Suchergebnis

Andreas Gruber

Ryanair: Erwarten gute Gespräche mit Flughafen Frankfurt

Nach seinem Abschied vom Frankfurter Flughafen schließt der Billigflieger Ryanair eine Rückkehr in wenigen Jahren nicht aus.

«Wir werden sicher sehr gute Gespräche zum Flugsteig G im neuen Terminal 3 führen», sagte der Chef der Ryanair-Tochtergesellschaft Laudamotion und Deutschland-Sprecher, Andreas Gruber, am Mittwoch der dpa. Schließlich stimmten die Wachstumsziele der Gruppe und des Flughafenbetreibers Fraport gut überein.

«Wir brauchen auch in Deutschland mehr Airports, um unsere Wachstumsziele zu erreichen», sagte ...

Ryanair

Billigflieger Ryanair gibt Basis in Frankfurt auf

Nach fünf Jahren gibt Europas größter Billigflieger Ryanair seine Basis am Frankfurter Flughafen wieder auf.

Die fünf dort noch stationierten Flugzeuge sollen zum Flugplanwechsel am 31. März dieses Jahres auf kostengünstigere Flughäfen umverteilt werden, teilte das irische Unternehmen am Freitag mit. Als Beispiel wurde Nürnberg genannt, wo wieder zwei Flugzeuge stationiert werden sollen.

Flüge storniert

Sämtliche Flüge ab dem 31.

Dax

Dax steigt auf über 16.000 Punkte

Der Dax hat das Börsenjahr mit Gewinnen begonnen. Der Leitindex knüpfte am Montag an seine Ende Dezember gestartete Erholungsrally an und beendete den Handel mit plus 0,86 Prozent auf 16.020,73 Punkte.

Über der Marke von 16.000 Punkten hatte das Börsenbarometer zuletzt Ende November notiert. 2021 hatte der Dax mit einem Zuwachs von fast 16 Prozent das dritte Gewinnjahr in Folge verbucht. Im Moment setzen Anleger darauf, dass sich die Auswirkungen der Pandemie auf die Weltwirtschaft in Grenzen halten.

Emirates

Experten bewerten Emirates erneut als sicherste Airline

Luftfahrtexperten des Hamburger Flugunfallbüros JACDEC haben auch in diesem Jahr wieder die Golf-Airline Emirates zur sichersten Fluggesellschaft der Welt gekürt.

Der weltgrößte Betreiber des doppelstöckigen Verkehrsflugzeugs A380 - dem größten Passagierjet überhaupt - behält in einer JACDEC-Auswertung fürs Luftfahrtmagazin «Aero International» (Februar-Ausgabe) seine Spitzenposition. Auch ein riskanter Zwischenfall kurz vor dem Jahresende beim Start einer Boeing 777 in Dubai änderte nichts an dieser positiven Gesamtwertung.

Dax

Dax trotzt Corona - Zweitbestes Jahr seit 2013

Richtig spannend geworden ist es am Donnerstag zwar nicht mehr zum Ende des Börsenjahres. Dank der insgesamt starken Dax-Bilanz für 2021 können Anleger aber zufrieden sein.

Zudem trauen Experten dem deutschen Leitindex im neuen Jahr weitere Gewinne zu - trotz der Auswirkungen der anhaltenden Corona-Pandemie und der Aussicht auf steigende Leitzinsen in den USA.

Der Dax beendete den verkürzten letzten Handelstag des Jahres 0,21 Prozent höher bei 15.

Der Welfenabend fand 2021 für 200 Gäste im Weingartener Schlösslegarten statt, die einen negativen Corona-Test vorweisen konnten

Ein schmerzhafter Abschied vom Amt: Weingartens Oberbürgermeister Markus Ewald im Porträt

Der Tag, der das Leben des damals 54-jährigen Mannes für immer verändert, ist der 14. Dezember 2018. Nur knapp überlebt Weingartens Oberbürgermeister Markus Ewald einen schweren Verkehrsunfall, ist seitdem querschnittsgelähmt und an den Rollstuhl gebunden. Trotzdem kehrte er wieder ins Rathaus zurück.

Etwas mehr als drei Jahre nach dem Unfall, Ende Januar 2022, wird er nun sein Amt niederlegen. Sein Körper hat diese Entscheidung für ihn getroffen.

Dax

Dax startet mit Plus in letzte Handelswoche

Der Dax ist am Montag freundlich in die letzte Handelswoche des Jahres 2021 gestartet. Er stieg auf den höchsten Stand seit Ende November und ging mit plus 0,50 Prozent auf 15.835,25 Punkte über die Ziellinie.

Weitere Kursgewinne in New York gaben dem deutschen Leitindex am Nachmittag zusätzlichen Auftrieb, so dass er an seine Erholungsrally der vergangenen Woche anknüpfte. Der MDax der mittelgroßen Börsentitel legte am Montag um 0,66 Prozent auf 35.

Corona-Rückholaktion

Noch Tausende offene Rechnungen nach Corona-Rückholaktion

Fast zwei Jahre nach der größten Rückholaktion in der Geschichte der Bundesrepublik zu Beginn der Corona-Pandemie sind noch Tausende Rechnungen offen.

Etwa 7000 der insgesamt mehr als 54.000 vom Auswärtigen Amt verschickten Zahlungsbescheide an die Passagiere der 260 Rettungsflüge sind noch gar nicht oder noch nicht ganz beglichen, wie die Deutsche Presse-Agentur aus dem Ministerium erfuhr. Größtenteils läuft die Zahlungsfrist noch oder es wurde Ratenzahlung vereinbart.

Flüge storniert

Tausende Flüge weltweit über Weihnachten gestrichen

Über Weihnachten sind weltweit zahlreiche Flüge wegen krankgemeldeter Piloten storniert worden. Vor allem der US-Luftverkehr war betroffen, wie die Flugdaten-Website Flight Aware am Samstag zeigte.

Allein am ersten Weihnachtstag wurden demnach weltweit mehr als 2300 Flüge gestrichen, rund 800 davon in den USA. Am Heiligabend waren es demnach bereits ähnlich viele gewesen.

Nach US-Medienberichten ist vor allem die hoch ansteckende Omikron-Variante die Ursache.

Gestrichene Flüge zu Weihnachten

US-Airlines streichen wegen Omikron Flüge an Weihnachten

Wegen der neuen Corona-Variante Omikron haben mehrere US-Airlines Berichten zufolge zahlreiche Flüge an Weihnachten gestrichen.

Besatzungsmitglieder hätten sich krank gemeldet, zitierten US-Medien ein Statement der Fluggesellschaft United. Die Webseite Flight Aware zählte für Freitag fast 170 gestrichene United-Flüge.

«Wir schauen jetzt von Tag zu Tag», so United-Sprecher Joshua Freed demnach. Es könne sein, dass am Samstag noch einige Flüge gestrichen würden.