Suchergebnis

TSV Rißtissen gewinnt das Lokalderby in Donaurieden

In der Kreisliga A 1 hat es am Wochenende ein volles Programm gegeben. Zweimal gab es Unentschieden, fünfmal siegten die Gäste. Wichtig für den TSV Rißtissen war der Sieg in Donaurieden. Der Aufsteiger konnte durch diesen Erfolg auf Platz zwölf vorrücken. In Munderkingen gab es in einem niveauarmen Spiel ein 4:4. Die SG Griesingen hat eine schlechte Woche hinter sich und kassierte innerhalb von acht Tagen drei Niederlagen. Auch der SV Oberdischingen ging gegen die SF Kirchen leer aus.

Fasnetsumzüge (hier die Dreiviertelsnarren Dürmentingen) sind keine Selbstverständlichkeit. Die Organisatoren müssen eine Vielza

Ehrenamt oder Egotrip – steht das Vereinsleben vor dem Aus?

Die letzte Versammlung des Musikvereins Hailtingen glich einer Trauerfeier. Die Mitglieder waren im Juni 2017 zusammengekommen, um den Verein offiziell aufzulösen. Als erste Kapelle im Blasmusikkreisverband Biberach, nach 93-jährigem Bestehen. Zuvor hatte sich die Vereinsspitze noch bemüht, das Ruder herumzureißen. Vergeblich. Es fehlte am Nachwuchs – und es fehlte an der Bereitschaft der Mitglieder, sich einzubringen, für den Verein aktiv zu sein.

 Der Tabellenzweite SV Ringingen (blaue Spielkleidung, hier gegen Kirchen) fordert am Wochenende den noch ungeschlagenen Spitzen

Spitzentreffen auf dem Hochsträß

Das SZ-Topspiel der Fußball-Kreisliga A findet am 15. Spieltag in Ringingen statt. Der Tabellenzweite SV Ringingen ist zum Abschluss der Vorrunde am Sonntag, 18. November, Gastgeber des Tabellenführers SG Öpfingen.

SZ-Topspiel: SV Ringingen – SG Öpfingen (Sonntag, 14.30 Uhr). - Die Gastgeber wollen am Sonntag verhindern, dass die SG Öpfingen an der Tabellenspitze noch weiter davonzieht. Die Gäste haben bisher in 13 Spielen nur beim 3:3 in Oberdischingen zwei Punkte abgegeben und zwölfmal gewonnen.

 Die drei neuen Schopfboale sind (v.l.) Jochen Falch, Lisa Illenberger, Timo Merkle. Neu bei den Altlacha-Hexa ist Maren Fundel

Untermarchtaler Narrenzunft nimmt vier Mitglieder auf

Die Narrenzunft Untermarchtal ist in die neue Fasnetssaison gestartet. Zunftmeister Thorsten Faad und sein Stellvertreter Jens Rapp haben die Fasneteröffnung proklamiert. Im Sportheim waren am Sonntagabend viele Freunde der Fasnet anwesend, um die vier neu aufgenommenen Mitglieder mit einer fröhlichen Zeremonien zu feiern. Die Schopfboale haben Jochen Falch, Lisa Illenberger und Timo Merkle neu aufgenommen. Neu bei den Altlacha-Hexa dabei ist Maren Fundel.

 Beim Ehinger Stadtpokalturnier im Juli standen sich die SG Öpfingen (blau) und die SG Griesingen gegenüber, damals setzte sich

Öpfingen ist im Derby klarer Favorit

Elf Siege und nur ein Unentschieden: Die bisherige Bilanz der SG Öpfingen in der Fußball-Kreisliga A1 kann sich sehen lassen und der Vorsprung beträgt vor dem 14. Spieltag zehn Punkte. Am Sonntag, 11. November, ist beim SZ-Topspiel die SG Griesingen der Gegner des Tabellenführers. Alle Spiele des 14. Spieltags beginnen um 14.30 Uhr.

SZ-Topspiel: SG Öpfingen – SG Griesingen. - Die Derbys zwischen diesen beiden Mannschaften haben immer einen besonderen Reiz.

 So steht es vor dem Daugendorfer Kaufladen geschrieben.

Ein echter „Tante-Emma-Laden“ für das Dorf

Es gibt sie also doch noch, die typischen „Tante-Emma-Läden“, wo man von der Fliegenklatsche bis zur edelsten Schokolade alles kaufen kann. Das schätzen auch die Einwohner des 590 Personen zählenden Riedlinger Teilorts Daugendorf und darüber hinaus, die gerne das Angebot von Sigrid Gäckle annehmen und in ihrem „Lädele“ einkaufen. Sind es ab halb sieben morgens hauptsächlich Schüler und Berufstätige, die sich mit Proviant für den Tag eindecken, kommen die älteren Einwohner etwas später, um sich mit Lebensmittel und Hausrat zu versorgen, die sie ...

SV Oberdischingen gelingt überraschender Sieg

Drei Auswärtssiege hat es am Sonntag in der Fußball-Kreisliga A1 gegeben. Den Vogel schoss der FC Schelklingen/Alb auf dem Ehinger Kunstrasen ab. Die SG Öpfingen gewann ihr Spiel zwar deutlich, doch war Munderkingen zumindest ebenbürtig. Die SGM Daugendorf/Zwiefalten hat ihren Anfangsschwung offensichtlich verloren. Der SV Oberdischingen rückte um zwei Plätze in der Tabelle noch vorn. Auch Aufsteiger SF Donaurieden siegt weiter. Das Derby zwischen der SG Griesingen und dem TSV Rißtissen gewannen die Gastgeber.

 Der SV Ringingen (rechts, hier im Pokalspiel gegen Altheim) hofft im Kreisliga-Duell am Sonntag gegen Kirchen auf einen Heimsie

SZ-Topspiel steigt beim SV Ringingen

Der SV Ringingen liegt hervorragend im Rennen. Doch das Team vom Hochsträß hat ein Problem. Schon zweimal wurden Heimspiele verloren. Im SZ-Topspiel der Fußball-Kreisliga A ist die Mannschaft von Thorsten Seeger Gastgeber der SF Kirchen. Mit Beginn des Monats November beginnen die Spiele am Sonntag um 14.30 Uhr.

SZ-Topspiel: SV Ringingen – SF Kirchen. – Beide Mannschaften haben seit dieser Saison neue Trainer. Der SV Ringingen hat seine starke Form aus der Rückrunde in die neue Spielzeit herüber gerettet.

 Bürgermeister Marcus Schafft und die Gäste Armin Maier, Marga Fischer, Walter Göppel, Sylvio Zimmermann, Marcelo Schrubbe und V

Ähnliche Probleme wie in Blumenau

Das Interesse an Klimaschutz im Allgemeinen und Energieschaffung und –einsparung im Besonderen führte am Freitag zwei Männer aus Brasilien über Weingarten und Ravensburg nach Riedlingen: Gemeinderat Sylvio Zimmermann und den Leiter des Zivilschutzes Marcelo Schrubbe aus der brasilianischen Großstadt Blumenau.

Begleitet wurden sie von Walter Göppel, dem Geschäftsführer der Energieagentur Ravensburg, und deren Projektingenieur Armin Maier, Veerle Buytaert, Klimaschutzmanagerin des Gemeindeverbandes Mittleres Schussental, die zudem als ...

 400000 Liter Gülle ergossen sich über die Wiesen. Dank der Topografie und der Bodenbeschaffenheit hielt sich der Schaden in Gre

Havarie der Biogasanlage: Experte nennt mögliche Ursache

Die Havarie in einer Biogasanlage in Bechingen am Samstag ist für die Umwelt glimpflich abgelaufen. Wie es aus dem Wasserwirtschaftsamt heißt, seien Grundwasser, Donau und Wasserversorgung nicht in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Polizei ermittelt wegen der Ursache für den Vorfall. Ein Experte geht davon aus, dass es sich nicht um eine Explosion gehandelt habe. Vielmehr sei die Ursache wohl in der Statik des geborstenen Fermenters zu suchen.

Wie berichtet, hatten sich am Samstag kurz vor 10 Uhr auf einen Schlag 400 000 Liter ...