Suchergebnis

 Oberbürgermeister Daniel Rapp beglückwünscht den Handballer Lukas Kaut (li.).

Ravensburgs Oberbürgermeister ehrt Lukas Kaut

Nach seinem Erfolg bei den Deaflympics in Brasilien ist der gehörlose Handballer Lukas Kaut in seiner Heimatstadt geehrt worden. Ravensburgs Oberbürgermeister Daniel Rapp empfing den 16-Jährigen im Ravensburger Rathaus und gratulierte ihm zu seiner sportlichen Leistung.

Mit der deutschen Handball-Nationalmannschaft der Gehörlosen hatte Kaut bei den Deaflympics, quasi den Olympischen Sommerspielen der Gehörlosen, das Finale erreicht. Zum ersten Mal seit 29 Jahren hatten sich die Deutschen mal wieder für das Endspiel qualifiziert.

 Im normalen Handballerleben spielt Lukas Kaut bei den B-Junioren des TSB Ravensburg. Mit der deutschen Gehörlosen-Nationalmanns

Gehörloser Lukas Kaut bringt die Silbermedaille aus Brasilien mit zurück

Die vergangenen Tage sind für Lukas Kaut sicher die aufregendsten Tage seiner sportlichen Laufbahn gewesen. Mit der deutschen Nationalmannschaft der Gehörlosen nahm der 16-jährige Ravensburger Gymnasiast an den Deaflympics, quasi den Olympischen Spielen der Gehörlosen, in Brasilien teil. Deutschland kam bis ins Finale, Lukas Kaut also mit einer Silbermedaille im Gepäck wieder zurück nach Oberschwaben. „Allein die Nennung deines eigenen Namens bei der Vorstellung der Spieler reicht schon aus, um genug Adrenalin fürs Spiel zu haben“, sagt Kaut.

 Silke Fischer im Gespräch mit dem Bundestrainer Patric Fürnhammer beim letzten Lehrgang in Wiesbaden. Letzte Korrekturen werden

Ziel Finale: Schützin Silke Fischer startet in die Deaflympics

Silke Fischer nimmt zum zweiten Mal an den Deaflympics, den Weltspielen für gehörlose Sportler teil. In Porto Alegre/Brasilien, genauer in Caxias do Sul, kämpft die für die Schützengilde Ennetach und den Gehörlosen Sport-Verein München schießende Pistolenschützin, die bei Welt- und Europameisterschaften der Gehörlosen schon mehrere Medaillen gewonnen hat, ab Mittwoch um Medaillen.

Über den Abflughafen Frankfurt - nach einem negativen Coronatest - und den Zwischenstopp in Lissabon führte Silke Fischers Weg über den Atlantik nach ...

 Lukas Kaut spielt beim TSB Ravensburg in der B-Jugend. Durch seine Hörimplantate kann er Rufe von Mitspielern auf dem Feld vers

Eine E-Mail bringt den Ravensburger Lukas Kaut in die Nationalmannschaft

Wenn Lukas Kaut mit der B-Jugend des TSB Ravensburg auf dem Handballfeld steht, sieht alles ganz normal aus. Doch der 15-jährige Gymnasiast hat ein großes Handicap: Er hört nichts. Nur dank eines Implantats kann Lukas Kaut verstehen, was seine Trainer und Mitspieler rufen.

„Auch die Unterstützung der Zuschauer höre ich dann, die brauche ich auch“, sagt Lukas Kaut. In der deutschen Nationalmannschaft der Gehörlosen gibt es diese Unterstützung allerdings nicht.

 Silke Fischer zeigt die App mit der sie im Heimtraining arbeitet.

Mit großem Willen auf den richtigen Weg

Die seit nun mehr als einem Jahr währende Coronapandemie hat Auswirkungen auf den Sport, vor allem im Amateurbereich und in Sportarten, die nicht im Fokus der Öffentlichkeit stehen wie der Fußball. Zwar müssen die Profis in leeren Stadien spielen, können aber zumindest einigermaßen geregelt ihrem Beruf nachgehen. Anders verhält es sich da beispielsweise mit Amateuren, wie den Schützen. So musste Sille Fischer, Schützin der Schützengilde Ennetach wo sie seit 2009 Mitglied ist, beispielsweise auf einen Start bei den Weltmeisterschaften der ...


Die rote Jacke hat Silke Fischer in Südkorea bei der Olympiade getragen.

Mit Pistole und Gewehr und ohne Gehör erfolgreich

„Schießen ist eine der ältesten Sportarten überhaupt“, sagt die 17-jährige Silke Fischer aus Mengen. Für Außenstehende mag es ungewöhnlich sein, widmet sich ein junges Mädchen dem Schießsport. Silke Fischer ist sozusagen mit Pistole und Gewehr groß geworden. Der Vater und die ältere Schwester Anja sind erfolgreiche und vielfach prämierte Schützen des Schützenvereins Ennetach. Silke hat ebenfalls einige Medaillen und Trophäen geholt, auch für den TSV Riedlingen.

Packendes Rennen auch am Sonntag: Bianca Metz (vorne) setzt sich zweimal gegen Isabelle-Sophie Boberg (hinten) durch.

Doppelsieg vor heimischem Publikum

Hagenbuchen bei Tettnang und die Ortsmitte von Ettenkirch sind am Samstag und Sonntag Schauplatz der deutschen Radsport-Meisterschaften der Gehörlosen (DGM) gewesen. Sowohl im Zeitfahren als auch beim Straßenrennen hat sich Lokalmatadorin Bianca Metz vom Gehörlosensportclub Bodensee (GSC) gegen ihre Konkurrentin Isabelle-Sophie Boberg vom Gehörlosensportverein Landshut durchgesetzt und damit Titel Nummer fünf im Einzelzeitfahren und Nummer zwei im Straßenrennen eingefahren.


Bianca Metz vom RSV Seerose (Dritte von links) ist bei der Deutschen Gehörlosenmeisterschaft Titelverteidigerin und Favoritin i

Gehörlösen-Radsport: DM-Premiere am Bodensee kommt

Nachdem die Titelkämpfe der deutschen Radsport-Meisterschaften der Gehörlosen der vergangenen Jahre in Zwickau, Essen und Landshut ausgetragen worden waren, findet das diesjährige Kräftemessen am Bodensee statt. Am Samstag, 16. September, fällt der Startschuss mit einem Einzelzeitfahren auf flacher Strecke bei Tettnang-Hagenbuchen, Tags darauf (Sonntag, 17. September) folgt die Austragung des Straßenrennens auf einem ebenfalls flachen Rundkurs in der Ortsmitte von Ettenkirch.


Die Goldstaffel (v.l.): Judith Wagner, Elena Burkard und Anja Fischer. Elena Burkard wurde vor drei Wochen bei der DM Leichtath

Anja Fischer holt Gold und Silber

Anja Fischer hat mit der Luftgewehrstaffel Württembergs den deutschen Meistertitel bei den Titelkämpfen in Altenberg gewonnen. Außerdem gewann sie mit der Württemberg-Staffel Silber mit dem Kleinkaliber-Gewehr. Eigntlich wäre es Gold gewesen, doch musste das Trio im Ziel eine Zeitstrafe hinnehmen. Verletzungsbedingt konnten in diesem Jahr bei den Meisterschaften mit Anja Fischer (Frauen), Martina Zimmerer (Juniorinnen) und Silke Fischer (Jugendliche) nur drei Athleten der Schützengilde Ennetach starten.


Silke Fischer konzentriert sich auf den Wettkampf.

Silke Fischer erreicht Platz zehn

Silke Fischer hat bei den Deaflympics, den Weltspielen der gehörlosen Sportler, in Samsun/Türkei das Finale der Pistolenschützen knapp verpasst. Am Ende belegte sie in der Qualifikation Platz zehn und war damit in bester Gesellschaft, denn auch zwei Medaillengewinner der vergangenen Deaflympics landeten auf den Rängen neun und elf, nahmen die junge Schützin der Schützengilde Ennetach aus Mengen quasi ergebnistechnisch in die Mitte

Vergangene Woche hatte Silke Fischer bereits einen Überprüfungswettkampf für die deutsche ...