Suchergebnis

John Rogl (Augsburger Panther)

Augsburger Panther verlängern Verträge von neun Spielern

Die Augsburger Panther haben die Verträge mit gleich neun Spielern für die nächste Saison verlängert. Wie der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga am Mittwoch mitteilte, bleibt Torwart Markus Keller seinem Heimatclub treu. In der Defensive setzen die Augsburger zudem weiter auf Scott Valentine und John Rogl. In der Offensive haben auch T.J. Trevelyan, Daniel Schmölz, Thomas Holzmann, David Stieler, Jaroslav Hafenrichter und Marco Sternheimer einen neuen Vertrag erhalten.

 Der TSV Straßberg wird am Samstag ein dickes Brett, das Patrick Klotz (M.) und seine Mannschaft bohren müssen. An der Pfaff-Elf

Alex Klotz fehlt, Ivanesic kehrt zurück

Mit dem TSV Straßberg kommt am Samstag die beste Defensive der Liga ins Mengener Ablachstadion (Sa., 14.30 Uhr). Für den FC Mengen wird es nicht einfach, „dieses Bollwerk“ (O-Ton Miroslav Topalusic) zu knacken.

Die Mannschaft von Trainer Oliver Pfaff musste in bislang 14 Saisonspielen gerade mal neun Gegentore hinnehmen, alleine fünf am vierten Spieltag gegen den TSV Berg. Neunmal blieb der TSV Straßberg ohne Gegentor. In Verbindung mit den 19 geschossenen Toren reicht das immerhin zu 24 Punkten und Platz sechs.

FC Reichenbach gewinnt Spitzenspiel in Gunningen 3:0

In der Fußball-Kreisliga B 2 hat sich der FC RW Reichenbach im Spitzenspiel beim Verfolger SG Durchhausen/Gunningen 3:0 durchgesetzt und die Tabellenführung verteidigt. Die SpVgg Aldingen verbesserte sich durch einen knappen 1:0-Sieg gegen die FSV Schwenningen II auf Platz drei und profitierte von der überraschenden 2:3-Niederlage des SV Spaichingen beim Tabellenvorletzten SV Wurmlingen II. Wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holte die SG Gosheim/Wehingen II beim 4:2-Heimsieg gegen den FC Weigheim.

 Christian Söllner aus dem Ostracher Trainerduo hat am Freitagabend nicht viel zu lachen.

Die Premiere auf dem Kunstrasen geht daneben

Die Premiere auf dem Kunstrasen ist für den FC Ostrach gründlich misslungen. Die Mannschaft des Trainergespanns Reutter/Söllner unterlag am Freitagabend vor gut 250 Zuschauern dem TSV Straßberg mit 0:3 (0:2) und verharrt bei 20 Punkten. Und nächste Woche führt die Reise die Zebras zum TSV Berg.

Der FC Ostrach erwischt auf dem Kunstrasen keinen guten Start. Die ersten beiden Schüsse, die aufs Tor von Torhüter Thomas Löffler kommen, sind drin.


 Omar Bun Ceesay (links) verlor mit dem FV Ravensburg II gegen den TSV Straßberg (Franz Hahn).

Zwei Platzverweise, zwei Gegentore

Einen gebrauchten Tag hat die U23 des FV Ravensburg gegen den TSV Straßberg erwischt. Die Oberliga-Reserve verlor in der Fußball-Landesliga ein schwaches Spiel unnötig mit 0:2. Zu allem Überfluss kassierte der FV II auch noch Platzverweise gegen Torhüter Luka Borgelott und Kapitän Omar Jatta.

„Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit verloren, nicht in der zweiten“, stellte FV-Trainer Nectad Fetic klar. „Die erste Halbzeit war die Vorarbeit für das ganze Theater im zweiten Durchgang.


Andreas Kalteis steuerte einen Treffer und eine Vorlage zum Berger Sieg bei.

Berg siegt verdient gegen Straßberg

Der TSV Berg hat sich in der Fußball-Landesliga einen wichtigen Heimsieg erkämpft. Gegen extrem tiefstehende Straßberger brauchte Berg eine Halbzeit, um die Lücken zu finden. Am Ende wurde es doch noch ein verdienter 5:2-Sieg.

Es wurde das erwartete Geduldsspiel für den TSV Berg. Die Straßberger waren nicht nach Oberschwaben gefahren, um spielerisch zu brillieren. Die Gäste zeigten sich vielmehr mal wieder als äußerst disziplinierte und defensivstarke Mannschaft.


Das Tor von Marco Geßler war für den SV Oberzell gegen Straßberg zu wenig.

Der SV Oberzell kommt nicht in Schwung

Sie hatten eine Antwort auf die 1:4-Niederlage am ersten Spieltag gefordert. Doch auch nach dem zweiten Spiel steht das Trainerteam Achim Pfuderer und Oliver Wittich mit seinem SV Oberzell in der Fußball-Landesliga ohne Punkt da. Durch einen Doppelschlag in der zweiten Halbzeit verlor der SVO mit 1:2 gegen den TSV Straßberg.

„Wir treten einfach arrogant auf“, ärgerte sich Wittich nach Abpfiff. „Wir investieren viel zu wenig in unser Spiel und können uns nach wie vor vorne nicht durchsetzen.


Der FC Leutkirch ist mit einer Niederlage in die Landesligasaison gestartet.

Ein Torschuss ist für Leutkirch zu wenig

Kein guter Start für den FC Leutkirch in die erste Fußball-Landesligasaison. Die Mannschaft von Trainer Bruno Müller unterlag beim TSV Straßberg mit 0:3. In 90 Minuten schossen die Allgäuer nur einmal aufs Tor.

In den Anfangsminuten tasteten sich beide Teams ab. Nach zehn Minuten hatte die Straßberger die erste große Möglichkeit: Nach schönem Pass in die Spitze stand Daniel Holzmann alleine vor Gästekeeper Paul Brünz, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen.

Vorjahressieger SSV Ehingen-Süd (rechts Timo Kästle, hier im Spiel gegen Rißtissen) zog mit drei Vorrundensiegen ins Halbfinale

Ehinger Stadtpokal: Verbandsligist wird Favoritenrolle gerecht

Am zweiten Spieltag des Ehinger Stadtpokals hat man eine andere TSG Ehingen gesehen. Allerdings trifft der Gastgeber als bester Gruppenzweiter schon im Halbfinale auf den Favoriten und Vorjahressieger SSV Ehingen-Süd. Gruppenerste außer Ehingen-Süd wurden die SG Griesingen und die SG Öpfingen, die im zweiten Halbfinale aufeinandertreffen.

Bemerkenswert war, dass am zweiten Vorrundentag sowohl der TSV Rißtissen als auch Türkgücü Ehingen gegen den SSV Ehingen-Süd eine starke Leistung zeigten.

Aufsteiger in die Oberliga: Der TC Ravensburg. Hinten von links: Anne Heim, Lena Kempter und Verena Jöchle; vorne von links: Mic

Ungeschlagen in die Oberliga

Sechs Spiele, sechs Siege. Die Tennisspielerinnen des TC Ravensburg haben sich in der Verbandsliga keine Blöße gegeben und die souveräne Rückkehr in die Oberliga gefeiert. Gegen BTG Balingen 1898 wurde es am Sonntag zwar spannend, doch letztlich setzte sich Ravensburg durch.

Verena Jöchle hatte in ihrem Einzel gegen Milena Marx gar keine Probleme und siegte mit 6:0, 6:0. Auch Anne Heim (6:4, 6:3 gegen Fabienne Gfrörer) und Michelle Bader (6:2, 7:5 gegen Patrizia Schittenhelm) gewannen ihre Einzel und sorgten so für den Zwischenstand ...