Suchergebnis

Ludwig und Monika Ruf inmitten der ersten 5000 Eier, die bereits bearbeitet werden. Obwohl viele echte Eier Verwendung finden, w

Osterschmuck beim Denkinger Jubiläum

Die Gemeinde Denkingen feiert in diesem Jahr ihr 1200-jähriges Bestehen. Das soll nicht nur mit verschiedenen Veranstaltungen begangen werden. Der Ort will sich auch von seiner schönen und attraktiven Seite zeigen. So soll für Ostern zum ersten Mal in der Dorfmitte ein „Osterschmuck“ entstehen. Mehrere Gruppen sind bereits seit Wochen aktiv. Das Ehepaar Monika und Ludwig Ruf hatte hierzu bereits im Sommer 2017 einen Anstoß gegeben, der auf fruchtbaren Boden fiel.

Stefan Ballof verlässt den Rat

Stefan Ballof verlässt den Rat

Stefan Ballof ist der nächste CDU-Gemeinderat, der die Fraktion verlassen wird.

Er hat sein Ausscheiden aus dem Amt beantragt, weil er nach Denkingen umzieht und dann nicht mehr in Spaichingen im Gemeinderat sein kann. Daniel Kupferschmid wurde 2014 mit 1063 Stimmen gewählt und wird Ballof ersetzen.

Spannende Spiele wie hier zwischen dem FC Laiz (in grün) und den Gastgebern sehen die Zuschauer auch bei den Bambini.

F-Junioren der „Zebras“ feiern Heimsieg

Spannende Spiele haben die Fans des Jugendfutsals am vergangenen Wochenende in Ostrach beim 9. Herbert-Barth-Gedächtnis-Turnier in der Halle der Reinhold-Frank-Schule gesehen. Zwei Tage lang kämpften die Mannschaften um Siegerpokale und um Eintrittskarten für den Yokohama-Cup, die als Sonderpreis für die jeweiligen Turniersieger ausgelobt waren. Am Samstagmorgen zeigten zunächst die F-Junioren ihr Können. Erstmals nach fünf Jahren gewann wieder eine Mannschaft der SGM Ostrach/Weithart, die sich in einem spannenden Endspiel knapp, mit 2:1, ...

Neue Bauflächen wie hier im Baugebiet Bärenthal II auszuweisen, könnte für die kleineren Gemeinden in Zukunft schwer werden.

Neuer Regionalplan „niederschmetternd“

Der Regionalverband Schwarzwald-Baar-Heuberg will den Regionalplan von 2003 weiterschreiben. Für kleinere Gemeinden wie Bärenthal seien die geplanten Änderungen von Nachteil, sagte Bürgermeister Tobias Keller in der Gemeinderatssitzung am Dienstag. Es bleibe kaum Raum zur Weiterentwicklung.

Bislang ist der neue Regionalplan zwar noch ein Entwurf. Der erste Einblick, den die Bürgermeister des Kreisverbands Tuttlingen bei der Verbandsversammlung Ende Januar erhalten haben, sei allerdings „niederschmetternd“ gewesen.

Vorsitzender Peter Burchardt gratuliert seiner Vize Monique Plate zur Wiederwahl und bedankt sich für die zusätzliche Arbeit in

Denkinger richten Jungtierschau aus

Der Kleintierzuchtverein Z 438 Denkingen wird in diesem Jahr die Kreisjugend-Jungtierschau ausrichten. Nach Klärung der Kostenübernahme stimmten die Mitglieder in ihrer Hauptversammlung der Durchführung dieser Ausstellung in Denkingen zu.

Außerdem haben die Mitglieder Monique Plate für weitere zwei Jahre zur zweiten Vorsitzenden gewählt. Für ein Jahr wurden die Kassenprüfer Priska Burchardt und Andreas Hittinger bestätigt.

Vor seinem Rechenschaftsbericht und der Totenehrung für den verstorbenen Ehrenvorsitzenden Kurt ...

Wolfgang Hörmle erklärt die Funktion eines Schwingförderers.V.l.: Erika Hörmle, Bürgermeister Rudolf Wuhrer, Landrat Stefan Bär,

Denkinger Firmen: Von der Garage bis zum Maschinenpark

Landrat Stefan Bär hat die Gemeinde Denkingen besucht. Vor dem Empfang im Bürgerhaus mit Informationen über aktuelle Kreispolitik und einer lebhaften Diskussion und Aussprache, besuchte der Landrat die Firmen Metalltechnik Martin Schnee und Zuführ- Montagetechnik Wolfgang Hörmle im Plattenweg.

Beide Firmen gehören als familiengeführte Unternehmen dem Mittelstand an und haben als Garagenfirmen und Einmannbetrieb begonnen. Die Produktion bei Metalltechnik Martin Schnee konzentriert sich auf die Blechfertigung, sowie die Herstellung ...


Mitglieder, die über Jahrzehnte dem Verein treu sind, darauf kann der Musikverein Frittlingen bauen.

Umdenken beim Musikverein

Der Musikverein Frittlingen wagt etwas Neues: Unter dem Motto „Bier-, Blech- und Blasmusik“ will er im März mit Gastkapellen zwei Tage lang feiern. Grund für die neue Strategie ist das dicke Minus, welches das Frühlingsfest mit den Filderspatzen eingebracht hat.

Mit dem Marsch „Unser Schwabenland“ hat der Musikverein Frittlingen seine Hauptversammlung am Freitag im Sportheim eröffnet. Vorsitzende Tine Rothenbacher bezeichnete das abgelaufene Vereinsjahr als eher ruhig und doch gab es etliche Termine zu absolvieren.



Mit großem Tatendrang und Elan startet der Gesangverein Frohsinn ins Jubiläumsjahr. Unser Bild zeigt von links: Monika Müller,

Das Partyprogramm steht schon mal

„Sie werden immer besser“, ist Aldingens Bürgermeister Ralf Fahrländer voll des Lobes für den Gesangverein Frohsinn und den Projektchor gewesen. Er sei Fan, betonte er mit einem Augenzwinkern bei der Hauptversammlung. Und tatsächlich haben sich die Mitglieder mit einer Schlagerparty und einem ABBA-Abend für dieses Jahr viel vorgenommen.

Großes Thema bei der Hauptversammlung im SpVgg-Vereinsheim war das anstehende Jubiläum, nämlich das 175-jährige Bestehen des Vereins.

„Jubiläen geben ein Stück Identität“

„Jubiläen geben ein Stück Identität“

Die Gemeinde Denkingen feiert heuer ihr 1200-jähriges Jubiläum. In einer Überlassungsurkunde aus dem Jahr 818 an das St. Gallener Kloster wird der Ort erwähnt. Über das gesamte Jahr sind festliche Veranstaltungen zur Feier der Denkinger Geschichte geplant. Stefan Fuchs hat zu diesem Anlass mit Kreisarchivar Hans-Joachim Schuster über die Geschichte Denkingens und der Region gesprochen.

Herr Schuster, vor 1200 Jahren wird Denkingen das erste Mal erwähnt.


Andreas Schwarz (von links) kam am Freitag auf Einladung von Landrat Stefan Bär ins Landratsamt. Rechts hört der Erste Landesbe

Der Schuh drückt den Kommunen an vielen Stellen

Mehr als 90 Minuten hat der grüne Fraktionssprecher im baden-württembergischen Landtag, Andreas Schwarz, am Freitagvormittag mit Landrat Stefan Bär, einigen Bürgermeistern aus dem Landkreis Tuttlingen sowie mehreren Sprechern der Kreistagsfraktionen über die Auswirkungen der aktuellen Landespolitik auf den Kreis und die Kommunen gesprochen. Klar wurde dabei, dass in Sachen Breitbandausbau, Wohnungsbau, Flächenverbrauch und Ärztemangel einiges zu tun ist.