienste (PKGr) am Montag der Deutschen Presse-Agentur in München.

Bayerns Finanzminister Albert Füracker (CSU)

Bayern lehnt Forderung nach mehr Hilfen durch Länder ab

Bayern lehnt die Forderung von Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus nach mehr Corona-Hilfen durch die Länder ab. „Der Bund steht in der Verantwortung - dieser muss er auch gerecht werden und für erforderliche Hilfsmaßnahmen aufkommen. Bayern steht, wie viele andere Länder auch, an den Grenzen seiner Leistungsfähigkeit“, sagte Bayerns Finanzminister Albert Füracker (CSU) am Montag der Deutschen Presse-Agentur in München.

Bund und Länder seien eine Schicksalsgemeinschaft, betonte Füracker.

Arbeitsminister Hubertus Heil

Langfrist-Regeln und Steuerpauschale fürs Homeoffice

Arbeitnehmer sollen nach einem neuen Gesetzentwurf von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) leichter regelmäßig von einem Ort ihrer Wahl aus arbeiten können.

Sie sollen das Recht bekommen, einen Wunsch nach regelmäßigem mobilen Arbeiten mit ihrem Arbeitgeber zu erörtern. Ein ursprünglich angedachtes Recht auf Homeoffice ist aber nicht mehr geplant. Heils Entwurf für das „Mobile Arbeit Gesetz“ ging am Montag in die Abstimmung innerhalb der Regierung, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Koalitionskreisen erfuhr.

Pakistans einsamster Elefant

„Einsamster Elefant der Welt“ in Kambodscha gelandet

Der berühmte Elefant Kaavan ist in Kambodscha angekommen. Dies teilte ein Sprecher der Tierschutzorganisation Vier Pfoten, Martin Bauer, der Deutschen Presse-Agentur am Montag mit.

Kaavan war am Sonntag mit Tierärzten in Pakistan aufgebrochen. Wegen seiner schlechten Haltungsbedingungen hatte der Elefant traurige Berühmtheit erlangt. In Kambodscha findet Kaavan, der als „einsamster Elefant der Welt“ bekannt wurde, in einem Schutzgebiet ein neues Zuhause.

Pakistans einsamster Elefant

„Einsamster Elefant der Welt“ in Kambodscha gelandet

Der berühmte Elefant Kaavan ist in Kambodscha angekommen. Dies teilte ein Sprecher der Tierschutzorganisation Vier Pfoten, Martin Bauer, der Deutschen Presse-Agentur am Montag mit.

Kaavan war am Sonntag mit Tierärzten in Pakistan aufgebrochen. Wegen seiner schlechten Haltungsbedingungen hatte der Elefant traurige Berühmtheit erlangt. In Kambodscha findet Kaavan, der als „einsamster Elefant der Welt“ bekannt wurde, in einem Schutzgebiet ein neues Zuhause.