Suchergebnis

Das Bild zeigt die Herren 40 des VfL Munderkingen und des TC Ehingen, die sich vor wenigen Tagen gegenüberstanden.

Damen I untermauern Spitzenposition – Herren 40 des VfL gewinnen Derby

Ein erfolgreichen Heimspieltag haben die aktiven Damen und die Herren I der Tennisabteilung des VfL Munderkingen hinter sich. Die Herren bezwangen den TC Bingen, die Damen setzten sich deutlich gegen Hohentengen durch.

Die Herren I des VfL hatten in der Bezirksklasse 2 den TC Bingen zu Gast. Nach vier gewonnen Einzeln musste noch ein Doppel für den Gesamtsieg her. Dies gelang mit zwei klaren Erfolgen von Herrmann/Penna und Kiotes/Kruz. Das dritte Doppel Pallasdies/Schmidt verlor im Matchtiebreak knapp mit 8:10 zum Endstand von 6:3 ...


Zahlreiche Werke des Künstlers gibt es in der Ausstellung zu sehen.

Ein „bunter Strauß“ für den Künstler

50 Jahre Realschule, 140 Jahre Friedrich Adler, das sind gleich zwei Jubiläen, die ab sofort eine Ausstellung in der Kundenhalle der Kreissparkasse würdigt. Bei der Eröffnung am Dienstagabend hielt Daniela Barth, Lehrerin der Friedrich-Adler-Realschule eine einfühlsame und fundierte Laudatio, die viel Beachtung fand.

„Lieber Friedrich,….“, mit diesen Worten begann Daniela Barth ihren Einführungsvortrag, der einem liebevollem Brief an den Sohn der Stadt Laupheim glich.

Museumsleiter Dr. Michael Niemetz zeigte bei der Führung durch die aktuelle Sonderausstellung „Heimat revisited“, wie eine Samml

Auch im Laupheimer Museum finden sich viele Netzwerke

Anlässlich des Internationalen Museumstags unter dem Motto „Netzwerk Museum“ lud das Laupheimer Museum zur Geschichte von Christen und Juden am Sonntag zu Führungen und einer tierischen Museums-Rallye ein.

Museumsleiter Dr. Michael Niemetz führte durch die aktuelle Sonderausstellung „Heimat revisited“. Er zeigte, wie eine Sammlung über viele Jahrzehnte entsteht, sich Stück für Stück entwickelt, bis sich aus alten Gemälden und Klassenfotos, handschriftlichen Briefen, Rechnungen, Schallplatten, Kidduschbechern und Bierkrügen ein ...


Pflegen die Vergangenheit: (von links) Yannic, Felix und Kevin arbeiten mit ihren Klassenkameraden zusammen auf dem jüdischen F

Realschüler pflegen Grabstellen auf jüdischem Friedhof

„Die Schüler bekommen eine andere Beziehung zur Geschichte und dem Namensgeber ihrer Schule“, ist Daniela Barth überzeugt. Die Klassenlehrerin der 8d an der Friedrich-Adler-Realschule hat gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern am Donnerstagmorgen dem jüdischen Friedhof in Laupheim einen Besuch abgestattet. Dort befreien die Jugendlichen die Wege und Gräber von Unkraut – wie schon viele Schüler es in den Jahren davor gemacht haben.

„Das macht schon Arbeit“, sagt Felix, der gemeinsam mit seinen Klassenkameraden Yannic und Kevin ...


Der SV Granheim (rechts Nicole Haydt) setzte sich gegen Neuenstein durch und blieb damit im vierten Spiel in Folge ungeschlagen

Vier Spiele ohne Niederlage: SV Granheim setzt seine Serie fort

In der Fußball-Verbandsliga der Frauen ist der SV Granheim auch im vierten Spiel in Folge ungeschlagen geblieben. Der Landesligist aus Munderkingen gewann das Kellerduell gegen den SV Bärenthal. In der Regionenliga verlor die SG Griesingen gegen den Tabellenzweiten aus Bad Saulgau, während die SG Altheim ihre Position an der Tabellenspitze verteidigte und den nächsten Sieg einfuhr.

Verbandsliga: SV Granheim – TSV Neuenstein 1:0 (1:0). - Tore: 1:0 Jennifer Eiberle (6.


Noch genug Geld in der Kasse, allerdings schon zweckgebunden: Fast 18 verplante Millionen Euro konnte die Stadt Aalen im vergan

Ein „g’mähts Wiesle“, rund 18 Millionen Euro schwer

Die Zahl darf man sich – völlig wertungsfrei – ruhig auf der Zunge zergehen lassen: Fast 18,4 Millionen Euro an verplanten Investitionsmitteln musste die Stadt Aalen am Ende des Haushaltsjahres 2017 als noch nicht ausgegeben verbuchen. Sie müssen jetzt in den Etat für 2018 mit Zweckbindung übertragen werden. Zum Vergleich: 2011 noch betrug der gesamte Investitionshaushalt der Stadt Aalen gerade einmal 14 Millionen Euro.

18,4 Millionen Euro an Haushaltsresten aus dem vergangenen Jahr – das sind gut 17,8 Millionen an reinen ...

Bürgermeister Günter Ensle ist stolz auf die 217 engagierten und erfolgreichen Sportler aus seiner Gemeinde Hüttlingen. Im Rahme

Hüttlingen feiert seine Meistersportler

Als Vorbilder und Botschafter der Gemeinde Hüttlingen hat Bürgermeister Günter Ensle die 217 erfolgreichen Sportler bei der Meisterfeier im Bürgersaal des Kultur- und Sportzentrums Limeshalle am Dienstagabend bezeichnet. Schließlich würden sie den Namen ihrer Heimatgemeinde bei Welt- oder auch Europameisterschaften in alle Welt tragen.

Kerstin Abele war bei ihren Handbikerennen in Miami ebenso erfolgreich wie in Köln und Louis und Gebhard Fürst sahnten bei Wettkämpfen mit Armbrust oder Luftgewehr nicht nur in Innsbruck, sondern auch ...


Trainer Wolfgang Lutz freut sich mit den Damen.

„Sarajewo, Schrezheim ist dabei!“

Für die Bundesliga-Keglerinnen des KC Schrezheim ging es am Sonntag gegen den KV Liedolsheim um Platz zwei in der Bundesliga. Mit 6,5:1,5 und 3360:3292 haben die Frauen um Trainer Wolfgang Lutz alles gezeigt und sich das Ticket zum Europapokal nach Sarajewo gesichert.

Der Start von Sissi Schneider und Saskia Barth war spannend. Schneider hatte es mit Samantha Jones zu tun, die ihr Paroli bot. So musste sie die erste Bahn knapp abgeben. Dann aber spielte Schneider ihre Erfahrung aus.


Langjährige Mitglieder sind bei der Hauptversammlung des DRK-Ortsvereins Neuler geehrt worden.

DRK Neuler plant Helfer-vor-Ort-Gruppe

Der DRK-Ortsverein Neuler hat bei der Hauptversammlung auf ein ereignisreiches 2017 zurückgeblickt. in die Versammlung ein. Natalie Ernst eröffnete für die verhinderte Ortsvereinsvorsitzenden Daniela Groß die Versammlung.

Das DRK Neuler habe sein Standardprogramm von Fasching über die zweimal jährlich stattfindende Blutspende bis hin zum IPVS-Turnier gut gemeistert. Wobei das vergangene Jahr einige Veränderungen mit sich gebracht habe, so Bereitschaftsleiter Florian Ilg.

Holte mit Kampfgeist ihre Punkte beim KC-Erfolg: Saskia Barth.

Start-Ziel-Sieg für Schrezheim

Gegen den Tabellenletzten SKV Bonndorf war es dem Tabellenstand eigentlich ein leichtes Spiel für Kegell-Bundesliga-Frauen des KC Schrezheim. Es waren am Ende die kleinen Duelle, die den Unterschied machten und damit auch den 8:0-Sieg für die Schrezheimerinnen brachte.

Sissi Schneider und Saskia Barth standen als Erstes in den Startlöchern. Beide hatten jedoch ihre Startschwierigkeiten. Schneider zeigte mit ihrer Routine und am Ende wieder ihre gekonnte Leistung.