Suchergebnis

Zehn schwache Minuten reichten und Ringingen (blau) kam gegen die Gäste aus Ertingen/Binzwangen unter die Räder.

Zehn schwache Minuten reichen

Auf nur zwei Spiele ist das Programm in der Fußball-Kreisliga A1 am letzten November-Wochenende geschrumpft. Insgesamt sechs Begegnungen des 14. Spieltags wurden kurzfristig abgesetzt, bei den meisten dieser Spiele stehen schon Nachholtermine fest. Gespielt wurde nur in Untermarchtal und in Ringingen. Wir haben deshalb statt der ausgefallenen Partie SF Kirchen - SV Betzenweiler das Spiel in Ringingen zum SZ-Topspiel gemacht.

SZ-Topspiel: SV Ringingen – SGM Ertingen/Binzwangen 1:4 (1:0).

 Der TSV Meckenbeuren (re. Kapitän Alessandro Tschirdewahn, dahinter Maximilian Schilcher) hat gegen den SV Deuchelried mit 2:1

Die SG Argental hat die Aufstiegsplätze im Visier

Nur drei von zehn Spielen sind am Wochenende in der Fußball-Bezirksliga angepfiffen worden. Der SG Argental und dem TSV Meckenbeuren gelangen am 16. Spieltag zwei wichtige Siege. Die dritte Partie in Fronhofen endete 2:2. Was bedeuten die Ergebnisse für die Tabelle? Der TSV Ratzenried ist mit 25 Punkten über dem Strich. Fronhofen kommt dagegen nicht richtig vom Fleck (14 Punkte). Die SG Argental (20) klopft nach dem dritten Sieg in Folge an die Aufstiegsplätze.

Florian Wilmsmann

Skicrosser Wilmsmann bei Weltcup-Auftakt Fünfter

Der deutsche Skicrosser Florian Wilmsmann hat beim Weltcup-Auftakt in China den fünften Platz belegt.

Der 25-Jährige vom TSV Hartpenning schied auf dem Kurs im Secret Garden, auf dem auch die Rennen der Olympischen Winterspiele im Februar ausgetragen werden, im Halbfinale aus. Danach gewann er das kleine Finale um die Plätze fünf bis acht. Teamkollege Tobias Müller (SC Fischen) wurde Achter, Tim Hronek (SC Unterwössen) Elfter. Daniel Bohnacker (SC Gerhausen) und Niklas Bachsleitner (SC Partenkirchen) belegten die Ränge 19 und 29.

 Zur Jahreshauptversammlung wurden zahlreiche Mitglieder und Vertreter des Kreisverbandes in der Kressbronner Festhalle begrüßt.

Viele Mitglieder wurden begrüßt

Zur Versammlung begrüßte der 1. Vorsitzende, Jens Wartenberg am 20. November 2021 zahlreiche Mitglieder und Vertreter des Kreisverbandes in der Kressbronner Festhalle. In seinen Jahresberichten 2019 und 2020 erläuterte Wartenberg die Vorstandsarbeit in den vergangenen Berichtsjahren. Besonders erfreut zeigte er sich über die Verleihung der goldenen Ehrennadel der Gemeinde Kressbronn an Hubert Mayer im Rahmen des Neujahrsempfang 2019.

Im Bericht der Bereitschaft konnte Bereitschaftsleiter Alexander Wolf den Anwesenden einen Einblick ...

Merkel, Wüst, Müller

Ministerpräsidentenkonferenz vorziehen? Länder sind uneins

Die Bundesländer sind uneins in der Frage, ob die Ministerpräsidenten angesichts der Corona-Lage schon früher als geplant zu einem weiteren Krisengespräch zusammenkommen sollten.

Hamburg, Berlin und Schleswig-Holstein machten am Freitag klar, dass sie keine Notwendigkeit für ein Vorziehen der für den 9. Dezember geplanten Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) sehen. Dagegen sprachen sich die die Länderchefs von Baden-Württemberg und Hessen wie zuvor schon ihre Kollegen aus Bayern und dem Saarland für ein früheres Treffen aus.

 Ab kommenden Jahr wird die Satzung in Lindau dementsprechend angepasst, dass die Stadträte mehr Geld bekommen.

Die Lindauer Stadträte bekommen mehr Geld – Ist das in Zeiten von Corona zu viel?

Die Lindauer Stadträte bekommen ab kommendem Jahr eine höhere Aufwandsentschädigung als bisher. Dafür hat jüngst eine Mehrheit im Stadtrat gestimmt. Einige finden die Erhöhung aber übertrieben. Es sei während der Corona-Krise nicht vertretbar und außerdem um einiges mehr als in anderen Städten.

Ich meine, wir sind in Lindau schon gut versorgt,

sagte Stadtrat Jürgen Müller (Lindau Initiative). Während der Corona-Pandemie, einer Zeit, in der viele finanzielle Ausfälle hinnehmen müssen, sei es das falsche Signal, wenn ...

Stehen vor einer schweren Aufgabe: Uwe Wolf und sein Kapitän Alessandro Abruscia.

Mit zwölf Feldspielern gegen Mainz II

Turbulente Tage liegen hinter dem Fußball-Regionalligisten aus Aalen. Zahlreiche Coronafälle, eine Abmahnung für den Trainer und eine 1:4-Niederlage im Heimspiel gegen Walldorf, da ist schon einiges zusammen gekommen. An diesem Samstag (14 Uhr) allerdings wartet das nächste Heimspiel auf den VfR. Die Chance endlich wieder positive Schlagzeilen zu schreiben. Gegner ist dann der FSV Mainz 05 II und damit beginnt für Trainer Uwe Wolf und seine Jungs die Rückrunde.

Wie Städte und Gemeinden in der Region den Kampf gegen Graffiti führen

Es rauscht und zischt und wirkt ein bisschen wie bei einer professionellen Zahnreinigung — nur in XXL. Statt Zähne werden an diesem Morgen allerdings eine Hauswand und eine Mauer in Heilbronn gesäubert. Ein kräftiger Sandstrahl entfernt die unschönen Graffitis, die Unbekannte hier hinterlassen haben. Eine Frau kommt vorbei und lobt:

Das ist wirklich gut, dass Sie das wegmachen.

Die Maschine bedient ein 21-Jähriger, der auf diese Weise Sozialstunden ableistet.

Wurde positiv getestet: Mark Müller.

Weitere Coronafälle beim VfR und neue Regeln für Fans

Corona und kein Ende. Fußball-Regionalligist Aalen muss um den Einsatz weiterer Spieler bangen. An diesem Mittwoch sind auch Mark Müller und Daniel Elfadli positiv getestet worden. Das Spiel gegen den FSV Mainz 05 an diesem Samstag in der Ostalb Arena ist weiterhin nicht in Gefahr.

Nun kommt es ganz dick für den VfR. Trainer Uwe Wolf muss aller Voraussicht auf zwei weiterer Spieler verzichten. An diesem Mittwoch sind Mark Müller und Daniel Elfadli positiv getestet worden.

Am Montagmorgen wird der Reischmann-Weihnachtsmarkt noch aufgebaut, am Vormittag sagt die Stadt Ravensburg den Markt jedoch ab.

Das sind die Gründe für die Absage des Ravensburger Christkindlesmarktes

Die Aufbauarbeiten hatten bereits begonnen: Am Freitag sollte der Christkindlesmarkt in der Ravensburger Innenstadt eröffnet werden. Nach einem Jahr Zwangspause durch Corona.

Doch erneut zieht Oberbürgermeister Daniel Rapp die Notbremse. Wie schon im vergangenen Jahr. Die Lage verschlechtere sich so schnell und so dramatisch, dass es jetzt nur noch darum gehe, so viele Kontakte zu reduzieren wie nur möglich.

Glühweintrinken geht nur ohne Maske „Das ist natürlich eine Entscheidung, die dem Bürgermeister einer ...