Suchergebnis

 Seit Mittwochabend können kleine und mittlere Betriebe bis 50 Beschäftigte die Soforthilfe „Corona“ des Landes Baden-Württember

Corona-Newsblog: Das waren die Ereignisse am Wochenende 28. und 29. März

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Zum Aktualisieren hier klicken

Aktuelle Zahlen für Deutschland und die Region:

Infizierte Deutschland: 52.547 (¹), 58.247 (³) Geheilte Deutschland: 8.481 (²) Kritische Fälle Deutschland: 1.979 (³) Todesfälle Deutschland: 455 (²) Infizierte Baden-Württemberg: 11.

Bosch

Corona-Krise: Wirtschaftskraft runter, Arbeitslosigkeit hoch

Deutschland steuert wegen der Corona-Krise auf schwere wirtschaftliche Zeiten zu: Die Volkswirte führender deutscher Finanzorganisationen sagen einen herben Einbruch der Wirtschaftsleistung um rund fünf Prozent voraus - ähnlich dem nach der Finanzkrise 2009.

Dabei gehen sie in ihren Rechenmodellen davon aus, dass um Anfang Mai herum wieder weitgehend gearbeitet werden kann - in den Augen von Medizinern eine optimistische Sicht auf die Dinge.

 Wie viel habe ich für Reisen ausgegeben, wie viel für Restaurantbesuche - die Analyse der Banking-App verrät es. Noch sind solc

Immer mehr Banken bieten digitale Haushaltsbücher an: Was das Angebot taugt

Mal ehrlich: Wer weiß schon genau, wie viel Geld jeden Monat für Einkäufe, Unterhaltung, Apps und Kleinkram vom Konto abgeht? Die meisten wahrscheinlich nicht, denn die wenigsten dürften ein Haushaltsbuch führen. Wäre doch toll, wenn man seine Ausgaben ganz von allein analysiert bekommen könnte. Die gute Nachricht: Bei manchen Banken geht das schon.

Beim Fintech Revolut und der Direktbank ING heißt die Funktion schlicht Analyse, bei der Deutschen Bank Finanzplaner, die Comdirect nennt es Finanzmanager und bei N26 Automatische ...

Altmaier

Wirtschaft beklagt Lücke bei Corona-Hilfen

Handwerk, Reisebranche und Familienunternehmen beklagen in der Corona-Krise mangelnde Unterstützung und eine Förderlücke.

„In dieser Extremlage brauchen neben den kleinen Betrieben auch solche mit mehr als zehn Mitarbeitern Soforthilfen“, sagte Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Weite Teile des Mittelstandes fielen durch das Raster von direkten Zuschüssen.

Ähnlich äußerte sich auch der Deutsche Reiseverband (DRV).

 Die IHK unterstützt Antragsteller und hat eine Hotline eingerichtet.

Das war der Freitag im Corona-Newsblog

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Zum Aktualisieren hier klicken

Aktuelle Zahlen für Deutschland und die Region:

Infizierte Deutschland: 42.288 (¹), 49.344 (³) Geheilte Deutschland: 5.673 (³) Kritische Fälle Deutschland: 23 (²,³) Todesfälle Deutschland: 304 (²,³) Infizierte Baden-Württemberg: 9.

Eric Schweitzer

Wirtschaft erwartet noch deutlich stärkere Corona-Einbußen

Die Wirtschaft befürchtet in der Corona-Krise noch höhere Einbußen als zunächst angenommen. Dies zeigt eine am Freitag veröffentlichte Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK).

Demnach rechnen inzwischen über 80 Prozent der Unternehmen mit einem deutlichen Umsatzminus für das Gesamtjahr 2020. Anfang März hatte sich etwa jeder zweite Betrieb so geäußert.

Mehr als ein Viertel (26 Prozent) aller 15 000 bundesweit befragten Firmen erwarten einen Einbruch der Erlöse um mehr als die Hälfte, etwa genauso ...

Dax

Dax sackt wieder ab - Gewinne auf Wochensicht

Vor dem Wochenende sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt nach der jüngsten Erholung vom Corona-Crash wieder vorsichtiger geworden.

Die Anleger scheuten am Freitag das Risiko, so dass der Dax 3,68 Prozent tiefer bei 9632,52 Punkten schloss. Die 10.000-Punkte-Marke, die der deutschen Leitindex am Vortag noch hinter sich gelassen hatte, rückte nun wieder in die Ferne.

Auf Wochensicht ergibt sich für den Dax gleichwohl ein Plus von 7,88 Prozent.

KfW-Hilfskredite

Rasant steigende Nachfrage nach KfW-Hilfen

Der Zeitdruck ist gewaltig, die Nachfrage nach Hilfen steigt rasant: Die ersten KfW-Hilfskredite sind bereits in der ersten Woche des staatlichen Sonderprogramms ausgezahlt worden.

Banken und Sparkassen werden geradezu überrannt von Anfragen - und versichern unisono: Wir tun alles, um kleinen wie großen Firmen in der Corona-Krise rasch zu helfen. Aber nicht in allen Fällen läuft es reibungslos.

Bis einschließlich Donnerstag lagen der staatlichen Förderbank KfW 443 Anträge über insgesamt rund 7,4 Milliarden Euro vor.

Eien Seniorin am Handy

Corona-Newsblog - Das waren die Meldungen von Donnerstag, 26. März

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Zum Aktualisieren hier klicken

Aktuelle Zahlen für Deutschland und die Region:

Infizierte Deutschland: 36.508 (¹), 43.646 (³) Geheilte Deutschland: 5.673 (³) Kritische Fälle Deutschland: 23 (²,³) Todesfälle Deutschland: 239 (²,³) Infizierte Baden-Württemberg: 8.

Fake-News enttarnt: Menschen sterben in Italien an Impfungen, nicht an Corona?

Schwäbische.de enttarnt ab sofort von Montag bis Freitag Fake-News und Verschwörungstheorien zur Corona-Krise. Denn mit den erfundenen Geschichten soll Panik verbreitet werden - wir wollen das Gegenteil: Besonnenheit durch Aufklärung.

Helfen Sie mit! Melden Sie uns neue Fake-News oder Verschwörungstheorien mit der entsprechenden Quelle per Mail an online@schwaebische.de - ausgewählte Fake-News werden wir hier bearbeiten. Danke!

+++ Corona-Dossier: Informationen und Hintergründe +++

In Italien sterben die ...