Suchergebnis

Wirbelsturm «Eloise»

Extremwetter trifft vor allem ärmere Länder

Wetterextreme wie Wirbelstürme, Hitze oder Starkregen haben in den vergangenen Jahren vor allem Entwicklungsländer hart getroffen.

Das geht aus dem Globalen Klima-Risiko-Index hervor, den die Umweltorganisation Germanwatch vorgestellt hat. Zwischen 2000 und 2019 hatten demnach vor allem ärmere Länder mit Hitzewellen, Dürren und Stürmen zu kämpfen, allen voran Puerto Rico, Myanmar und Haiti (Platz eins bis drei).

Fast 480.000 Menschen starben in diesem Zeitraum infolge von mehr als 11.

Star Wars: Die letzten Jedi

Als unsere Gegenwart Science-Fiction war

„Die Zukunft war früher auch besser“, führte einst Karl Valentin die Verklärung der guten alten Zeit ins Absurde. In vielen alten Science-Fiction-Filmen kommt die Zukunft dagegen düster daher.

Im 26 Jahre alten Film „Vernetzt - Johnny Mnemonic“ wird unser jetziges Jahr 2021 gezeigt. Der in Kanada gedrehte Cyberpunk-Thriller mit Keanu Reeves, Dolph Lundgren, Ice-T, Udo Kier und Barbara Sukowa ist aus heutiger Sicht an vielen Stellen unfreiwillig komisch, zum Beispiel wenn das Fax noch eine wichtige Rolle im Ablauf spielt.

Johnny Mnemonic spielt 2021. Was ist heute tatsächlich real - und was immer noch Science-Fiction?

Als 2021 noch Science-Fiction war: Leben wir heute, wie im Film gezeigt?

„Die Zukunft war früher auch besser“, führte einst Karl Valentin die Verklärung der guten alten Zeit ins Absurde. In vielen alten Science-Fiction-Filmen kommt die Zukunft dagegen düster daher.

Im 26 Jahre alten Film „Vernetzt - Johnny Mnemonic“ wird unser jetziges Jahr 2021 gezeigt. Der in Kanada gedrehte Cyberpunk-Thriller mit Keanu Reeves, Dolph Lundgren, Ice-T, Udo Kier und Barbara Sukowa ist aus heutiger Sicht an vielen Stellen unfreiwillig komisch, zum Beispiel wenn das Fax noch eine wichtige Rolle im Ablauf spielt.

Mit ihrem Adventskalender Busenfreundinnen hat Ronja von Olnhausen für die Brustkrebsforschung gesammelt.

Hinter jedem Türchen ein Busenfoto: Studentin sammelt mit Adventskalender Spenden

Den Begriff „Busenfreundinnen“ hat Studentin Ronja von Olnhausen wörtlich genommen: Mit Unterstützung von 23 Freundinnen hat sie einen Adventskalender gestaltet und für sechs Euro pro Exemplar zugunsten der Brustkrebshilfe verkauft.

Allerdings verbarg sich hinter den Papptürchen keine Schokolade, vielmehr waren dort Fotos von Frauenbrüsten zu sehen. Dank 310 verkaufter Kalender konnte die 22-Jährige aus Gestratz nun jeweils 620 Euro für die Organisation „Pink Ribbon“ und die Abteilung Brustkrebs am Deutschen Krebsforschungszentrum ...

Nawalny-Protest

Russland protestiert: „Putin, hau ab!“

Unter massiver Polizeigewalt haben in ganz Russland Zehntausende Menschen für die Freilassung des Kremlkritikers Alexej Nawalny und gegen Präsident Wladimir Putin demonstriert.

„Freiheit für Nawalny!“ und „Putin, uchodi!“ - zu Deutsch: „Putin, hau ab!“, skandierten Menschen. Die Proteste am Samstag in mehr als 100 Städten im flächenmäßig größten Land der Erde gelten als die größten der vergangenen zehn Jahre. In Moskau und St. Petersburg prügelten und traten Uniformierte auf Demonstranten ein.

Nawalny-Protest

Zehntausende Russen fordern Nawalnys Freiheit

In einer beispiellosen Protestwelle haben Zehntausende Menschen in ganz Russland für die Freilassung des Kremlkritikers Alexej Nawalny und gegen Präsident Wladimir Putin demonstriert.

„Freiheit für Nawalny!“ und „Putin, uchodi!“ - zu Deutsch: „Putin, hau ab!“, skandierten die Menschen in Dutzenden Städten im flächenmäßig größten Land der Erde. Die Proteste vom äußersten Osten des Landes bis nach Kaliningrad an der Ostsee richteten sich gegen die politische Verfolgung Andersdenkender.

Angela Merkel

Glaubwürdigkeit in der Corona-Krise

Zuhause seit Monaten fast allein, aber dennoch dicht gedrängt in Bus oder U-Bahn? Belebte Innenstadtstraßen und ein Verbot für den weiter entfernten Waldspaziergang im Schnee? Und dann das Hin und Her in der Diskussion um Masken als Corona-Schutz.

Dass die vergangenen Monate voller Widersprüche waren, macht weitere Verschärfungen zur Belastungsprobe. Auch das Zahlenwerk der Regierungen in Bund und Ländern - die 15-Kilometer-Regel und Grenzwerte für die Neuansteckungen - wird von manchen angezweifelt.

Tim Mälzer

Tim Mälzer feiert 50. mit Riesenkochparty

Trübsal blasen am 50. Geburtstag? Das passt nicht zu Tim Mälzer. Der Hamburger Fernsehkoch will diesen Freitag stattdessen mit Hunderten Menschen kochen und feiern. Natürlich coronagerecht.

Der Gastronom und Unternehmer lädt nämlich online zum „Cook Along“. „Ich gehöre zu den Menschen, die halt leidenschaftlich gern ihren Geburtstag mit vielen Menschen, Freunden und Familie feiern. Es ist nun mal ein Ehrentag“, sagt Mälzer der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg.

Tim Mälzer

Tim Mälzer feiert 50. mit Riesenkochparty

Trübsal blasen am 50. Geburtstag? Das passt nicht zu Tim Mälzer. Der Hamburger Fernsehkoch will diesen Freitag stattdessen mit Hunderten Menschen kochen und feiern. Natürlich coronagerecht.

Der Gastronom und Unternehmer lädt nämlich online zum „Cook Along“. „Ich gehöre zu den Menschen, die halt leidenschaftlich gern ihren Geburtstag mit vielen Menschen, Freunden und Familie feiern. Es ist nun mal ein Ehrentag“, sagt Mälzer der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg.

Fritz Dopfer in Aktion

Fritz Dopfer: Garmisch arbeitet an WM-Bewerbung 2027

Der frühere Skirennfahrer Fritz Dopfer hat große Hoffnungen auf eine Bewerbung von Garmisch-Partenkirchen für die alpine Ski-WM 2027. Das sagte der 33-Jährige, der nach seinem Karriereende in das Organisationsteam der Weltcups an der Kandahar eingestiegen ist, in dieser Woche bei der virtuellen Talkrunde „Mountain Peak Summit“. Auf die Frage, ob er sich eine WM in seinem Heimatort wünsche, antwortete Dopfer: „Auf jeden Fall.“

Der Slalom-Vizeweltmeister von 2015 sagte, dass nach der Garmischer Niederlage bei der Bewerbung für 2025 ...