Suchergebnis

Tui-Logo

Betriebsratschef: „Tui unter Kostendruck“

Tui steht nach Überzeugung von Betriebsratschef Frank Jakobi auch mit den staatlichen Milliardenhilfen unter hohem finanziellen Druck.

„Natürlich beschäftigt sich das Management aktuell noch stärker mit dem Kostenthema“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Hannover. Für stationäre Reisebüros sieht Jakobi insgesamt weiterhin gute Chancen - es werde künftig jedoch stärker darauf ankommen, den Kunden dort noch mehr Zusatzangebote zu machen.

Lufthansa-Logo

Lufthansas Bordverpflegung kommt künftig aus München

Der Lufthansa-Konzern kooperiert bei seiner künftig kostenpflichtigen Bordverpflegung mit Firmen aus München. Neben den bereits zuvor angebotenen Heißgetränken aus dem Hause Dallmayr liefert nun das Gastro-Unternehmen „dean&david“ die Rezepte für Snacks, die beim Flugzeug-Caterer Gate Gourmet zubereitet werden. Das neue Konzept soll im Laufe des Sommerflugplans eingeführt werden, teilte der Lufthansa-Konzern am Montag in Frankfurt mit.

Auf den Europaflügen der Lufthansa-Gruppe wird es künftig in der Economy-Klasse keine ...

Dax

Dax mit schwachem Wochenauftakt

Die längeren und schärferen Lockdown-Maßnahmen sowie enttäuschende Konjunkturdaten haben den Anlegern am deutschen Aktienmarkt den Wochenstart verhagelt.

Der Dax fiel am Montag sogar kurzzeitig unter die Marke von 13.600 Punkten. Letztlich verlor der deutsche Leitindex 1,66 Prozent auf 13.643,95 Punkte. Der MDax der mittelgroßen Werte büßte 0,77 Prozent auf 31.391,84 Punkte ein.

Auch für die anderen europäischen Leitindizes ging es recht kräftig bergab.

Flughafen Hamburg

Blindflug durch die Corona-Krise

Schnelle Lösungen für den Luftverkehr gibt es nicht in der Corona-Krise. „Der Weg zur Normalität im Flugbetrieb ist sehr viel weiter, als wir alle gewünscht und gehofft haben“, sagt beispielsweise der Berliner Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup.

Insbesondere in Europa mit seinen kleinen Binnenmärkten und den vielen grenzüberschreitenden Flügen sind die Auswirkungen der Pandemie auf die einst wachstumsverwöhnte Luftverkehrsindustrie verheerend.

Die Lindauer Harfenistin   Lena Rummel hat mit ihrer CD „Herzstück“ einen versöhnlichen Blick auf das vergangene Jahr geschaffen

Lena Rummel: „An der Harfe bin ich reines Gefühl“

Die Lindauer Harfenistin Lena Rummel hat kurz vor Weihnachten ihre zweite CD produziert. „Herzstück“ heißt sie und ist eine Liebeserklärung an ein seltsames und schwieriges Jahr, das auch für die Musikerin geprägt war von Rücksicht und Einsicht.

„Einziges Instrument, das ich je spielen wollte“Lena Rummel war vier Jahre alt, als sie sich in die Harfe verliebte, als der warme Klang des würdevollen Musikinstruments sie erstmals tief berührte.