Suchergebnis

Tierisches „Wooferendum“ gegen den Brexit

Hunderte Hundehalter haben am Sonntag mit ihren Tieren in London gegen den Brexit demonstriert. Unter dem Motto „Wooferendum“ forderten sie eine Volksabstimmung über das finale Abkommen zum EU-Austritt. Viele Herrchen und Frauchen hatten ihren Tieren EU-Fahnen auf den Rücken gebunden oder blaue Hundecapes mit gelben Sternchen umgelegt. Mit Plakaten wie „Brexshit“ oder „Brexit is bollocks“ — „Brexit ist Mist“ zogen sie vom noblem St.-James-Viertel über den Trafalgar Square zum Parlament.


Ein Handküsschen von Designer Harald Glööckler.

„Miss Germany“ strahlt für Deutschland und die Ukraine

Olga Hoffmann schafft es in Stöckelschuhen aufs Siegertreppchen. Die junge Frau aus Münster wird „Miss Germany“. Sie vertritt nun das Land, das für sie und ihre Familie zur zweiten Heimat geworden ist.An die Krone muss sich Olga Hoffmann erst noch gewöhnen. „Die ist ziemlich schwer. Und ehrlich gesagt auch unpraktisch“, sagt die junge Frau aus Münster in Nordrhein-Westfalen: „Doch ich trage sie mit Stolz und großer Freude.“ Die 23-Jährige, von Beruf medizinische Fachangestellte in einer Arztpraxis, ist „Miss Germany 2015“ - und damit für ein ...


Kabinen-Selfie mit der Kanzlerin und Jogis Jungs.

Nach dem Sieg gegen Portugal: Selfies mit der Kanzlerin, Jubel in Deutschland und der Region

Ravensburg - Nach dem überragenden Start der deutschen Fußballnationalmannschaft in die Fußball-WM, ist ganz Deutschland im Jubelrausch. Während auf großen Public-Viewing-Veranstaltungen Hunterdtausende den WM-Auftaktsieg bejubelten, besuchte Bundeskanzlerin Merkel das Team von Joachim Löw in der Kabine.Entstanden ist ein Foto von Merkel inmitten der deutschen Spieler in der Kabine, das Regierungssprecher Steffen Seibert umgehend postete. „Glückwunsch - perfekter Einstieg ins Turnier!


Der stellvertretende Ministerpräsident Nils Schmid (SPD) besucht mit einer Wirtschaftsdelegation Thailand.

Südwestdeutsche Delegation in Thailand

Baden-Württembergs Wirtschaftsminister Nils Schmid war zu Besuch in Thailand, um auch in Zeiten der politischen Krise die Botschaft auszugeben: Die Thais können auf die deutsche Wirtschaft zählen. (Fotos: Steffen Range)