Suchergebnis

Dass es die Playstation von Sony gibt, ist eine der verrücktesten Wendungen in der Geschichte der Spielebranche

Ein Streit, ein Coup und eine geniale Retourkutsche: Die kuriose Geburtsstunde der Playstation

Die Playstation von Sony wurde vor 25 Jahren aus einem Streit heraus geboren.

Ursprünglich wollte der Elektronik-Konzern sich gar nicht den Aufwand machen, eine eigene Videospiele-Plattform zu etablieren.

Der Plan war stattdessen eine Zusammenarbeit mit Nintendo, dem damaligen Konsolen-Platzhirsch. Doch die Vereinbarungen platzten – und das gab der Geschichte der Branche einen ganz anderen Verlauf.

Erfindung der CD-ROM als Auslöser Auslöser für die geplante Kooperation der beiden Unternehmen war die ...

PlayStation VR

25 Jahre Playstation: Aus einem Streit wurde ein Welterfolg

Die Playstation von Sony wurde vor 25 Jahren aus einem Streit heraus geboren. Ursprünglich wollte der Elektronik-Konzern sich gar nicht den Aufwand machen, eine komplette eigene Videospiele-Plattform zu etablieren.

Der Plan war stattdessen eine Zusammenarbeit mit Nintendo, dem damaligen frisch gekrönten Konsolen-Platzhirsch. Doch die Vereinbarungen platzten - und das gab der Geschichte der Branche einen ganz anderen Verlauf.

Auslöser für die geplante Kooperation der beiden Unternehmen war die Erfindung der CD-ROM.

Beautiful Boy

„Beautiful Boy“: Drogendrama mit Timothée Chalamet

Steve Carell spielt in diesem auf einem realen Fall basierenden Drogendrama David Sheff, ein finanziell gut situierter Journalist beim berühmten „Rolling Stone“ und ein moderner Vater, der sich so sehr mit seinem Sohn auf einer Ebene sehen möchte, dass er an einer Stelle sogar mit ihm zusammen kifft.

Der vom sensationellen Timothée Chalamet („Call Me by Your Name“) verkörperte Nic wiederum ist ein „guter Junge“, kreativ, bezaubernd mit seinen kleinen Geschwistern und mit besten Chancen auf einen renommierten Studienplatz.

Beautiful Boy

„Beautiful Boy“ mit Jungstar Timothée Chalame

Tod oder Läuterung, das sind am Ende die beiden Möglichkeiten, die fast alle Filmdramen über Drogensüchtige bereithalten.

Entweder sie werden wie Al Pacinos „Scarface“ zum Opfer ihres Drogenkonsums und den damit verursachten tödlichen Problemen, oder sie versuchen sich am Ende - mehr oder minder clean - an einem drogenfreien Leben, so wie im britischen Skandaldrama „Trainspotting“ vor zwei Jahrzehnten. Ohne zu viel vorwegnehmen: „Beautiful Boy“, das neue biografische Filmdrama mit Steve Carell und Timothée Chalamet, sucht nach einem ...

Steve Carell

Junge Verstärkung für Steve Carell in „Beautiful Boy“

Steve Carell (54, „The Big Short“) erhält in dem Familiendrama „Beautiful Boy“ Verstärkung durch den kleinen Nachwuchsschauspieler Christian Convery („Hearts of Spring“).

Der Sechsjährige soll den jüngsten Sohn des Amerikaners David Sheff (Carell) spielen, Timothée Chalamet (21, „Interstellar“) schlüpft in die Rolle des drogensüchtigen Sohnes Nic.

In dem autobiografischen Buch „Beautiful Boy: A Father’s Journey Through His Son’s Addiction“ schreibt der Journalist und Autor Sheff über die Suchtprobleme seines älteren ...

Shearwater

Eine Band wie guter Wein: Shearwater auf dem Zenit

Die Anlaufphase von Jonathan Meiburg und seiner Alternative-Rock-Truppe Shearwater dauerte beachtliche 15 Jahre. Jetzt, mit dem achten Studioalbum seit der Gründung 2001, stimmt endlich alles - wie bei einem gut gereiften Wein.

„Jet Plane And Oxbow“ (Sub Pop/Cargo) ist das kraftvolle Statement einer Band auf dem Zenit ihres Könnens - ein künstlerischer Triumph. Ganz unerwartet kommt das natürlich nicht, viele Kenner und auch Fans hatten Shearwater schon länger für potenzielle Großtaten auf dem Zettel.

30 Jahre Tetris

Ein Spiel wird 30 - „Tetris“ bleibt beliebt

Berlin (dpa) - Die Sowjetunion mit ihrer Planwirtschaft war nicht gerade der Ort, von dem man eines der erfolgreichsten Computerspiele der Geschichte erwartet.

Doch es war der Moskauer Programmierer Alexej Paschitnow, der vor 30 Jahren mit „Tetris“ das klassische Pentomino-Puzzle mit von oben herabfallenden Blöcken auf einem Computer-Bildschirm zum Leben erweckte. Es dauerte lange, bis er mit seiner Idee Geld machen durfte.

Andere verdienten in der Zwischenzeit Hunderte Millionen Dollar daran.


Alexei Paschitnow, Erfinder des Computerspiels „Tetris“.

Der Spielehit, der den Eisernen Vorhang durchbrach

Der Computerspiele-Klassiker „Tetris“ wird 30 – entwickelt von einem Moskauer Programmierer, der daran erst nichts verdiente. Wie es das Spiel durch den Eisernen Vorhang zu Weltruhm schaffte, war ein Krimi, in dem sogar Michail Gorbatschow vorkam.

Die Sowjetunion mit ihrer Planwirtschaft war nicht gerade der Ort, von dem man eines der erfolgreichsten Computerspiele der Geschichte erwartet. Doch es war der Moskauer Programmierer Alexej Paschitnow, der vor 30 Jahren mit „Tetris“ das klassische Pentomino-Puzzle mit von oben ...

30 Jahre Tetris

30 Jahre „Tetris“: Der Spielehit, der den Eisernen Vorhang durchbrach

Berlin (dpa) - Die Sowjetunion mit ihrer Planwirtschaft war nicht gerade der Ort, von dem man eines der erfolgreichsten Computerspiele der Geschichte erwartet.

doch es war der Moskauer Programmierer Alexej Paschitnow, der vor 30 Jahren mit „Tetris“ das klassische Pentomino-Puzzle mit von oben herabfallenden Blöcken auf einem Computer-Bildschirm zum Leben erweckte. Es dauerte lange, bis er mit seiner Idee Geld machen durfte. Andere verdienten in der Zwischenzeit Hunderte Millionen Dollar daran.

Okkervil River

Schwieriges Album von Okkervil River

Berlin (dpa) - Will Sheff gilt als Intellektueller des US-Indiepop, manche halten den uneingeschränkten Boss der vor 13 Jahren in Austin/Texas gegründeten Band Okkervil River gar für ein Genie.

Dass der Mann belesene Texte und erlesene Harmonien zu verbinden weiß, zeigt er aufs Neue mit dem jetzt erschienenen Werk „I Am Very Far“. Doch irgendetwas fehlt.

Im Vergleich zu den Vorgängern „The Stage Names“ (2007) und „The Stand Ins“ (2008) - zwei hochtheatralische Folkrock-Platten, die thematisch zusammengehörten und daher ...