Suchergebnis

Jan-Lennard Struff

Erstrunden-Aus für Struff in Shanghai

Jan-Lennard Struff ist beim Tennis-Turnier in Shanghai bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

Der 29 Jahre alte Davis-Cup-Profi aus Warstein verlor bei der topbesetzten Veranstaltung der Masters-Kategorie gegen den an Nummer elf gesetzten Italiener Matteo Berrettini mit 2:6, 1:6. Struff war gegen den Halbfinalisten der US Open chancenlos.

Deutschlands Nummer eins Alexander Zverev trifft in seinem Auftaktmatch am Mittwoch auf den Franzosen Jeremy Chardy.

Philipp Kohlschreiber

Kohlschreiber 2020 für TC Großhesselohe aktiv

Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber wird im nächsten Jahr für die Bundesligamannschaft des TC Großhesselohe aufschlagen. Wie der vor den Toren Münchens gelegene Tennis-Verein am Dienstag mitteilte, wird der gebürtige Augsburger im Sommer 2020 für den Club im Einsatz sein.

„Nach dem ersten Jahr der Ligazugehörigkeit 2019 wollen wir unseren Kader punktuell verstärken, um 2020 oben mitspielen zu können. Hierbei ist uns mit Philipp ein erster wichtiger Schritt gelungen“, sagte Sportchef Bernard Eßmann über die ehemalige Nummer 16 ...

Alexander Zverev

Zverev im Konzert der Großen - Laver Cup hat sich etabliert

Für den Auftritt im Konzert der Großen ging Alexander Zverev extra noch zum Friseur. Hatte sich Deutschlands derzeit bester Tennisspieler bei den US Open in New York vor rund zwei Wochen noch mit zotteliger Haarpracht präsentiert, erschien er nun am Genfer See mit kurzem Haarschnitt.

Schließlich gilt es beim Laver Cup - dem Duell zwischen den besten europäischen Tennisspielern und denen vom Rest der Welt - auch darum, abseits des Courts eine gute Figur zu machen.

Rafael Nadal

Mitorganisator Piqué: Nadal und Djokovic im Davis Cup dabei

Die beiden Tennis-Superstars Rafael Nadal und Novak Djokovic haben offenbar ihre Zusage zur Teilnahme an der Endrunde im reformierten Davis Cup gegeben.

Das ließ der spanische Fußball-Star Gerard Piqué durchblicken, dessen Firma mit der Organisation des Wettbewerbs betraut ist. „Wir haben unseren Fokus auf die Spieler gelegt, da sie die großen Stars dieser Sportart sind. Es sind tolle Neuigkeiten, dass Novak Djokovic im November in Madrid mitspielt und Rafael ebenfalls seine Zusage für den Davis Cup gegeben hat“, sagte Piqué in ...

Dominik Koepfer

„Großes Kompliment“ Becker lobt Überraschung Koepfer

Nach seinem überraschenden Einzug ins Achtelfinale der US Open ist Dominik Koepfer auch in den Fokus von Boris Becker gerückt. Ein zukünftiger Einsatz für Deutschland sei nicht ausgeschlossen.

„Großes Kompliment, er hat die ersten 100 gepackt und ist jetzt auch ein Thema für das Davis-Cup-Team“, sagte Becker, „Head of Men`s Tennis“ des Deutschen Tennis Bundes, bei Eurosport.

Der ehemalige College-Spieler Koepfer war der erste deutsche Qualifikant seit Benjamin Becker 2006, der beim Grand Slam in New York das Achtelfinale ...

Finale verpasst

Krawietz/Mies verpassen Doppel-Finale bei US Open

Die French-Open-Sieger Kevin Krawietz und Andreas Mies haben bei den US Open den Einzug ins Finale verpasst. Das deutsche Tennis-Doppel verlor in New York gegen den Spanier Marcel Granollers und den Argentinier Horacio Zeballos mit 6:7 (2:7), 6:7 (5:7).

Trotz einer ordentlichen Leistung mussten sich Krawietz und Mies nach 1:41 Stunden geschlagen geben. Dennoch machte das Duo einen großen Schritt in Richtung Qualifikation für die ATP Finals in London Mitte November.

Alexander Zverev

Weiter Warten auf Zverevs Grand-Slam-Durchbruch

Alexander Zverev war noch nicht lange verschwunden von der großen Grand-Slam-Bühne, als ihn Boris Becker öffentlich zurechtstutzte.

„Er hat sich in den letzten 18 Monaten als Spieler nicht verbessert“, urteilte die Tennis-Legende als Experte im TV-Sender Eurosport über die deutsche Nummer eins, die bei den US Open in New York wieder den selbst angekündigten großen Durchbruch verpasst hatte. „Er ist motiviert, ist fleißig, er hat ein gutes Umfeld, aber er hat sich nicht weiterentwickelt.

Dominik Koepfer

Koepfers neue Tennis-Welt: Warten aufs Visum für China

Dominik Koepfer winkte noch einmal ins Publikum und saugte ein letztes Mal die großartige Atmosphäre im riesigen Louis Armstrong Stadium auf - dann war die wundersame Reise des deutschen Qualifikanten bei den US Open endgültig vorbei.

Auch in seinem letzten Spiel hatte der 25 Jahre alte Tennisprofi aus Furtwangen im Schwarzwald die Zuschauer begeistert, am Ende reichte es gegen den starken Russen Daniil Medwedew aber nicht zum Sieg. Mit 6:3, 3:6, 2:6, 6:7 (2:7) verabschiedete sich Koepfer aus New York - und in ein komplett neues ...

Qualifikant

Dominik Koepfer feiert Tennis-Durchbruch auf großer Bühne

Die Flugstrecke New Orleans - New York entwickelt sich in diesen Tagen wohl zu einer der beliebtesten in den USA.

Was nichts mit der großen Anziehungskraft der 8,5-Millionen-Metropole zu tun hat, sondern einem 25 Jahre alten ehemaligen College-Studenten geschuldet ist, der in diesen Tagen in New York für Furore sorgt. Dominik Koepfer heißt der junge Mann, der bis vor kurzem selbst den eingefleischten Tennisfans in Deutschland kein Begriff war.

Schwerstarbeit

Erleichterter Zverev bei US Open nach Fünf-Satz-Sieg weiter

Ein deutsches Tennis-Quintett mit Alexander Zverev an der Spitze hat am zweiten Turniertag der US Open die zweite Runde erreicht. Der 22 Jahre alte Hamburger rang Radu Albot aus der Republik Moldau mit 6:1, 6:3, 3:6, 4:6, 6:2 nieder.

„Die ersten zwei Sätze waren wahrscheinlich mit die besten Sätze, die ich in diesem Jahr gespielt habe“, sagte Zverev nach seinem Fünf-Satz-Krimi und scherzte: „Ich muss lernen, dass ich in drei Sätzen gewinnen kann und nicht jedes Mal in fünf.