Suchergebnis


Die Deuchelrieder Deichmännle.

Impressionen vom Deuchelrieder Narrensprung

Mehrere hundert Schaulustige säumten die Strecke beim Narrensprung in Deuchelried. Darunter war auch SZ-Mitarbeiterin Susi Weber, die Impressionen eingefangen hat.

Erster Nachtumzug in Deuchelried nach vier Jahren

Rund 600 Zuschauer waren beim ersten Nachtumzug nach vier Jahren in Deuchelried mit dabei. 39 Zünfte und rund 1300 Hästräger sorgten am Freitagabend in Deuchelried für viel närrischen Charme. 45 Minuten lang gab es Jubel, Trubel, Heiterkeit in der Wangener Ortschaft. „Die Leute haben toll mitgemacht, die Zünfte einiges geboten“, freute sich Michael Hosch, Teil des Deuchelrieder Zunftmeister-Duos, nach dem Nachtumzug. Auch am Abend blieb laut Hosch „alles ruhig“.


Noch im August schließt das Bekleidungsgeschäft Moda Lisa am Saumarkt.

Viel Bewegung und minimaler Leerstand

Wangen - Der innerstädtische Einzelhandel und die Gastronomie bleiben in Bewegung. In und um die Wangener Altstadt tat und tut sich einiges. Das Erfreuliche: Die Leerstandsquote im Zentrum ist mittlerweile auf einem Tiefstand angelangt. „Wir sind immer noch unangefochten Spitze in der Region“, sagt der städtische Wirtschaftsförderer Holger Sonntag.Ausgebucht: Was man sonst nur von Hotels kennt, könnte man auch auf die verfügbaren Gewerbeflächen in der Wangener Innenstadt beziehen.

Wangen (swe) - Es war der Tag der Rekorde beim neunten Wangener D Arge nab. Mit 33 Booten waren so viele Boote wie noch nie am

33 Spaßboote beim D' Arge nab bedeuteten neuen Rekord

Es war der Tag der Rekorde beim neunten Wangener D' Arge nab. Mit 33 Booten waren so viele Boote wie noch nie am Start. Gleichzeitig dauerte die „Reise“ der 1000 Schwimmenten wegen geringer Strömung (im schnellsten Falle) 23 Minuten - und damit so lange wie noch nie. In der Spaßboote-Schulen-Kategorie siegten die Freie Schule Wangen (Yellow Submarine), die Grundschule Schomburg (WM-Kader) und die Grundschule Deuchelried (Schwan). In der Kategorie Vereine hatten am Ende die Jugend des DAV Wangen (Jim Knopf und die wilde 13), der Reit- und ...

Was ein Moment: Tischtennis-Legende Jörgen Persson ehrte gemeinsam mit SVD-Jugendtrainer Roman Kleiner (rechts) die Finalisten d

Lucjan Blasczyk gewinnt Tischtennis-Cup in Wangen

Tischtennis-Fieber in Wangen: Sechs der besten Spieler der Welt haben am Donnerstagabend in der Argensporthalle um den Enzborn Super-Cup gewetteifert. Auch Daniel Weber und Christian Hengge vom gastgebenden SV Deuchelried durften mitspielen. Um den Sieg rangen sie am Ende nicht mehr mit. Den machten im Endspiel vor rund 250 begeisterten Zuschauern die beiden Tischtennis-Legenden Jörgen Persson und Lucjan Blasczyk unter sich aus. Das bessere Ende hatte nach vier umkämpften Sätzen der Pole Blasczyk: Er gewann den Cup.

Mini-WM in Wangen - Tag 1

Mit dem Turnier der Mädchen ist die Wangener Mini-WM seit Donnerstag eröffnet. In der "Kürschner-Mayer-Arena" auf dem Postplatz trafen die Teams der Schulen in Eglofs, Neuravensburg, Amtzell, Niederwangen, Leupolz, Schomburg, Deuchelried, der Praßberg- , der Ebnet- und der Berger-Höhe-Schule aufeinander, um die Halbfinalisten zu ermitteln. Amtzell und Neuravensburg trat mit zwei Mädchen-Achter-Teams an. Unsere Bilder zeigen die Eröffnung durch Mitinitiator und Pokalstifter Hermann-Selbherr und Gruppenspiele aller Mannschaften.