Suchergebnis

Sieben Spieler sollen den SV Sandhausen noch verlassen

Fußball-Zweitligist SV Sandhausen möchte sich bis zum Ende der Wechselfrist am 5. Oktober von sieben weiteren Spielern trennen. Der Sportliche Leiter Mikayil Kabaca erteilte Philip Türpitz, Ivan Paurevic, Alexander Rossipal, Sören Dieckmann, Marlon Frey, Besar Halimi und Florian Hansch die Freigabe. „Das ist eine rein sportliche Entscheidung. Wir hoffen, dass sie so schnell wie möglich einen neuen Club finden“, sagte Kabaca am Freitag.

Auf der anderen Seite sind mit Diego Contento (Fortuna Düsseldorf), Nils Röseler (VVV-Venlo), ...

VfB Stuttgart verleiht Talent Nartey nach Sandhausen

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat einen weiteren Spieler - zumindest vorübergehend - abgegeben. Mittelfeld-Talent Nikolas Nartey wechselt für die kommende Saison auf Leihbasis zum Zweitliga-Club SV Sandhausen, wie die Schwaben am Freitag mitteilten. In der vergangenen Spielzeit hatten sie den 20 Jahre jungen Dänen bereits an den Drittligisten FC Hansa Rostock verliehen.

Vor der erneuten Nartey-Leihe hatte der VfB schon den Wechsel von Mittelfeldmann David Kopacz verkündet, der beim Zweitligisten Würzburger Kickers einen ...

Daniel Keita-Ruel gestikuliert

Früherer Fürther Keita-Ruel wechselt nach Sandhausen

Nach dem Vertragsende bei der SpVgg Greuther Fürth wechselt Stürmer Daniel Keita-Ruel (30) zum Ligarivalen SV Sandhausen. Das gaben die Badener am Freitag bekannt. Keita-Ruel habe „nachgewiesen, dass er eine gute Quote in dieser Liga hat und auf der anderen Seite ein absolutes "Biest‘ ist, wenn es darum geht, vorne anzulaufen, also eine sehr gute Mischung“, sagte Sandhausens Trainer Uwe Koschinat über den Offensivmann. Der Stürmer war 2018 nach Fürth gewechselt.

Daniel Keita-Ruel

Dritter Neuzugang: Sandhausen holt Ex-Fürther Keita-Ruel

Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat Stürmer Daniel Keita-Ruel verpflichtet. Das gaben die Badener am Freitag bekannt. Der Vertrag des 30-Jährigen beim Ligarivalen SpVgg Greuther Fürth war zum Ende der vergangenen Saison ausgelaufen.

Keita-Ruel habe „nachgewiesen, dass er eine gute Quote in dieser Liga hat und auf der anderen Seite ein absolutes ‚Biest‘ ist, wenn es darum geht, vorne anzulaufen, also eine sehr gute Mischung“, sagte Sandhausen-Trainer Uwe Koschinat über den Offensivmann.

Daniel Gordon und Daniel Keita-Ruel

Fürth verliert 1:2 gegen Karlsruher SC

Die SpVgg Greuther Fürth hat dem 1. FC Nürnberg im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga nicht geholfen. Die Fürther verloren am Sonntag ihr Heimspiel mit 1:2 (1:1) gegen den Karlsruher SC. Dadurch muss der fränkische Rivale 1. FC Nürnberg in die Relegation, weil dieser bei Holstein Kiel nur 1:1 spielte.

„Wir hätten uns heute gerne mit einem Sieg verabschiedet, das ist uns leider nicht gelungen“, sagte Trainer Stefan Leitl. „Wir sind als Abstiegskandidat gehandelt worden.

Daniel Gordon und Daniel Keita-Ruel

Hofmann schießt KSC zum Klassenerhalt: 2:1 in Fürth

Völlig losgelöst hüpften Top-Torjäger und Sieggarant Philipp Hofmann und seine Teamkollegen vom Karlsruher SC über den Fürther Rasen. Einen kurzen Augenblick nach ihrem 2:1-Sieg bei der SpVgg Greuther Fürth erreichte die Badener am Sonntagnachmittag die frohe Kunde vom Patzer des 1. FC Nürnberg bei Holstein Kiel. Dank des 1:1 der Franken schaffte der KSC am letzten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga tatsächlich noch den Sprung vom 16. auf den 15. Tabellenplatz und somit den direkten Klassenerhalt.

SpVgg Greuther Fürth - Karlsruher SC

Dank Hofmann und Kiel: KSC schafft noch den Klassenerhalt

Der Karlsruher SC hat am letzten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga noch den direkten Klassenerhalt geschafft.

Die Badener gewannen mit 2:1 (1:1) bei der SpVgg Greuther Fürth und profitierten vom gleichzeitigen Patzer des 1. FC Nürnberg bei Holstein Kiel (1:1). Der KSC verbesserte sich in der Tabelle damit vom 16. auf den 15. Platz und schickte stattdessen die Nürnberger in die Relegation. Fürth beendet die Saison auf Rang neun.

Die Karlsruher erwischten einen denkbar schlechten Start und gerieten durch Daniel Keita-Ruel, ...

Heidenheim bleibt im Aufstiegskampf der gefährliche Underdog.

Schmidt fehlen bei Heidenheim nur die Tore

Unter den wenigen Zugangsberechtigten im Sportpark Ronhof weilten Zweitliga-Größen, die es kennen, um den Aufstieg in die Bundesliga zu spielen. Benno Möhlmann etwa, der 65 Jahre alte Ex-Trainer der Fürther stieg 2002 mit Arminia Bielefeld auf und genoss das Spiel. Auch Sergio Pinto (39), 2006 mit Alemannia Aachen überraschend in die Bundesliga aufgestiegen, ist derzeit Chefscout bei den Fürthern, schaut also auch genau hin.

Dann wäre da noch Marc Schnatterer, Kapitän des 1.

Die Anzeigentafel zeigt den Spielstand von 0:1 an

„Werden das stoppen“: Nürnberg zittert nach Derby-Niederlage

Die Angst des 1. FC Nürnberg vor dem freien Fall bis in die 3. Liga wird immer größer. Der Fußball-Traditionsverein will aber auch nach der ernüchternden 0:1 (0:0)-Niederlage im 266. Franken-Derby gegen die SpVgg Greuther Fürth an Trainer Jens Keller für die Saisonendphase festhalten. „Ja, das bleibt so“, versicherte Sportvorstand Robert Palikuca am Samstag. Keller glaubt unverdrossen an die Wende. „Es gibt Situationen, in denen man auf dem Boden liegt.

Marco Terrazzino und Paul Jaeckel

Trotz Keita-Ruels Tor: Fürth in Dresden nur mit Remis

Selbst der erneut treffsichere Torjäger Daniel Keita-Ruel hat die SpVgg Greuther Fürth nicht zum ersten Sieg nach der Corona-Zwangspause in der 2. Fußball-Bundesliga geschossen. Die Mannschaft von Trainer Stefan Leitl musste sich am Dienstagabend im Nachholspiel des 27. Spieltags mit einem mageren 1:1 (1:0) bei Schlusslicht Dynamo Dresden begnügen. Die Fürther sind schon seit insgesamt sechs Partien sieglos, mit nun 39 Punkten aber immerhin so gut wie gerettet.