Suchergebnis

Bayern-Coach Hansi Flick

Flick hofft auf Verlängerungen von Neuer, Alaba und Thiago

Nach der Vertragsverlängerung von Thomas Müller beim FC Bayern hofft Trainer Hansi Flick, dass auch Manuel Neuer, David Alaba und Thiago weitere Jahre beim Fußball-Rekordmeister bleiben. Die drei sind nur noch bis 2021 in München gebunden. Sie haben „eine enorme Entwicklung gehabt, waren unsere Leistungsträger, das weiß auch der Verein. Ich hoffe, dass es in die richtige Richtung geht“, sagte Flick am Dienstag bei einem Pressegespräch als Videokonferenz.

Thomas Müller

Nach Müllers Ja: Flick hofft auf Einigung bei Neuer & Co.

Hansi Flick steckte sich den Kopfhörer ins Ohr, nahm fix noch einen Schluck Wasser - dann begann die erste Videochat-Pressekonferenz des FC Bayern.

Am Tag der vorzeitigen Vertragsverlängerung von Thomas Müller und wenige Tage nach seinem eigenen neuen Langfrist-Kontrakt liebäugelte der zur Dauerlösung auf dem Cheftrainer-Posten beförderte Flick schon mit den nächsten wegweisenden Personalentscheidungen bei Kapitän Manuel Neuer & Co.

Hansi Flick

Flick wird zum Gestalter der Bayern-Zukunft

Hansi Flick zählt beim Branchenführer FC Bayern ab sofort zu den ganz starken Männern. Mitten in der Coronavirus-Krise hat der deutsche Fußball-Serienmeister den raketenhaften Aufstieg des 55-Jährigen vom Assistenten zur Dauerlösung auf der Position des Cheftrainers fixiert.

Flicks erfolgreiche Triple-Schritte in Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League bis zum vorläufigen Saisonstopp durch die Coronavirus-Pandemie haben die Münchner Bosse mit einer Vertragsverlängerung belohnt - und zwar einer langfristigen.

 Darf seine Freude noch länger in München ausleben: Hansi Flick soll bis 2023 bleiben.

Flick wird Bayerns Dauerlösung

Jupp Heynckes ist einer der legendärsten Trainer des FC Bayern München, als einziger Chefcoach gelang es ihm, das Triple zu gewinnen. 2013 war das. Die Meinung des mittlerweile 74-Jährigen ist weiterhin hoch geschätzt bei den Entscheidern an der Säbener Straße. Anfang Februar hatte Heynckes über seinen ehemaligen Spieler Hansi Flick gesagt: „Er ist für mich der ideale Trainer des FC Bayern, der eine neue Ära prägen kann. Mir imponiert sehr, dass Hansi bescheiden ist und sich nicht so wichtig nimmt.

Thomas Müller

FC Bayern: Vertragsverlängerung von Müller rückt wohl näher

Eine vorzeitige Vertragsverlängerung von Thomas Müller beim FC Bayern München rückt anscheinend näher. Nach einem „Bild“-Bericht sollen die Gespräche über einen neuen Kontrakt für den Vize-Kapitän des deutschen Fußball-Rekordmeisters fortgeschritten sein. Der aktuelle Vertrag des 30-Jährigen läuft bis zum 30. Juni 2021. Beide Seiten sollen sich grundsätzlich über eine neue Laufzeit bis 2023 einig sein. Offen scheint die Frage nach dem Gehalt. Das könnte möglicherweise die Laufzeit des Vertrages beeinflussen.

Thomas Müller

Vertragsverlängerung von Thomas Müller rückt wohl näher

Eine vorzeitige Vertragsverlängerung von Thomas Müller beim FC Bayern München rückt anscheinend näher.

Nach einem „Bild“-Bericht sollen die Gespräche über einen neuen Kontrakt für den Vize-Kapitän des deutschen Fußball-Rekordmeisters fortgeschritten sein. Der aktuelle Vertrag des 30-Jährigen läuft bis zum 30. Juni 2021. Beide Seiten sollen sich grundsätzlich über eine neue Laufzeit bis 2023 einig sein. Offen scheint die Frage nach dem Gehalt.

Karl-Heinz Rummenigge

Alles auf „Hold“: Millionen-Risiko bei Bayern-Planungen

Die Ansage von Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge in der Corona-Krise war unmissverständlich. Der Bundesliga-Krösus aus München hat das Thema Neuzugänge vorerst auf „Hold“ gestellt.

Es geht in wirtschaftlich unsicheren Zeiten für den Profi-Fußball auch beim deutschen Rekordmeister nicht mehr vordringlich um neue Stars wie den Leverkusener Kai Havertz oder Leroy Sané von Manchester City.

Auf dem Transfermarkt wird mit einem massiven Preisverfall gerechnet, gerade Einkäufer warten ab.

David Alaba

Rummenigge zu Alaba-Gerücht: „Grimms Märchen“

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat Medienberichte über einen angedachten Weggang von Abwehrspieler David Alaba vom FC Bayern dementiert. „Wie ich gehört habe, kursieren gerade Gerüchte, dass wir David Alaba gerne im Tausch gegen Leroy Sané an Manchester City abgeben wollen würden. Dazu sage ich klar und deutlich: Das ist Grimms Märchen und hat nichts mit der Realität zu tun“, berichtete der Vorstandsvorsitzende des deutschen Fußball-Rekordmeister dem „Münchner Merkur“ und der „tz“ (Samstag).

Karl-Heinz Rummenigge

Rummenigge widerspricht Alaba-Gerücht: „Grimms Märchen“

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat Medienberichte über einen angedachten Weggang von Abwehrspieler David Alaba vom FC Bayern dementiert.

„Wie ich gehört habe, kursieren gerade Gerüchte, dass wir David Alaba gerne im Tausch gegen Leroy Sané an Manchester City abgeben wollen würden. Dazu sage ich klar und deutlich: Das ist Grimms Märchen und hat nichts mit der Realität zu tun“, berichtete der Vorstandsvorsitzende des deutschen Fußball-Rekordmeister dem „Münchner Merkur“ und der „tz“.

Müller, Neuer und Kimmich

Bayern-Stars verzichten auf 20 Prozent ihrer Gehälter

Die Stars und Verantwortlichen des FC Bayern München verzichten in der Corona-Krise auf 20 Prozent ihrer Gehälter. Nach dpa-Informationen ist das ein Ergebnis nach Gesprächen zwischen der Führung und dem Mannschaftsrat. Damit soll in der schwierigen Zeit ein Zeichen der Solidarität gesetzt werden. Außerdem sollen drohende Nachteile für die Mitarbeiter des deutschen Fußball-Rekordmeisters vermieden werden. Zuerst hatte die „Bild“ (Dienstag) darüber berichtet.