Suchergebnis

Mit dem Bus zum Musical ins Theater Ulm

Die Inhaber eines großen Abonnements und Theaterfreunde, die ihre Karte im freien Verkauf erworben haben, fahren am Mittwoch, 23. Januar, zu „My fair Lady“. Das Buch und die Liedtexte in deutscher Sprache stammen von Alan Jay Lerner. Ein Bus hält in Zwiefalten an der Mauerstraße um 18 Uhr, in Daugendorf an der Bushaltestelle B312 um 18.10 Uhr, in Riedlingen in der Grabenstraße um 18.15 Uhr, in Unlingen an der Bushaltestelle um 18.20 Uhr und in der Ortsmitte gegenüber dem Gasthaus Sonne um 18.

 Die Mannschaft des Gastgebers VfL Munderkingen (weiß) belegte beim eigenen Ü32-Turnier den dritten Platz.

AH-Turnier mit Wettbewerbsbedingungen

Mit viel Einsatz und entsprechendem Ehrgeiz haben 15 Ü32-AH-Mannschaften in der Munderkinger Sporthalle um den Turniersieg gespielt. Nach 30 Spielen in drei Vorrundengruppen qualifizierten sich acht Teams für das Viertelfinale. Am Ende siegte der SV Bad Buchau. Das Team vom Federsee hatte bereits 2017 das Turnier gewonnen. 2018 war der TSV Allmendingen als Sieger aus der Sporthalle gegangen.

Gruppe A: Munderkingen I – SF Bussen 4:0, Niederhofen – Bad Buchau 0:2, Saulgau/Hochberg – Munderkingen 1:0, SF Bussen - Niederhofen 6:1, ...

 Die Feuerwehr in Neufra soll ein neues Fahrzeug erhalten.

Neues MLF für die Neufraer Wehr

Die Freiwillige Feuerwehr Neufra erhält ein neues Fahrzeug. Dieser Beschaffung haben die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses zugestimmt. Nach einem Vergleich mehrerer Fahrzeugtypen hat sich die Feuerwehr Neufra für ein Mittleres Löschfahrzeug (MLF) ausgesprochen. Dem schloss sich der Ausschuss an. Im Haushalt sind dafür 220 000 Euro eingestellt. Allerdings werden auch Zuschussanträge gestellt.

Bislang waren 160 000 Euro im Haushalt eingestellt.

 Thomas Schmid, Leo Rueß und Herbert Fuchs (von links) freuen sich über die erhaltene Ehrung.

Die Vorsitzenden

Der Musikverein Daugendorf hat am im Probelokal in Daugendorf seine 57. Jahreshauptversammlung abgehalten. Bei den turnusgemäß anstehenden Wahlen wurden die Vorsitzenden von den Mitgliedern in ihren Ämtern bestätigt.

Vorsitzender Mario Palmieri konnte 46 Mitglieder, Freunde und Gönner des Musikvereins begrüßen. Ein besonderer Gruß galt hierbei allen Ehrenmitgliedern, den Vertretern der örtlichen Vereine, Pfarrvikar Uwe Grau sowie Ortsvorsteher Armin Lenz.

Auch beim Großbrand in Dürmentingen war die Riedilnger Feuerwehr im Einsatz.

Feuerwehren retten Menschen, aber auch Katzen, Schwäne und Turmfalken

135 Mal mussten die Feuerwehren aus Riedlingen und den Teilorten im vergangenen Jahr zu Einsätzen ausrücken. Damit war es ein „durchschnittliches Jahr“, vergleichbar mit 2017, so Stadtbrandmeister Stefan Kuc. 26 Menschen konnten sie retten, bei drei kam jede Hilfe zu spät. Aber auch über die Alarmierungen und Einsätze hinaus, hatte die Feuerwehr gut zu tun.

135 mal rückten die sieben Abteilungswehren der Riedlinger Feuerwehr im Jahr 2018 aus, vier Mal häufiger als 2017.

Die Fasnetssaison 2019 ist eröffnet

Mit dem Dämmerungsumzug in Daugendorf, der am Samstag stattfand, wird traditionell die neue Fasnetssaison eingeläutet. Fotos: Thomas Warnack

Auch die Narrenzunft Binzwangen hieß beim Dämmerungsumzug die neue Fasnetssaison willkommen.

Silvester vorbei, kommt Fasnet herbei

Pünktlich um 15.58 Uhr eröffnete Zunftmeisterin Sigrid Halbherr zusammen mit ihrer Stellvertreterin Nora Stotz im vollbesetzten Rathaussaal den Zunftmeisterempfang der Narrenzunft Blockstrecker Daugendorf. Am Abend zogen die Zünfte beim Dämmerungsumzug durch den Ort. Damit ist Daugendorf aufs Neue Vorreiter in der Fasnetstradition in der Region um Riedlingen.

In der Ortsdurchfahrt mit bunten Wimpeln geschmückt präsentiert sich Daugendorf in fastnetsgemäßer Vorfreude.

 Die Riedlinger Sternsinger waren vier Nachmittage von Haus zu Haus unterwegs.

Rekordergebnis der Riedlinger Sternsinger

Rekordergebnis für die Riedlinger Sternsinger und die Sternsinger in der Seelsorgeeinheit: Allein in Riedlingen wurden rund 18 000 Euro gesammelt, in der Seelsorgeeinheit waren es 30 000 Euro, die Kinder durch ihren Gang von Haus zu Haus erhalten haben. Zudem haben die Riedlinger eine anonyme Einzelspende über 4500 Euro erhalten.

Marlene Müller, Hauptorganisatorin der Sternsingeraktion, ist mit dem Verlauf in diesem Jahr mehr als zufrieden.

Rekordergebnis der Riedlinger Sternsinger

Riedlingen/Region - Rekordergebnis für die Riedlinger Sternsinger und die Sternsinger in der Seelsorgeeinheit: Allein in Riedlingen wurden rund 18 000 Euro gesammelt, in der Seelsorgeeinheit waren es 30 000 Euro, die Kinder durch ihren Gang von Haus zu Haus zu Haus erhalten haben. Zudem haben die Riedlinger eine anonyme Einzelspende über 4500 Euro erhalten. Marlene Müller, Hauptorganisatorin der Sternsingeraktion, ist mit dem Verlauf in diesem Jahr mehr als zufrieden.

 Zunftmeisterin Sigrid Halbherr (rechts) mit und ihrer Stellvertreterin Nora Stotz.

Wie winterfest sind die Daugendorfer Narren?

Am Samstag beginnt mit dem Dämmerungsumzug in Daugendorf die diesjährige Fasnetssaison. Doch nun ist auch der Winter zurückgekehrt. Macht der den Organisatoren der Blockstrecker einen Strich durch die Rechnung? Wir haben bei Zunftmeisterin Sigrid Halbherr nachgefragt.

Frau Halbherr, bis Samstag wird weiter Schneefall erwartet. Hat dies Auswirkungen auf die Organisation der Veranstaltung?

Der zu erwartende Schneefall hat auf die Veranstaltung keine negativen Auswirkungen, da das Zelt bereits aufgebaut ist und die Heizung ...