Suchergebnis

 Ein Autofahrer ist am Mittwoch gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde er schwer verletzt.

Vermutlich Sekundenschlaf: Auto prallt gegen einen Baum

Ein 24-jähriger Autofahrer ist am Mittwoch bei Erolzheim gegen einen Baum gefahren. Dabei wurde er schwer verletzt. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 3500 Euro. Wie die Polizei berichtet, fuhr der 24-Jährige gegen 7.45 Uhr mit seinem Auto von Dettingen in Richtung Erolzheim.

Die Polizei vermutet, dass er aufgrund eines Sekundenschlafs die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er kam nach links von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.

Abschied nach 69 Jahren im Schuldienst

Nach zusammen 69 Jahren Dienst in der Realschule Erolzheim verlassen zwei Lehrkräfte die Schule, die das Bild dieser Einrichtung nachhaltig geprägt haben: Rita Seitz und Uwe Gurlt sind am letzten Schultag des vergangenen Schuljahres in den Ruhestand verabschiedet worden. Das berichtet die Schulleitung.

Uwe Gurlt, Lehrer für Deutsch und evangelische Religion, wirkte 25 Jahre an der Realschule Erolzheim, insgesamt sammelte er 32 Dienstjahre an.

 74 Schülerinnen und Schüler haben am Gymnasium Ochsenhausen das Abitur bestanden.

Gymnasium Ochsenhausen verabschiedet 74 Abiturienten

Das Gymnasium Ochsenhausen hat 74 Abiturienten feierlich verabschiedet. Der Jahrgang erreichte einen Gesamtschnitt von 2,3, kein Schüler fiel durch das Abitur. Die Verabschiedung der Absolventen sei wie so vieles in Coronazeiten zwar außergewöhnlich, doch nicht weniger ansprechend gestaltet gewesen, berichtet die Schulleitung. Der Jahrgang erreichte einen Gesamtschnitt von 2,3. Schulleiterin Elke Ray begrüßte denn auch die 74 Schüler nicht wie gewohnt in einer Festhalle, sondern in der Aula des Gymnasiums.

 Die Jakobspilger treffen sich in Beuron.

„Ultreia“ erklingt auf dem Jakobsweg nach Hechingen

Alljährlich wird am 25. Juli (Fest des Heiligen Jakobus) gemeinsam eine Teilstrecke des Jakobsweges der Via Beuronensis zwischen Tübingen, Sigmaringen und Konstanz gepilgert. Dieses Jahr stand die Etappe Rottenburg-Hechingen auf dem Programm, teilen die Pilger in einer Pressemeldung mit.

Über 20 Pilger trafen sich an der St. Moritzkirche in Rottenburg am Neckar. Doris Kurz aus Sigmaringen, Wegwartin auf dem Beuroner Jakobsweg, begrüßte die Pilgerschar, leitete eine kleine Andacht, wobei zahlreiche Pilger für Lesungen, Fürbitten und ...

Sie haben Geschichte geschrieben: Die 14 Schüler sind die ersten, die an der Längenfeldschule einen Realschulabschluss gemacht h

Erster Jahrgang mit Realschulabschluss

Etwas anders als sonst, aber nicht weniger feierlich, fanden dieses Jahr die Abschlussfeiern der Lerngruppen 9 und 10 an der Längenfeldschule statt. Keine Feier am Abend, sondern am Dienstagvormittag. Keine große Veranstaltung mit allen Entlassschülern, sondern ein Verabschieden in drei Schichten. Jeder Schülerin und jedem Schüler stand es zu, zwei Personen mitzubringen, die auf Abstand in der feierlich dekorierten Mensa saßen.

Zuerst war die Lerngruppe 10 an der Reihe.

Alle MES-Abiturienten erreichen ihr Ziel

Auch wenn durch die Corona-Pandemie kein ordentlicher Abiball gefeiert werden konnte, so gab es bei den Abiturienten der Matthias-Erzberger-Schule (MES) doch sehr viele Gründe zur Freude und letztlich auch zum Feiern – wenn auch in einem anderen Rahmen.

Bei der feierlichen Zeugnisausgabe in der Aula des Kreisberufsschulzentrums erhielten die Schüler ihre Abiturzeugnisse aus den Händen der Schulleiterin Gabriele Kallenbach-Blasen sowie Fachabteilungsleiterin Beatrix Rauch.

Pokalsieger und Aufsteiger: die C-Junoren der SGM Ehingen-Süd/Rottenacker/Dettingen.

Erfolgreiche C-Junioren der SGM Ehingen-Süd

Die Fußball-C-Junioren der SGM Ehingen-Süd/Rottenacker/Dettingen haben eine erfolgreiche Saison hinter sich. Zuletzt sicherte sich die Mannschaft den Bezirkspokal 2019/20. In einen spannenden Finale wurde der FV Bad Saulgau letztlich deutlich mit 3:0 bezwungen (Halbzeitstand: 1:0). Die Vorbereitung auf dieses Spiel war aufgrund der aktuellen Situation nicht optimal, dennoch zeigten die SGM-Jungen eine hervorragende Mannschaftsleistung. Auch in der früh zu Ende gegangenen Punkterunde hatte die SGM Ehingen-Süd Grund zum Jubeln: In der ...

 Riesengroß war die Freude bei den Spielern der SGM Warthausen/Birkenhard über den Finalsieg im Bezirkspokal 19/20.

Warthausen/Birkenhard holt sich den Pokal

Die SGM Warthausen/Birkenhard hat den Lotto-Bezirkspokal 19/20 gewonnen. Der Fußball-Bezirksligist bezwang im Finale im Biberacher Stadion den Landesliga-Aufsteiger SV Dettingen mit 6:5 (0:0, 0:0) nach Elfmeterschießen. Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung hatte es noch 0:0 gestanden. Zum SGM-Held des Tages wurde Torhüter Manfred Cziommer. Zuschauer waren keine zugelassen.

Nachdem Keeper Manfred Cziommer den letztlich entscheidenden Elfmeter von Dettingens Fabian Lorenz gehalten hatte, kannte der Jubel im Lager von ...

 Der TSV Eschach hat sich am Samstag in Leutkirch den Sieg im Reischmann-Bezirkspokal gesichert.

TSV Eschach gewinnt den Bezirkspokal

Das war ein hartes Stück Arbeit! Der favorisierte TSV Eschach hat dank eines 3:1 (2:1)-Sieges gegen den SC Unterzeil-Reichenhofen den Fußball-Bezirkspokal gewonnen. Durch diesen Erfolg durfte sich der Landesliga-Aufsteiger nach der Meisterschaft in der Bezirksliga über das Double freuen. Die unterklassigen Unterzeiler gestalteten die Partie jederzeit offen, die Entscheidung für Eschach fiel erst wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff. „Am Ende zählt nur der Titel“, sagte Eschachs Trainer Philipp Meißner.

 Weil die Stadt Ravensburg nur Sitzplätze genehmigt hat, die bestellten Schalensitze aber nicht rechtzeitig kamen, musste der FV

Dann packen die Amateurfußballclubs die Klappstühle aus

Wenn am Samstag ab 15.30 Uhr in der Ravensburger Cteam-Arena und im Leutkircher Stadion der Fußball im Verbands- und Bezirkspokal wieder rollt, können sich viele in den Vereinen zurücklehnen – und sich auch auf die Schultern klopfen. Seit Wochen waren sie dabei, alles zu organisieren, das strenge Hygienekonzept des Württembergischen Fußballbundes zu erfüllen und durch einige Zuschauer wenigstens ein paar Einnahmen zu bekommen.

Zwölf Seiten lang ist das Hygienekonzept der baden-württembergischen Fußballverbände.