Suchergebnis

Australian Open

Charterflüge, Quarantäne: Viel Aufwand für den Happy Slam

Rod Laver gehört zu den Australian Open wie die Erdbeeren zu Wimbledon. Das eine scheint ohne das andere undenkbar. Doch wenn am 8. Februar die Australian Open beginnen sollen, dann wird die australische Tennis-Legende fehlen.

Aus Sorge vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus bleibt der 82-Jährige, nach dem die größte Arena im Melbourne Park benannt ist, dieses Mal zu Hause. Er werde das erste Highlight der Tennis-Saison „schweren Herzens“ von einem „virtuellen Platz in der ersten Reihe“ verfolgen, teilte Laver via Twitter mit.

Starspieler

Djokokvic und Nadal erneut beim ATP Cup dabei

Der Tennis-Weltranglisten-Erste Novak Djokovic und French-Open-Sieger Rafael Nadal aus Spanien haben ihre Teilnahme am ATP Cup vom 1. bis 5. Februar in Melbourne zugesagt, teilte die Herren-Profiorganisation ATP mit.

Djokovic hatte mit Serbien im Vorjahr im Finale gegen Spanien mit Nadal die Premiere des Mannschaftswettbewerbs gewonnen. Auch Deutschland startet bei dem Vorbereitungswettbewerb auf die Australian Open. Zum Feld der zwölf Teams gehören unter anderem auch Österreich mit US-Open-Champion Dominic Thiem und Russland mit ...

Daniil Medwedew

Medwedew, ein Tennis-Champion ohne große Jubelgeste

Er plumpste nicht auf den Hallenboden wie andere Tennisprofis. Er streckte nicht mal die Arme in die Höhe und machte auch keinen Luftsprung. Daniil Medwedew zeigte nach seinem imposanten Titel bei den ATP Finals kaum eine Regung.

„Ich feiere meine Siege nicht“, erklärte der 24-Jährige, „das ist einfach mein Ding.“ Der Russe im blau-weißen Konfettiregen und mit dem mächtigen Silberpokal - das sind die letzten Szenen, die vom Tennis-Jahr 2020 in Erinnerung bleiben.

Daniil Medwedew

Tennisprofis Thiem und Medwedew bestreiten Endspiel

Die Tennisstars Novak Djokovic und Rafael Nadal sind ausgeschieden - Dominic Thiem und Daniil Medwedew spielen bei den ATP Finals um den letzten Titel des Jahres.

Nach den hart umkämpften Halbfinals kann der österreichische US-Open-Sieger Thiem ebenso wie der russische Weltranglisten-Vierte Medwedew im Endspiel am Sonntag einen Premieren-Erfolg in London feiern.

Medwedew bestätigte am Samstag mit dem 3:6, 7:6 (7:4), 6:3 gegen Nadal seine starke Form und bezwang die Nummer zwei der Welt zum ersten Mal.

Finalist

Tennis-Krimi gegen Djokovic: Thiem im Endspiel

In einem packenden Halbfinal-Duell hat US-Open-Gewinner Dominic Thiem die Hoffnung von Tennis-Topstar Novak Djokovic auf den sechsten Titel bei den ATP Finals beendet.

Der Österreicher setzte sich in London mit 7:5, 6:7 (10:12), 7:6 (7:5) durch und zog zum zweiten Mal nacheinander ins Endspiel des Saisonabschlusses ein. „Es wird das letzte Match eines schwierigen Jahres. Wir werden versuchen, eine große Show zu liefern“, sagte der Weltranglisten-Dritte: „Ich bin einfach unglaublich glücklich.

Medwedew bei ATP Finals ohne Niederlage in Gruppenspielen

Der russische Weltranglisten-Vierte Daniil Medwedew geht unbesiegt in sein erstes Halbfinale bei den ATP Finals der Tennisprofis gegen den spanischen Spitzenspieler Rafael Nadal.

Der 24-Jährige gewann in London sein abschließendes Gruppenspiel gegen den Argentinier Diego Schwartzman souverän 6:3, 6:3. Als Halbfinalist stand Medwedew schon zuvor nach seinen Erfolgen gegen den Hamburger Alexander Zverev und den serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic fest.

Niederlage

Zverev verpasst London-Halbfinale: Niederlage gegen Djokovic

Alexander Zverev beendet ein kompliziertes Tennis-Jahr ohne die erhoffte Chance auf das Endspiel bei den ATP Finals.

Nach einem Fehlstart verlor Deutschlands bester Tennisspieler in London das entscheidende Gruppenspiel gegen den serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic 3:6, 6:7 (4:7) und verpasste damit das Halbfinale. „Ich habe sehr schlecht angefangen. Wenn man die ersten drei Spiele wegnimmt, fand ich, dass ich eigentlich ein gutes Match gespielt habe und auch Chancen hatte“, bilanzierte Zverev: „Ich habe gutes Tennis ...

Alexander Zverev

Zverev kämpft gegen Djokovic um Halbfinal-Einzug

Alexander Zverev und Novak Djokovic haben ein schweres Jahr hinter sich.

Beide Tennisprofis wurden für ihre Teilnahme an der von Djokovic organisierten Adria Tour inmitten der Coronavirus-Pandemie kritisiert, bei der der serbische Weltranglisten- Erste auch noch positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden war.

Djokovic wurde danach zudem bei den US Open disqualifiziert, weil er eine Linienrichterin im Frust unabsichtlich mit einem Ball abgeschossen hatte.

Rafael Nadal

ATP Finals: Rafael Nadal erreicht das Halbfinale

Rafael Nadal hat bei den ATP Finals der Tennisprofis das Halbfinale erreicht. Der 34 Jahre alte Spanier setzte sich in London gegen Titelverteidiger Stefanos Tsitsipas aus Griechenland mit 6:4, 4:6, 6:2 durch und folgte damit dem Österreicher Dominic Thiem in die Vorschlussrunde.

Nadal trifft im Halbfinale am Samstag auf den Russen Daniil Medwedew. Für den Spanier ist es das sechste Halbfinale bei den ATP Finals, zuletzt überstand er 2015 die Gruppenphase.

Krawietz und Mies

Krawietz/Mies verpassen Halbfinale - Nadal siegt

Das deutsche Davis-Cup-Doppel Kevin Krawietz und Andreas Mies hat bei den ATP Finals den Einzug ins Halbfinale knapp verpasst.

Die beiden French-Open-Sieger mussten sich in London gegen Rajeev Ram aus den USA und den Briten Joe Salisbury im Match Tiebreak mit 6:7 (5:7), 7:6 (7:4), 4:10 geschlagen geben und schieden damit in der Vorrunde aus.

Im ersten Durchgang vergaben Krawietz und Mies sogar zwei Satzbälle, am Ende war das Aus für das deutsche Tennis-Duo nach 2:05 Stunden besiegelt.